Tour hierher planen Tour kopieren
Fernradweg empfohlene Tour

Ciclovia Alpe-Adria-Radweg, 3. Etappe: Mallnitz- Spittal an. d. Drau

Fernradweg · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Burg Falkenstein mit Blick ins Mölltal
    / Burg Falkenstein mit Blick ins Mölltal
    Foto: Lukas Dürnegger, CC BY, TVB Obervellach-Reißeck
  • / Bahnhof Mallnitz
    Foto: Manfred Rupitsch, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Rast am Stausee Rottau
    Foto: Tourismusverband Obervellach-Reißeck, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Entlang des Alpe-Adria-Radweges mit Blick zur Tauernbahn und der Burg Falkenstein
    Foto: Tourismusverband Obervellach-Reißeck, CC BY, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • /
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, www.lurnfeld.at
  • / An der Möll
    Foto: Klaus Dapra, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
m 1400 1200 1000 800 600 400 25 20 15 10 5 km ICE-Bahnhof Mallnitz-Obervellach Schwimmbad Möllbrücke Obervellach Schwimmbad Reisseck

Der Alpe-Adria-Radweg erreicht Kärnten, von Salzburg kommend, mit dem Autoüberstellzug der ÖBB von Böckstein nach Mallnitz. Hier startet die genussvolle, weitgehend bergab führende Etappe durch das Untere Mölltal. Die Route folgt zunächst ca. 8 km der Bundesstraße von Mallnitz nach Obervellach, von dort dem Glockner-Radweg R8 bis Möllbrücke. Ab hier verläuft der Alpe-Adria-Radweg am berühmten Drauradweg (R1), DEM Rad-Aushängeschild Kärntens.

Achtung:  Die "Alte Bahntrasse" ist für ca. 3 Jahre aufgrund von Bauarbeiten gesperrt.
Stand: Oktober 2020

mittel
Strecke 29,9 km
3:00 h
132 hm
749 hm

Autorentipp

Kombinieren Sie den Alpe-Adria Radweg mit einer Befahrung des Glockner-Radwegs R8 im Oberen Mölltal!
Nach Nächtigung im Bereich von Mallnitz bis Möllbrücke nützen Sie den Radbus bis Heiligenblut und erleben einen genussreichen Radtag in der Nationalpark-Region!

Profilbild von Andreas  Kleinwächter
Autor
Andreas Kleinwächter
Aktualisierung: 08.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.189 m
Tiefster Punkt
554 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Homepage Ciclovia Alpe-Adria Radweg

 

Start

Mallnitz, Bahnhof (1.180 m)
Koordinaten:
DG
46.981611, 13.176139
GMS
46°58'53.8"N 13°10'34.1"E
UTM
33T 361293 5204735
w3w 
///freundin.warten.wiederholung

Ziel

Möllbrücke

Wegbeschreibung

Der Radweg führt vom Bahnhof Mallnitz nach links, entlang der Bundesstraße, nach Obervellach. Es empfielt sich jedoch ein Abstecher nach rechts in den Ort, sei es für eine Einkehr, den Besuch des Besucherzentrums Mallnitz oder für die Nächtigung vor der Weiterfahrt. Das Info- & Buchungscenter ist vom Bahnhof per Rad in Kürze (ca. 700 m) erreichbar.

Die Route folgt in mehreren Serpentinen der Bundesstraße entlang nach Obervellach.

 
ACHTUNG: Die Alternative "Alte Bahntrasse" ist für ca. 3 Jahre aufgrund von Bauarbeiten gesperrt

Alternative: Noch vor dem Ortsende von Mallnitz nach links ins Dösental abbiegen, kurz etwas steiler aufwärts, und beim Gasthof Siegelbrunn nach rechts abbiegen. Über ein kurzes Schotterstück wird die "Alte Bahntrasse" erreicht, ein genussreicher Rad- und Wanderweg entlang der früheren Streckenführung der Tauernbahn. Hier immer ganz leicht abwärts bis zum ehemaligen Bahnhof Kaponig, und von hier in Serpentinen hinunter zur Bundesstraße, die rund 1 km vor Obervellach erreicht wird.

In Obervellach mündet der Alpe-Adria-Radweg in den Glockner Radweg R8 ein. Kurz vor der Einmündung der Mallnitzer Bundesstraße in die Mölltal-Bundesstraße zweigt links der Weg ins Ortszentrum ab. Der historische Ortskern von Obervellach lädt zur Rast und Besichtigung ein. Der Radweg führt nun in leichtem auf und ab, teils auf Dorfwegen, durch die Ortschaften Stallhofen, Gratschach und Gappen nach Penk. Hier wechselt der Weg auf die rechte (südliche) Seite des Tals und führt am Danielsberg vorbei nach Kolbnitz, dem Talort der Reißeck- und Kreuzeckbahn.

An der Möll bzw. am Stausee vorbei geht es weiter nach Mühldorf. Kurz nach dem Ort führt der Weg durch das Freizeitgelände mit Badeteich. Schließlich wird als letzter Ort im Mölltal Möllbrücke erreicht. Der Radweg führt über die "Möllbrücke" nach rechts, durch das Ortszentrum, und mündet gegenüber des Bahnhofs in den Drauradweg (R1) ein.

Hier fahren wir nach links, ca. 1 km entlang der Bundesstraße, bevor der Radweg die Straße nach rechts verlässt und durch das breite Lurnfeld weiter Richtung Spittal/Drau leitet.

 

Achtung:  Die "Alte Bahntrasse" ist für ca. 3 Jahre aufgrund von Bauarbeiten gesperrt.
Stand: Oktober 2020

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Salzburg (Bad Gastein - Böckstein) kommend benutzt der Radweg die OEBB-Tauernschleuse zur Überwindung (oder "Unter"-windung?) des Alpenhauptkammes.
Die Züge fahren in Böckstein immer 20 min nach der vollen Stunde ab, die Fahrzeit nach Mallnitz beträgt rund 13 min.

In umgekehrter Richtung fahren die Züge immer 10 min vor der vollen Stunde in Mallnitz ab.

Parken

Großer Park & Ride-Parkplatz am Bahnhof Mallnitz

Koordinaten

DG
46.981611, 13.176139
GMS
46°58'53.8"N 13°10'34.1"E
UTM
33T 361293 5204735
w3w 
///freundin.warten.wiederholung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
29,9 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
132 hm
Abstieg
749 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Von A nach B kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.