Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Tauerngoldweg Großes Zirknitztal

Wanderung · Nationalparkregion Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Zahltisch im Zirknitztal
    / Zahltisch im Zirknitztal
    Foto: A. Kleinwächter, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Grasleitenstollen im Zirknitztal
    Foto: WWF Österreich, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Großes Zirknitztal
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Rauschender Bach im Großen Zirknitztal
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Nationalpark Info-Tafeln im Großen Zirknitztal
    Foto: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • / Ehemalige Bergwerksanlagen am Grasleitenstollen
    Foto: A. Kleinwächter, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
m 2400 2200 2000 1800 1600 8 7 6 5 4 3 2 1 km Grasleitenstollen im Zirknitztal Zahltisch im Zirknitztal
Das Große Zirknitztal ist ein grandioses Hochgebirgstal mit tosenden Wasserfällen, urigen Zirbenwäldern und einer langen, geheimnisvollen Geschichte. Denn inmitten einer monumentalen Bergwildnis befand sich hier vor Jahrhunderten eines der Zentren des legendären Goldbergbaues!
mittel
Strecke 8,8 km
4:30 h
676 hm
676 hm
Das Zirknitztal in der Gemeinde Großkirchheim ist duch Wasserkraftnutzung geprägt, gehört allerdings zu den schönsten Tälern im Nationalpark Hohe Tauern. Seit 2001 zählt das Große Zirknitztal zum Nationalpark-Schutzgebiet. 
Profilbild von Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten
Autor
Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten
Aktualisierung: 05.05.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.264 m
Tiefster Punkt
1.710 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Besuchen Sie nach der Wanderung ins Große Zirknitztal die Tauerngold-Ausstellung im Putzenhof in Döllach und tauchen Sie so nochmals ein in die Welt des Goldbergbaus!

Start

Nationalpark-Parkplatz Grosses Zirknitztal (1.727 m)
Koordinaten:
DD
47.005430, 12.944510
GMS
47°00'19.5"N 12°56'40.2"E
UTM
33T 343748 5207818
w3w 
///aufstellen.bündel.eingängig

Wegbeschreibung

Zuerst geht es von Döllach aus auf einer kleinen Bergstraße, vorbei am Weiler Zirknitz, wo der Blick am Naturwunder Neunbrunn-Wasserfall hängen bleibt. Ein Schleierwasserfall, der sich direkt aus einer Felswand ergießt. Weiter geht es bis zum Parkplatz im Großen Zirknitztal, wo diese faszinierende Wanderung ihren Anfang nimmt. Gleich hinter der Bachausleitung beginnt ein Festival der Natur, das ihresgleichen sucht. Ein wild gurgelnder Gebirgsbach inmitten unberührter Zirbenwälder und Wasserfälle, die über steile Steinwände ins Tals stürzen. Bald erreichen Sie einen Informationsbereich des Nationalparks Hohe Tauern. Der Weg führt ohne größere Anstrengungen höher, bis man vor dem malerisch gelegenen Zahltisch steht. Nun ist es nicht mehr weit zur restaurierten ehemaligen Abbaustätte mit Gewerkenhaus und Stolleneingang. Halten Sie inne, bevor Sie weiterwandern zu kleinen Eckhütte, von wo aus die Blicke auf Großglockner und die 3000er der Schobergruppe frei werden. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Postbus) gelangen Sie bis zur Haltestelle Döllach. Von dort aus kostenpflichtiges Wandertaxi Fleißner (+43 664 3836311) - Bestellung mindestens 2 Stunden vor der gewünschten Fahrt tätigen. 

Anfahrt

Von Döllach im Mölltal zunächst Richtung Apriach/Mitten, dann rechts abbiegend ins Große Zirknitzal.

Parken

Nationalpark-Parkplatz Großes Zirknitztal

Koordinaten

DD
47.005430, 12.944510
GMS
47°00'19.5"N 12°56'40.2"E
UTM
33T 343748 5207818
w3w 
///aufstellen.bündel.eingängig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderbekleidung, stabiles Schuhwerk. Wanderstöcke, Rucksack mit Jause und Getränk (keine Einkehrmöglichkeit entlang des Weges)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,8 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
676 hm
Abstieg
676 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.