Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Raggaschlucht

· 2 Bewertungen · Wanderung · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kärnten Hohe Tauern Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Kärnten Hohe Tauern
  • /
    Foto: Kärnten Hohe Tauern
  • /
    Foto: Kärnten Hohe Tauern
  • /
    Foto: Kärnten Hohe Tauern
  • /
    Foto: Kärnten Hohe Tauern
  • In der Raggaschlucht
    / In der Raggaschlucht
    Foto: Nationalpark-Region / Dapra, Kärnten Hohe Tauern
  • / In der Raggaschlucht
    Foto: Nationalpark-Region / Dapra, Kärnten Hohe Tauern
600 750 900 1050 1200 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3,4 km Länge Bushaltestelle Flattach-Raggaschlucht Raggaschlucht

Wer zum ersten Mal die Raggaschlucht begangen hat, wird vor lauter Staunen vergessen, den Mund zu schließen. Dieses Naturwunder muss man/frau gesehen haben. Der mächtige Raggabach bahnt sich mit mächtigem Getöse seinen Weg durch die Schlucht, dass eine Unterhaltung unmöglich wird. Die Schlucht ist so tief eigeschnitten und eng, dass der Himmel an vielen Stellen nicht mehr zu sehen ist!
leicht
3,4 km
2:00 h
274 hm
274 hm

Autorentipp

Eintritt mit Nationalpark Kärnten Card gratis!
outdooractive.com User
Autor
Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten
Aktualisierung: 16.02.2017

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
942 m
Tiefster Punkt
692 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Routenbeschreibung und tolle Bilder auf www.nationalpark-hohetauern.at...

Start

Flattach (697 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.933660, 13.135200
UTM
33T 358053 5199479

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Bushaltestelle Raggaschlucht (direkt vor Infobüro Flattach) wird von öffentlichen Bussen auf der Linie Spittal-Winklern-Heiligenblut mehrmals täglich angefahren. 

Anfahrt

Über die Mölltal-Bundesstraße (B 106) nach Flattach.

Parken

Großer Parkplatz im Bereich der Tourismusinformation Flattach bzw. gleich nach der Abzweigung von der Mölltal-Bundesstraße in Richtung Raggaschlucht

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

4,5
(2)
Jens Völker 
23.07.2019 · Community
Eine sehr schöne,gewaltige und informative Klamm,mit teilweise steilen und feuchten Holz Stiegen.Wer sowas mag ,sollte die Raggaschlucht auf seine Liste haben;).
mehr zeigen
Gemacht am 19.05.2018
Foto: Jens Völker, Community
Foto: Jens Völker, Community
Foto: Jens Völker, Community
Foto: Jens Völker, Community
Philipp Noname
23.07.2019 · Community
Sehr interessante Steigführung durch die Schlucht. Auch bei wenig Wasser beeindruckend. Empfehlung. Den kritisierten Abstieg aus der ersten Bewertung möchte ich etwas relativieren: Jeder,der nicht a)körperlich behindert b)übermäßig fett c) anderweitige körperliche Gebrechen hat, kommt die teilweise steile Kiesstraße gut runter (Kniearbeit). Man sollte aber halbwegs gut zu Fuß sein und sein eigenes Gewicht ein paar Meter tragen können. Aber auch wir haben einige gesehen, die sich schwermütig durch die Schlucht "rollten".
mehr zeigen
Raggaschlucht
Foto: Philipp Noname, Community
Raggaschlucht 2
Foto: Philipp Noname, Community
Friedrich Werner
28.07.2013 · Community
Diese Schlucht sollte nur von Personen gemacht werden, die keine Probleme mit den Gelenken der unteren Extremitäten bis zur Hüfte haben. Personen mit Knorpelschäden in den Kniegelenken ist von der Tour dringend abzuraten. Die Begehung der Schlucht ist anstrengend, aber ein tolles Erlebnis. Das Killerkriterium ist der Rückweg durch den Wald: der Hang ist im Durchschnitt 45 Grad geneigt (50 Prozent Gefälle!). Der steile Abstieg erfordert volle Konzentration und wird bei Regen zu einem absolut gefährlichen Unterfangen. Einmal ins Rutschen gekommen, gibt es kaum eine Chance, sich festzuhalten. Ich kann diese Tour nur Personen empfehlen, die > absolut fit sind > festes Schihwerk tragen > sich des Risikos bewusst sind, falls Regen einsetzt > Kindern unter 10 Jahren und Senioren würde ich die Tour nicht zumuten Diese Info steht in keinem Prospekt. Leider!
mehr zeigen
Gemacht am 26.07.2013
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,4 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
274 hm
Abstieg
274 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.