Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Heiligenblut zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe über den Tauernhöhenweg

Wanderung · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Über Almböden und Wälder geht es den Haritzersteig entlang.
    / Über Almböden und Wälder geht es den Haritzersteig entlang.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Schneebedeckte Berge zeigen dem Wanderer den Weg
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Gewaltige Serpentinfelsen, die an der Oberfläche teilweise bereits eine starke Umwandlung in Asbest erfahren haben.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Auf der Sattelalpe findet der Wanderer im Frühjahr Alpenglöckchen, Schusternagerl, stengellosen Enzian und Mehlprimeln.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Ein Blick zurück: Die Bricciuskapelle Kapelle gilt als Sterbeort des Heiligen Briccius. Dieser soll der Sage nach das Blut Christi nach Heiligenblut gebracht haben.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Bizarr und drohend wirken die aus den Schichtköpfen des Glimmerschiefers steil aufragenden Felsmauern.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Die schroff abfallende Hänge dieser Berge sind nur im untersten Teil mit Lärchen und Fichten bewachsen.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Wunderschöne Bergtour mit grandiosen Aussichtspunkten.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Im Westen hat man nun stets den Großglockner (3798 m) vor Augen.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / In leichten Serpentinen geht es nun bergan.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Und immer wieder der Blick zum König der Berge, dem Großglockner.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Das Karl-Volkert-Haus (2154 m) ist in Sicht.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Nach dreistündiger Wanderung ist das Karl-Volkert-Haus (2154 m) und damit die Großglockner-Hochalpenstraße erreicht.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Der Weg führt nun hinunter zum Glocknerhaus (2132 m) und weiter zum Pasterzenhaus (2124 m).
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Knapp hinter dem Pasterzenhaus (2124 m) führt der Weg rechts abzweigend hinauf zum Hohen Sattel der Franz-Josefs-Höhe (2369 m).
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Am Parkplatz bietet sich dem Bergsteiger ein imponierender Ausblick auf das Großglockner-Massiv (3798). Auch eine Bushaltestelle ist gleich in der Nähe.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km
Wunderschöne Bergtour mit sensationellen Ausblicken. Über Almböden und Wälder, hinauf bis ins Hochgebirge.
schwer
Strecke 10,9 km
4:30 h
1.087 hm
0 hm
Eine wunderschöne Tageswanderung mitten im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern durch bergbäuerliche Kultur- und Almlandschaft, vorbei an der geschichtsträchtigen Bricciuskapelle bis hinauf zum Pasterzengletscher - den Großglockner stets im Blick. 
Profilbild von Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten
Autor
Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten
Aktualisierung: 04.02.2021
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, 2.376 m
Tiefster Punkt
Ortszentrum Heiligenblut, 1.289 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfohlen!

Weitere Infos und Links

Eine 2. Variante von Heiligenblut zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe führt nach der Bricciuskapelle vorbei am Leiterfall, über die Trogalm zur Pasterze. Details siehe hier

Start

Ortszentrum Heiligenblut (1.289 m)
Koordinaten:
DG
47.038527, 12.844878
GMS
47°02'18.7"N 12°50'41.6"E
UTM
33T 336276 5211699
w3w 
///gleichheit.dehnung.zeigte

Ziel

Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

Wegbeschreibung

Die Route führt vom Ortszentrum (1288m) über die alte Glocknerstraße bis zur „Himmelschleife“. Nun geht es links weiter dem Haritzersteig folgend bis zur Bricciuskapelle (1629m), welche der Legende nach an jener Stelle errichtet wurde, an der der dänische Prinz Briccius im Jahre 914 ums Leben gekommen sein soll. Ein paar hundert Meter nach der Kapelle gelangt man zu einer Weggabelung:  Wir folgen dem rechten Weg (Tauernhöhenweg, Weg Nr. 1/ 743) und queren oberhalb der Baumgrenze mehrfach schmale Bächlein. Nach einer kurzen Rast, bei der man ungestört die Murmeltiere beobachten kann, geht es zügig zum Karl-Volkert-Haus (2148m) bergauf.  Man hat nun stets den Großglockner (3798m) vor Augen, zu dessen Füßen sich die Pasterze und der Margeritzen-Stausee ausbreiten. Die Großglockner-Hochalpenstraße ist erreicht. Vorbei am Glocknerhaus (2132m) und am Pasterzenhaus (2124m) führt der Weg knapp hinter letzterem rechts abzweigend hinauf zum Hohen Sattel auf die Franz-Josefs-Höhe (2369m). 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem öffentlichen Postbus von Winklern kommend bis zur Haltestelle Heiligenblut Seilbahn. Die Wanderung beginnt direkt von dort aus.
Retour bietet sich der Postbus ab der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe an.
(zur Fahrplanabfrage)

Anfahrt

Von Süden kommend über die Mölltal Bundesstraße - von Norden aus über die entgeltpflichtige Großglockner Hochalpenstraße bis nach Heiligenblut. 

Parken

Bei der Ortseinfahrt  Heiligenblut parken Sie Ihr Auto im Parkhaus (kostenpflichtig). Von dort aus 4 gemütliche Gehminuten zum Ausgangspunkt. Gratis Parkmöglichkeit am "schwarzen Platz" im Ortsteil Winkl beim Hunguest Hotel Heiligenblut, von da rund 7 Minuten Gehzeit zum Ausgangspunkt.

Koordinaten

DG
47.038527, 12.844878
GMS
47°02'18.7"N 12°50'41.6"E
UTM
33T 336276 5211699
w3w 
///gleichheit.dehnung.zeigte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Tagesrucksack mit Getränk empfohlen. Einkehr bei der Briccius Sennerei Sattelalm, Karl-Volkert-Haus, Glocknerhaus und Restaurants an der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,9 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
1.087 hm
Abstieg
0 hm
Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.