Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Etappe 04 Alpe-Adria-Trail: Marterle - Stall

· 21 Bewertungen · Fernwanderweg · Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpe-Adria-Trail Verifizierter Partner 
  • AAT Infopoint Marterle
    AAT Infopoint Marterle
    Foto: Roland Oberdorfer, Alpe-Adria-Trail
m 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km Wallfahrtskirche Marterle … Rangersdorf Alpe-Adria-Trail Infopoint Stall Kirche Stall im Mölltal

Achtung: Seit 1. August 2022 ist ab der Pichler Hütte (ca. 3 km nach Marterle) eine Umleitung über den Forstweg via Tresdorf nach Stall eingerichtet. Diese wird ca. 5-6 Wochen Gültigkeit haben, bis die Aufräumarbeiten nach den Murenabgängen beendet sind!

 

Wir dürfen uns auf eine überwiegend bergab führende Wanderung entlang eines alten Wallfahrtsweges freuen: Vom "Marterle" wandern wir über romantische Almen und durch kühle Wälder direkt nach Stall im Mölltal. Teils führt unsere Route über Forststraßen, vielfach jedoch auf alten Steigen durch Wälder hinunter nach Stall.

 

Tipp:
Wandern Sie sorgenfrei am Alpe-Adria-Trail! Das Alpe-Adria-Trail Buchungscenter mit seinem preisgekrönten Buchungsservice unterstützt Sie dabei gerne, Etappe für Etappe, ganz auf Ihre persönlichen Wünsche abgestimmt. Zum Beispiel mit dem Nationalpark Paket: Die ersten 8 Etappen, mit Gepäcktransfer, Mobilitätsservice und Nächtigung bei qualitätsgeprüften Partnerbetrieben.

 

Information und Buchung:
Alpe-Adria-Trail Buchungscenter Kärnten
"Ihre Engel und Experten am Trail"

Obervellach 15 | A-9821 Obervellach

Tel.: +43 4782 93093
info@alpe-adria-trail.com

www.alpe-adria-trail.com/de/buchungscenter 

 

leicht
Strecke 15,5 km
4:30 h
98 hm
1.106 hm
1.849 hm
850 hm

Wie schon am Vortag, folgt der Alpe-Adria-Trail auch auf Etappe 4 einer alten Wallfahrer-Route. Noch heute wird einmal im Jahr, Ende Juli, die "Jakobus-Wallfahrt" von Stall zum Marterle durchgeführt.

 

Autorentipp

Wir können den Tag gemütlich und entspannt im Freibad Stall ausklingen lassen!

Profilbild von Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten / Andreas Kleinwächter
Autor
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten / Andreas Kleinwächter
Aktualisierung: 02.08.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Marterle, 1.849 m
Tiefster Punkt
Stall im Mölltal, 850 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Bauernhof Lerchbaumer
Mölltaler Appartements

Sicherheitshinweise

Achtung: Seit 1. August 2022 ist ab der Pichler Hütte (ca. 3 km nach Marterle) eine Umleitung über den Forstweg via Tresdorf nach Stall eingerichtet. Diese wird ca. 5-6 Wochen Gültigkeit haben, bis die Aufräumarbeiten nach den Murenabgängen beendet sind!

Die Route ist zwar unschwierig, die Steige im Wald sind aber stellenweise schmal - Trittsicherheit und ein Mindestmaß an Schwindelfreiheit sind erforderlich.

Weitere Infos und Links

Weitere Angebote des Alpe-Adria-Trail Buchungscenters...

Start

Wallfahrtskirche Marterle (1.835 m)
Koordinaten:
DD
46.879033, 12.940436
GMS
46°52'44.5"N 12°56'25.6"E
UTM
33T 343069 5193780
w3w 
///zugeben.genau.schreibe
Auf Karte anzeigen

Ziel

Stall im Mölltal

Wegbeschreibung

Nur kurz folgen wir vom "Marterlen" einer Forststraße, denn schon bald biegen wir nach rechts auf einen - anfangs etwas schwer erkenntlichen - Wiesenweg ab. Meist leicht absteigend, queren wir abwechslend Wälder und freie Almwiesen. Wir ersuchen, Hunde unbedingt an die Leine zu nehmen!
Wir erreichen eine neue Forststraße und folgen dieser eine Zeit lang. Bei einem großen, hölzernen Brunnen können wir nach rechts abbiegen und so einige Kehren der Forststraße abschneiden. In der nächsten Rechtskurve verlassen wir die Forststraße und gehen geradeaus auf schmalem Steig im Wald weiter. In der Nähe des Anwesens Prisker am Schwersberg steigen wir kurz etwas steiler ab, bis wir wieder auf die Fahrstraße gelangen. Abermals verlassen wir die erreichte Fahrstraße und folgen einem seit alters her benützten Fußweg entlang des Loisengraben, bis wir wieder auf der Fahrstraße landen, diese nochmal kurz verlassen und dann das letzte Stück entlang der Straße bis ins Tal folgen.

Ein letztes Mal wechseln wir nun von der Fahrstraße auf einen Fußweg, der uns entlang der Bundesstraße direkt zur Kirche in Stall im Mölltal und damit zu unserem heutigen Etappenziel leitet!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Täglich mehrere öffentliche Busse von Spittal/Drau bzw. Lienz nach Stall. 

Ermäßigung auf Fahrpreise mit der Nationalpark Kärnten Card bzw. Kärnten Card. 

Fahrplan-Auskunft: www.postbus.at

Anfahrt

Über die Mölltal-Bundesstraße (B106) nach Witschdorf (Gemeinde Rangersdorf). Von hier auf 12 km langer, asphaltierter Zufahrtsstraße direkt zum Marterle.

Parken

Direkt bei der Wallfahrtskirche bzw. bei den Gaststätten Rangersdorfer Hütte und Gasthof Marterle in unmittelbarer Nähe der Kirche.

Koordinaten

DD
46.879033, 12.940436
GMS
46°52'44.5"N 12°56'25.6"E
UTM
33T 343069 5193780
w3w 
///zugeben.genau.schreibe
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,4
(21)
Mjam TOMAAT
14.07.2022 · Community
A lovely trip down hill. A lot of different small paths, and we have to climbe some big trees: they were lying on the path, because of a 'versperrung'. We helped our dog to climbe over, and this part was the most adventure part of this tour to Stall. We ended at Dorfschenke pension, a nice place to stay: clean, a big room, nice comfortable shower and enough space to let our wash dry.
mehr zeigen
Gemacht am 14.07.2022
Stefan Föger
12.07.2022 · Community
Marterle schön, Essen beim Wirten super. Abstieg sehr oft sehr steil und rutschig (gerade im 2. Drittel, wo man durch eine Verschneidung voller Windwurf durchmusste - wirkte wie ein Ersatzweg). Viel Kiesweg und zum Schluss Asphalt.
mehr zeigen
Jeff Miller
27.06.2022 · Community
This was not as nice of a downhill than what I expected. The trail goes through a lot of farmland and also uneven downhill paths filled with tree roots, rocks, cut trees, grass, mud and closed gates. Later you will find yourself on roads down to Stall.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 36

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
15,5 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
98 hm
Abstieg
1.106 hm
Höchster Punkt
1.849 hm
Tiefster Punkt
850 hm
Von A nach B aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 10 Wegpunkte
  • 10 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.