Winterwandern empfohlene Tour

Winterwanderung am Stanzer Sonnenweg

Winterwandern · Hochsteiermark · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hochsteiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Sieglinde Rosegger, TV Hochsteiermark
m 800 750 700 650 600 8 6 4 2 km

Ein Winter-Wander-Rundweg, auf dem wir die Kraft der Sonne und ihre Bedeutung für das Leben durch diverse Sonnenobjekte spüren, erleben und sehen können. Kulturhistorische Kostbarkeiten am Weg bieten interessante Einblicke. Eine technisch leichte Wanderung, obwohl einige Passagen speziell im Winter trittsicherheit benötigen. Der Sonnenweg ist einer der schönsten Themenwege der Steiermark. Der Wanderweg kann an mehreren Stellen abgekürzt werden. 

geöffnet
mittel
Strecke 9,2 km
3:00 h
330 hm
331 hm
799 hm
618 hm

Der Stanzer Sonnenweg am Fuße der Fischerbacher Alpen, inmitten der Mürztaler Streuobstregion macht das Winterwandern zum Erlebnis. Kulturhistorische Kostenbarkeiten in der Ulrichskirche, der Ulrichsbrunnen sowie die funktionsfähige Schaumühle, die Schauschmiede mit angeschlossener Rauchkuchl und das große bunte Fadenkreuz am Waldrand nahe der Waldkapelle zeigen neben dem Kunstgarten Flora K die Vielfalt des Angebotes rund um den Ort Stanz im Mürztal.

Bestaunen Sie die Sonnenobjekte entlang des Weges, welche von regionalen Firmen und Handwerksbetrieben gestaltet wurden. Bei den einzelnen Objekten werden die unterschiedlichsten Aspekte des Einflusses der Sonne auf das Leben der Menschen aufgezeigt.

Die Sonnenalleen sind Abschnitte des Sonnenwegs, auf denen man die Kraft der Sonne und ihre Bedeutung für das Leben auf unserer Erde spüren, erleben und sehen kann. Sie haben auch die Möglichkeit, als Lichtpartikel symbolisch von der Sonne zur Erde zu "reisen". 

Geben Sie sich den kulinarischen Genüssen entlang des Weges hin - im Winter ist der Gasthof Oberer Gesslbauer, die Jausenstation Almwirt und das Wirtshaus am Webergut empfehlenswert. Der Stanzer Naturbadeteich, wo die Wanderung vorbeiführt, lädt im Winter zum Eislaufen und Eisstockschießen ein - er ist ein Naturidyll.

Autorentipp

Es ist eine Wanderung in unberührter Landschaft, durch tief verschneite Wälder und weitläufige Wiesen, die Kraft und Energie für den Alltag gibt. 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

 

Profilbild von Ute Gurdet
Autor
Ute Gurdet 
Aktualisierung: 27.01.2023
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
799 m
Tiefster Punkt
618 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Es gibt entlang des Stanzer Sonnenweges keinen Winterdienst. Das Begehen erfolgt auf eigene Gefahr.

Besonderes Merkmal ist auf den Anstieg oberhalb von der Jausenstation Almwirt, Fam. Raith in Unteralm zu legen!

Weitere Infos und Links

Start

Parkplatz Feuerwehr Stanz, Kreuzung Brandstatt, Ulrichskirche in Unterdorf (646 m)
Koordinaten:
DD
47.464678, 15.502583
GMS
47°27'52.8"N 15°30'09.3"E
UTM
33T 537876 5256926
w3w 
///immer.kehrten.neubaugebiet

Ziel

Je nach Einstieg.

Wegbeschreibung

Der Stanzer Sonnenweg am Fuße der Fischbacher Alpen bietet drei Einstiegsmöglichkeiten. Ausgehend vom ersten Einstieg am Feuerwehrplatz gehen wir in Richtung Naturbadeteich, überqueren eine Brücke und gelangen dann zum Naturidyll. Wir wandern entlang des Teiches und erreichen die zweite Einstiegsmöglichkeit vis à vis des Fußballplatzes. Hier gibt es ebenfalls ausreichend Parkmöglichkeiten. Wir folgen dem Sonnenweg, einem leicht begehbaren Teilstück, der sogenannten Sonnenallee II bis zur ersten Sonnenwegstation, dem Gasthof Almwirt. Ab jetzt schlängelt sich der Weg etwas bergauf bis zum Wald. Wir durchstreifen nun ein relativ steiles Waldstück, wo Steigeisen sicher von Vorteil sind, bis zu einer kleinen Anhöhe. Immer wieder kommen wir an verschiedensten Sonnenwegobjekten vorbei, die Kraft spenden und zum Weitermarschieren motivieren. Wir erreichen die begehbaren Schauschmiede und die Rauchkuchl. Die Wanderung geht weiter Richtung Sonnberg: Wir erreichen den Bauernhof Rodler, wandern entlang einer Wiese mit wunderbarem Ausblick, durch einen Wald, sehen immer wieder über das Stanzertal und gelangen zur wasserbetriebenen Schaumühle. Nun geht der Weg etwas bergauf und wir erreichen die Sonnenallee I. Erneut spüren wir die Kraft der Sonnenobjekte. Ein Wiesenweg führt uns zur Urlkapelle, die man besichtigen kann. Jetzt geht es bergab durch ein schönes Waldstück bis zur gotischen Ulrichskirche und dem Ulrichsbrunnen. Dieser Energieplatz war bereits den Kelten bekannt, so sagt man. Bei der Ulrichskirche befindet sich die dritte Einstiegsmöglichkeit inklusive Parkplatz. Nun geht es der Straße entlang bis zum Kunstgarten Flora "K", ebenfalls einer Sonnenwegstation und einer weiteren Einkehrmöglichkeit, dem Wirthaus am Webergut. Wir überqueren den Bach und wandern weiter bis zum Fadenkreuz nahe der Waldkapelle. Das letzte Teilstück des Sonnenweges verläuft flach. Wiederrum erreichen wir zwei Sonnenwegstationen, den Gasthof Oberer Gesslbauer und das Gasthaus Tischlerwirt, die zum Einkehren einladen. Anschließend besichtigen wir noch die auf einer Anhöhe gelegenen Katharinakirche und erreichen unseren Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den Regionalzügen zum Bahnhof Kindberg, nähere Informationen auf www.oebb.at und weiter mit dem Postbus nach Stanz.

Anfahrt

Aus dem Osten und Süden: S6, Autobahnabfahrt Kindbergdörfel, noch ca. 8km bis in die Stanz.

Von der Oststeiermark kommend: über den Schanzsattel nach Stanz.

Parken

Parkmöglichkeiten bei den Ortsende-Tafeln von Stanz, direkt bei den Einstiegsstellen.

Koordinaten

DD
47.464678, 15.502583
GMS
47°27'52.8"N 15°30'09.3"E
UTM
33T 537876 5256926
w3w 
///immer.kehrten.neubaugebiet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Sonnenwegprospekt

Ausrüstung

Gutes, warmes Schuhwerk und eventuell Wanderstöcke. Durch die Waldpassagen nach der Jausenstation Almwirhttps://www.webergut.att sind Steigeisen empfehlenswert. 

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,2 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
330 hm
Abstieg
331 hm
Höchster Punkt
799 hm
Tiefster Punkt
618 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.