Teilen
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Von der Lotenbachklamm nach Lenzkirch

· 1 Bewertung · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hochschwarzwald Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Haslachschlucht
    / Haslachschlucht
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus
  • / Haslachschlucht
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus
m 900 800 700 600 12 10 8 6 4 2 km Flusskraftwerk Stallegg Räuberschlössle Lotenbachklamm Haslachmündung

Wasserrauschen, steile bemooste Felswände, tosende Wasserfälle... Erleben Sie die Vielfalt des Schluchtensteigs!

Zu beachten: Durch die engen Pfade in den Schluchten kann beim Begegnungsverkehr durch die Wanderer der erforderliche Mindestabstand von 1,50 m nicht immer eingehalten werden.

mittel
13,9 km
3:45 h
327 hm
287 hm

Die Wanderung führt uns entlang des tobenden Wassers auf schmalen Pfaden durch die grün bemooste Felswände des Schluchtensteigs. Vorbei kommen wir auch an den Überresten des Räuberschlössle, welches sich auf einem 80 Meter hohen Felsen direkt über einem der wildesten und eindrucksvollsten Schluchtabschnitte türmt. Es gibt keinen besseren Rastplatz! Unter der nahen Ruine Stallegg donnert die Wutach mit ohrenbetäubendem Getöse über die Staustufe des Flusskraftwerks Stallegg, dem ältesten seiner Art in Baden, das von 1889 bis 1979 das fürstliche Schloss und die Brauerei Fürstenberg mit Strom versorgte.

outdooractive.com User
Autor
Verena Santo
Aktualisierung: 29.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
815 m
Tiefster Punkt
654 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Wanderparkplatz oberhalb der Lotenbachklamm (768 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.835506, 8.309340
UTM
32T 448316 5298248

Ziel

Lenzkirch Ortsmitte

Wegbeschreibung

Nur wenige Meter über die Straße sind es für uns vom Wanderparkplatz zum Klammeingang. Ein paar Schritte später rauscht schon der erste Wasserfall durch die eng beieinander stehenden Felsen an uns vorbei. Wurzelstufen und Leitern führen tiefer und bieten nach jeder Biegung eine neue Wasserfallstufe. Direkt an der Schattenmühle zieht der Schluchtensteig steil den Waldhang empor, führt uns dann ein ganzes Stück horizontal über dem Talgrund entlang und wir steigen zum nördlichen Talrand auf die Baar hoch. Hier treffen wir auf die wenigen Überreste des Räuberschlössle. Ein Steg führt uns über den mit viel Schwung einmündenden Rötenbach. Ein schmaler Bergpfad zieht ins Tal und macht neugierig – bis zum großen Wasserfall kann man schon einen Blick riskieren. Dann geht es weiter der Wutach folgend flussaufwärts. Lange Geröllriesen ziehen sich vom Hörnle bis in den Fluss, über Stock und Stein wird die Haslachmündung erreicht. Ein hoher Steg führt ein letztes Mal über die Wutach, dann wendet sich der Weg der Haslachklamm zu, klettert über den Rechenfelsen zum Hölllochfelsen und erreicht auf der Trasse der einstigen Haslachtalbahn bald darauf Lenzkirch.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg:

Mit der S1 nach Titisee (Schwarzw), Bus 7257 Neustadt  Richtung Lenzkirch, dann Bus 7258 Richtung Bonndorf, Ausstieg Gündelwangen Lotenbachklamm.

Von Donaueschingen:

Mit der S10 nach Döggingen (Schwarzw), Bus 950 nach Bonndorf von dort aus mit dem Bus 7258 Neustadt, Ausstieg Gündelwangen Lotenbachklamm.

Von Lörrach: 

Mit der Bahn von Lörrach nach Zell (Wiesental), umsteigen in den Bus 7300 nach Titisee. Weiter mit dem Bus 7257 nach Lenzkirch (Schwarzw), Bus 7258 Neustadt Richtung Bonndorf, Ausstieg Gündelwangen Lotenbachklamm.

Anfahrt

Von Freiburg:
B31 Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen/Schluchsee/Lenzkirch
Ausfahrt Schaffhausen/Lenzkirch/Saig/Falkau, weiter bis nach Lenzkirch, von dort nach Bonndorf/Gündelwangen.

Von Donaueschingen:
B31 Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt Neustadt/Lenzkirch, Ausfahrt L156 Richtung Lenzkirch, von dort nach Bonndorf/Gündelwangen.

Von Lörrach:
B317 in Richtung Donaueschingen über Zell i.W. /Todtnau/Feldberg, Ausfahrt Schaffhausen/Lenzkirch/Saig/Falkau bis nach Lenzkirch. Von dort weiter nach Bonndorf/Gündelwangen.

Parken

Wanderparkplatz Lotenbachklamm

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wir empfehlen festes Schuhwerk!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Anton Baur
21.04.2018 · Community
Kurz vor den gefählichen Pfaden steht zwar ein Schild schmaler Pfad begehbar auf eigene Gefahr doch finde Ich sollte dieser Hinweise schon bei der Schattenmühle angebracht werden vor Beginn der Wanderung. Es wird Werbung mit der Begehung der Wutachschlucht gemacht so sollte auch eine gewisse Sicherheit gegeben sein. Ein absolutes MUSS Trittsicherheit,Schwindelfrei, Festes gutes Schuhwerk, Weg sehr Steinig und Wurzelig. Strecke für FITE Sportler geignet.
mehr zeigen
Gemacht am 21.04.2018
Anton Baur
19.04.2018 · Community
Dieser Abschnitt schön zu laufen aber 6 - 7 gefährliche Stellen. Der Weg ist sehr schmal Weg neigt sich schräg zum Abhang sollte man hier zum Absturz kommen braucht man keine Wanderung mehr. Heir sollte der Weg breiter und grad verlaufend gemacht werden Ein Geländer wäre an den Stellen ein unbedingtes MUSS. Festes Schuhwerk Schwindelfrei Gute Trittsicherheit ein MUSS. Der Abschnitt erhält von mir 5 Sterne Was die 6 - 7 Stellen angeht NULL STERNE Sollte sich hier was ereignen gibt es nur TODESFÄLLE
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,9 km
Dauer
3:45h
Aufstieg
327 hm
Abstieg
287 hm
Streckentour Etappentour faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.