Plan a route here Copy route
Hiking Trailrecommended route

Raggaschlucht

· 2 reviews · Hiking Trail · Nationalparkregion Hohe Tauern
LogoHohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
Responsible for this content
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Wasserfall am Ende der Schlucht
    / Wasserfall am Ende der Schlucht
    Photo: Franz Gerdl, CC BY, Hohe Tauern
  • / Es geht los ...
    Photo: Franz Gerdl, Kärnten Hohe Tauern
  • / Über spektakulär angelegte Holzsteganlagen geht es durch die Schlucht.
    Photo: Franz Gerdl, Kärnten Hohe Tauern
  • / 1978 wurde die Raggaschlucht zum Naturdenkmal erklärt.
    Photo: Franz Gerdl, Kärnten Hohe Tauern
  • / 200 Höhenmeter werden überwunden.
    Photo: Franz Gerdl, Kärnten Hohe Tauern
  • / 1882 wurde die Schlucht erstmals für Besucher zugänglich gemacht.
    Photo: Franz Gerdl, Kärnten Hohe Tauern
  • / Die Kraft des Wassers spüren.
    Photo: Franz Gerdl, Kärnten Hohe Tauern
  • / Die letzten Höhenmeter werden überwunden.
    Photo: Franz Gerdl, Kärnten Hohe Tauern
  • / Rückweg durch den Wald - geologischer Lehrpfad mit Details und Infos
    Photo: Franz Gerdl, Kärnten Hohe Tauern
m 1000 900 800 700 600 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Bushaltestelle Flattach-Raggaschlucht Raggaschlucht
Tosende Wasserfälle - Wilde Wasser, Meisterstück der Schöpfung - Atemberaubende Steganlagen
easy
Distance 3.4 km
2:00 h
274 m
274 m
942 m
692 m
Wer zum ersten Mal das Naturdenkmal Raggaschlucht begangen hat, wird vor lauter Staunen vergessen, den Mund zu schließen. Dieses Naturwunder muss Mann/Frau gesehen haben. Der mächtige Raggabach bahnt sich mit mächtigem Getöse seinen Weg durch die Schlucht, dass eine Unterhaltung unmöglich wird. Die Schlucht ist so tief eigeschnitten und eng, dass der Himmel an vielen Stellen nicht mehr zu sehen ist!

Author’s recommendation

Freier Eintritt für Inhaber der Nationalpark Kärnten Card und der Kärnten Card!

Profile picture of Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten
Author
Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten
Update: May 06, 2022
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
942 m
Lowest point
692 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

  • Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind für eine Wanderung durch die Schlucht erforderlich.
  • Nicht gehtüchtigen Personen wird der Besuch der Raggaschlucht abgeraten.
  • Kinder müssen besonders beaufsichtigt werden.
  • Bitte informieren Sie sich bei starkem Regen vor der Anreise, ob die Schlucht geöffnet ist (Kassa Raggaschlucht +43 4785 333 oder Tourismusbüro Flattach +43 4785 615).
  • Außerhalb der angegebenen Öffnungszeiten ist die Raggaschlucht aus Sicherheitsgründen gesperrt!
  • Die Mitnahme von Hunden an der Leine in die Raggaschlucht ist erlaubt (Holzstege jedoch teilweise rutschig und für Hunde schwierig zu begehen).

Tips and hints

Weitere Informationen Website Raggaschlucht

Einkehrmöglichkeiten zwischen Parkplatz und Kassahaus, sowie kleiner Kiosk beim Kassahaus.

Start

Flattach (697 m)
Coordinates:
DD
46.933660, 13.135200
DMS
46°56'01.2"N 13°08'06.7"E
UTM
33T 358053 5199479
w3w 
///transit.wowing.mashes

Destination

Flattach

Turn-by-turn directions

Im Ortsteil Schmelzhütten geht es los. Der Ort Flattach liegt direkt gegenüber. Wir tragen festes Schuhwerk und Wetterschutzkleidung, denn das Wasser ist schäumend und spritzend in der Schlucht und die Steganlagen werden feucht sein (Vorsicht bei Nässe – es besteht Rutschgefahr). Nach ca. 10 Minuten Fußmarsch durch die Ortschaft Schmelzhütten erreichen wir das Kassahaus. Nun geht es los! Es ist einfach beeindruckend, unser Weg führt uns über spektakulär angelegte Holzsteganlagen. Es geht vorbei an senkrechten, teils überhängenden Felswänden und das Tosen des Wassers erfüllt die Luft. In jahrtausendelanger Arbeit schuf der Raggabach eine der schönsten Naturschluchten der Alpen. Nach ca. 200 Höhenmeter und 800 m Länge haben wir die Schlucht durchwandert und wir haben uns eine Stärkung verdient. Nun geht es über einen Waldweg wieder zurück ins Tal. Nach ca. 1,5 Stunden Gesamtgehzeit (Rundweg) haben wir unseren Ausgangspunkt wieder erreicht. Das Gasthaus Raggaschlucht bietet nach dem Besuch der Raggaschlucht eine passende Einkehrmöglichkeit (geöffnet von Mai bis Ende September).

