Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Naturlehrweg Natura Mystica (Gössnitzfall-Kachlmoor)

· 2 Bewertungen · Wanderung · Nationalparkregion Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ausgangspunkt ist der keltisch anmutende Platz gleich in der Nähe der "Retschitzbrücke
    / Ausgangspunkt ist der keltisch anmutende Platz gleich in der Nähe der "Retschitzbrücke
    Foto: NPR/Bernd Grässl, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Wir genießen den Blick auf den Ortsteil „Winkl“ von Heiligenblut
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Zahlreiche Schautafeln weisen auf die Besonderheiten der Pflanzen und Tiere in diesem Gebiet hin.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Einer der Höhepunkte des Weges ist das Kachlmoor - Lebensraum von vielen tausend Amphibien, inmitten eines geheimnisvoll verwunschenen Bergsturzwaldes.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Der Kachelsee, Laichplatz für Frösche und Kröten.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Der Natulehrweg geht nun weiter zur liebevoll restaurierte „Kohnmühle„
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Wild schäumend und tosend überqueren wir das Wasser des Gößnitz Wasserfalles.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Die kunstvoll angefertigten Wasserrinnen - die Wasserzufuhr zur Mühle.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Ein Stichweg führt in 15 Minuten zu einer spektakulären Aussichtskanzel des Wasserfalles.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Informationstafeln durch die Nationalparkverwaltung aufgestellt, weisen auf den Naturlehrpfad hin.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Gößnitzwasserfall
    Foto: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Gössnitzwasserfall von gegenüber
    Foto: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Der Wasserfall stürzt sich mit großem Getöse etwa 80 Meter in die Tiefe.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Die ganze Pracht des Gößnitzfalles: einer der mächtigsten im gesamten Nationalpark
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Ein kurzer Abstecher führt uns zur Feuerinsel wo ein wunderschöner Rast- und Grillplatz mitten im Wald auf uns wartet.
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
m 1400 1350 1300 1250 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Gößnitzwasserfall bei Heiligenblut
Auf der „Schattseite“ von Heiligenblut am Großglockner ragt eine Felswand hunderte Meter auf, welche von einer engen Kerbe geteilt wird, als ob diese ein Riese mit seiner gewaltigen Axt in den Fels geschlagen habe. Aus dieser Kerbe donnert der Gößnitzbach als mächtiger Wasserfall mehr als 70 Meter zu Tal!
mittel
Strecke 2,9 km
1:30 h
118 hm
118 hm

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Nationalpark-Parkplatz "Retschitzbrücke", der zu Fuß in wenigen Minuten vom Zentrum erreicht wird. Der keltisch anmutende Startplatz leitet Sie zum zauberhaften Naturerlebnisweg Natura Mystica, der bei verschiedenen Stationen zum Verweilen und aktiven Forschen einlädt. Höhepunkte des Weges sind das Kachlmoor - Lebensraum von vielen tausend Amphibien, inmitten eines geheimnisvoll verwunschenen Bergsturzwaldes - und eine liebevoll restaurierte Mühle mit ihrer kunstvoll angefertigten Wasserzufuhr. Ein Stichweg führt in 15 Minuten zu einer spektakulären Aussichtskanzel, von wo die ganze Pracht des Gößnitzfalles - einem der mächtigsten im ganzen Nationalpark - zu bestaunen ist.

Retour geht es wieder auf dem gleichen Weg bis zum Wanderweg "Natura Mystica" von dort können Sie den Rundweg weiter zu Feuerinsel (ein wunderschöner Rast- und Grillplatz mitten im Wald) fortsetzen bis Sie wieder am Ausgangspunkt angelangt sind.

Autorentipp

Die Feuerinsel lädt ein, Feuer zu entfachen und selbst Mitgebrachtes über der offenen Feuerstelle zu braten. Bitte melden Sie sich zur Nutzung der Feuerinsel vorab im Info- & Buchungscenter Heiligenblut an. (+43 4824 2700-20).
Profilbild von Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten
Autor
Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten
Aktualisierung: 02.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.384 m
Tiefster Punkt
1.265 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung auf Nässe im obersten Bereich des Weges!

Start

Parkplatz "Retschitzbrücke" im Ortsteil Winkl (1.265 m)
Koordinaten:
DD
47.044450, 12.821910
GMS
47°02'40.0"N 12°49'18.9"E
UTM
33T 334549 5212405
w3w 
///weiher.achtbar.baugebiet

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Heiligenblut zum Nationalpark-Parkplatz "Retschitzbrücke" oder noch weiter bis zum Parkplatz "Gößnitztal". 
Auch das Nationalpark Wandertaxi bringt Sie gegen Voranmeldung zum Ausgangspunkt (+43 664 3836 311)

Parken

Parkplatz "Retschitzbrücke" oder Parkplatz "Gößnitztal"

Koordinaten

DD
47.044450, 12.821910
GMS
47°02'40.0"N 12°49'18.9"E
UTM
33T 334549 5212405
w3w 
///weiher.achtbar.baugebiet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderschuhe und Wanderstöcke von Vorteil.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Florian Spatz 
12.07.2019 · Community
Sehr nette kleine Runde, gut bei unbeständigem Wetter.
mehr zeigen
Eugen Klassen
07.08.2018 · Community
Eine wunderschöne Wander Rute. Die Kinder hatten ihren Spaß. Wanderschuhe sind empfehlenswert.
mehr zeigen
Dienstag, 7. August 2018, 20:56 Uhr
Foto: Eugen Klassen, Community
Dienstag, 7. August 2018, 20:57 Uhr
Foto: Eugen Klassen, Community
Dienstag, 7. August 2018, 20:57 Uhr
Foto: Eugen Klassen, Community
Dienstag, 7. August 2018, 20:58 Uhr
Foto: Eugen Klassen, Community

Fotos von anderen

Dienstag, 7. August 2018, 20:56 Uhr
Dienstag, 7. August 2018, 20:57 Uhr
Dienstag, 7. August 2018, 20:57 Uhr
Dienstag, 7. August 2018, 20:58 Uhr

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
2,9 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
118 hm
Abstieg
118 hm
Rundtour geologische Highlights familienfreundlich faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.