Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Panoramawanderung Oberberger Alm

· 1 review · Hiking Trail · Nationalpark Hohe Tauern
Responsible for this content
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Heuhütten - Zeugen der Bergmahd
    Heuhütten - Zeugen der Bergmahd
    Photo: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
m 1900 1800 1700 1600 7 6 5 4 3 2 1 km Hochtristen Haus Aussichtspunkt Information Auszeit … Alm Ghf. Sattlegger Aussichtspunkt Wegkreuz
Genussreiche Wanderung ohne große Höhenunterschiede an den Südhängen der Kreuzeckgruppe.
moderate
Distance 8 km
3:00 h
350 m
442 m
1,871 m
1,647 m

Für richtige Genusswanderer bietet sich die Panoramatour über den Speicherteich zur Oberberger Alm an. Lichte Lärchenwälder und traumhafte Blumenwiesen charakterisieren diese Wanderung. Die Blumenvielfalt konnte sich erst auf Grund von Rodung und Bewirtschaftung (Mähen) durch den Menschen entwickeln. Vereinzelte Holzschupfen zeugen noch von der Bedeutung der Bergmahd. Beim Hochtristenhaus angelangt, lässt man entspannt den Blick über die Kärntner Bergwelt schweifen. Zurück marschiert man etwas tiefer - meist durch Schatten spendenden Wald – hin zur Emberger Alm.

Hochtristenhaus zurzeit nicht geöffnet!

Author’s recommendation

Die Runde kann man auch bei der Oberberger Alm starten.
Profile picture of Michael Hohenwarter
Author
Michael Hohenwarter
Update: April 27, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,871 m
Lowest point
1,647 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Auch für Familien mit Kindern geeignet.

Tips and hints

Gerne steht Ihnen das Tourismusbüro für weitere Informationen zur Verfügung.  Tel. +43 4712 532-18 bzw. info@bergimdrautal.at

Hier finden Sie die Wanderkarte des Ortes zum Downloaden.

Start

Emberger Alm (1,754 m)
Coordinates:
DD
46.775180, 13.158060
DMS
46°46'30.6"N 13°09'29.0"E
UTM
33T 359380 5181828
w3w 
///cerebrum.someone.spacesuit

Destination

Emberger Alm

Turn-by-turn directions

Von der Emberger Alm aus folgt man dem Wegweiser Ochsentörl und marschiert über das Almgelände in nordwestlicher Richtung sanft bergwärts. Ein Fahrweg führt den Wanderer in einen lichten Lärchenwald. Im Kampfbereich zwischen Wald und Almgelände wandert man ohne große Höhenunterschiede in Richtung Ochsentörl bzw.   Oberberger Alm. Nach ca. 20 Minuten Gehzeit endet der Fahrweg und man marschiert über einen Wanderweg weiter. Der Steig führt noch etwas bergan ehe man in ca. 1.880 m Seehöhe ein kleines Plateau und somit den höchsten Punkt der Tour   erreicht hat (hervorragender Aussichtspunkt). Den Wegweisern Oberberger Alm folgend geht es nun leicht bergab zum Hochtristenhaus mit seiner herrlichen Aussichtsterrasse.

Rückweg: Vom Hochtristenhaus marschiert man über die Fahrstraße rund 100 m talwärts bis in die erste Kehre. Hier biegt man auf eine Forststraße links ab. Leicht bergan führt diese in den Wald, ehe sie dort in einen Steig übergeht. Auf diesem durchquert man einen tiefen Graben und gelangt schlussendlich wieder auf eine Forststraße. Auf dieser und der nachfolgenden Asphaltstraße wandert man leicht bergan, folgt den Wegweisern „Fichtenheim“ und gelangt schließlich zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Note


all notes on protected areas

Public transport

 Die Almen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht direkt erreichbar. Bahnhaltestellen: Berg im Drautal, Greifenburg-Weissensee.

Getting there

Von Sachsenburg über die B100 nach Greifenburg, nach der Brücke über den Gnoppnitzbach (Billa) rechts abbiegen. Wegweiser „Emberger Alm“ leiten bis zur Alm.

Parking

Es gibt genügend kostenlose Parkplätze auf der Emberger Alm.

Coordinates

DD
46.775180, 13.158060
DMS
46°46'30.6"N 13°09'29.0"E
UTM
33T 359380 5181828
w3w 
///cerebrum.someone.spacesuit
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Kompass-Wanderkarte Outdoorpark Oberdrautal / Sonderedition Erhältlich: info@bergimdrautal.at oder +43 4712-532 18

Equipment

Es empfiehlt sich gutes, stabiles und rutschfestes Schuhwerk, Jause und Getränk, sowie warme Bekleidung an Schattentagen.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
8 km
Duration
3:00 h
Ascent
350 m
Descent
442 m
Highest point
1,871 m
Lowest point
1,647 m
Circular route Out and back Scenic Family-friendly Refreshment stops available Dog-friendly

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 6 Waypoints
  • 6 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view