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Anreise mit dem Bus bis zur Haltestelle “Raggaschlucht” - diese befindet sich direkt vor dem Tourismusbüro Flattach. Nach ca. 10 Minuten Fußmarsch erreichen Sie das Kassahaus und somit den Ausgangspunkt. Die Bushaltestelle wird von öffentlichen Bussen auf der Linie Spittal-Winklern-Heiligenblut mehrmals täglich angefahren. 

Anreise mit der Bahn bis zum Bahnhof Mallnitz-Obervellach. Von dort geht es mit dem Bus weiter bis zur Haltestelle "Raggaschlucht" in Flattach.

Die Fahrpläne für Bus & Bahn (ÖBB, Postbus und Kärntner Linien) finden Sie unter der Scotty-ÖBB Fahrplanauskunft.

Hier geht's zum Bahnhofshuttle Kärnten.

Getting there

Autobahn A10 – von Villach/Italien kommend
Über Knoten Spittal/Millstättersee bis zur Ausfahrt Lendorf über die B100 bis zur Abfahrt Richtung Mölltal, über die B106 bis nach Flattach/Schmelzhütten.

Bundestraße B106 – von Lienz kommend
Über die B107 bis nach Winklern, dort rechts auf die B106 abbiegen, über die B106 bis nach Flattach/Schmelzhütten.

Parking

Gleich nach der Abzweigung von der Bundesstraße B106 in Richtung Raggaschlucht stehen Ihnen zwei große, kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Von dort ca. 10 Minuten Fußmarsch bis zum Kassahaus.

Coordinates

DD
46.933660, 13.135200
DMS
46°56'01.2"N 13°08'06.7"E
UTM
33T 358053 5199479
w3w 
///transit.wowing.mashes
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Festes Schuhwerk, warme Kleidung/Jacke (in der Schlucht ist es meist um ca. 10°C kühler), Getränk

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.5
(2)
Jens Völker 
July 23, 2019 · Community
Eine sehr schöne,gewaltige und informative Klamm,mit teilweise steilen und feuchten Holz Stiegen.Wer sowas mag ,sollte die Raggaschlucht auf seine Liste haben;).
Show more
When did you do this route? May 19, 2018
Photo: Jens Völker, Community
Photo: Jens Völker, Community
Photo: Jens Völker, Community
Photo: Jens Völker, Community
Philipp Noname
July 23, 2019 · Community
Sehr interessante Steigführung durch die Schlucht. Auch bei wenig Wasser beeindruckend. Empfehlung. Den kritisierten Abstieg aus der ersten Bewertung möchte ich etwas relativieren: Jeder,der nicht a)körperlich behindert b)übermäßig fett c) anderweitige körperliche Gebrechen hat, kommt die teilweise steile Kiesstraße gut runter (Kniearbeit). Man sollte aber halbwegs gut zu Fuß sein und sein eigenes Gewicht ein paar Meter tragen können. Aber auch wir haben einige gesehen, die sich schwermütig durch die Schlucht "rollten".
Show more
Raggaschlucht
Photo: Philipp Noname, Community
Raggaschlucht 2
Photo: Philipp Noname, Community
Friedrich Werner
July 28, 2013 · Community
Diese Schlucht sollte nur von Personen gemacht werden, die keine Probleme mit den Gelenken der unteren Extremitäten bis zur Hüfte haben. Personen mit Knorpelschäden in den Kniegelenken ist von der Tour dringend abzuraten. Die Begehung der Schlucht ist anstrengend, aber ein tolles Erlebnis. Das Killerkriterium ist der Rückweg durch den Wald: der Hang ist im Durchschnitt 45 Grad geneigt (50 Prozent Gefälle!). Der steile Abstieg erfordert volle Konzentration und wird bei Regen zu einem absolut gefährlichen Unterfangen. Einmal ins Rutschen gekommen, gibt es kaum eine Chance, sich festzuhalten. Ich kann diese Tour nur Personen empfehlen, die > absolut fit sind > festes Schihwerk tragen > sich des Risikos bewusst sind, falls Regen einsetzt > Kindern unter 10 Jahren und Senioren würde ich die Tour nicht zumuten Diese Info steht in keinem Prospekt. Leider!
Show more
When did you do this route? July 26, 2013

Photos from others

+ 2

Reviews
Difficulty
easy
Distance
3.4 km
Duration
2:00 h
Ascent
274 m
Descent
274 m
Highest point
942 m
Lowest point
692 m
Public-transport-friendly Circular route Refreshment stops available Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view