Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Rundweg Heiligenblut - Jungfernsprung

· 4 reviews · Hiking Trail · Nationalpark Hohe Tauern
Responsible for this content
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick zurück. Im Hintergrund li. der Wasserradkopf (3032m)
    Blick zurück. Im Hintergrund li. der Wasserradkopf (3032m)
    Photo: Bernhard Graessl, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
m 1500 1400 1300 1200 1100 1000 12 10 8 6 4 2 km

Herrliche, leichte Wanderung vom Haus der Steinböcke in Heiligenblut zum höchsten Wasserfall des Mölltals, dem sagenumwobenen Jungfernsprung-Wasserfall.

moderate
Distance 12 km
3:40 h
438 m
438 m
1,526 m
1,094 m

Die Sage - eine Geschichte überliefert viele Jahrhunderte, erzählt: Eine Jungfrau auf der Flucht vor dem Teufel – zu ihren Füßen eine senkrechte Felswand. In ihrer Verzweiflung springt sie und – von Engeln getragen – überlebt sie den Sturz unverletzt. Heute tosen an dieser Stelle die Wasser des Zopenitzenbaches zu Tal – in drei Kaskaden, mehr als 130 Meter hoch: Der Jungfernsprung!

Der Wasserfall ist imposant - der Wanderweg dort hin aber dennoch einfach. Sie verlassen das Dorf entlang der Hadergasse Richtung Gasthaus Sonnblick. Gleich nach der Brücke zweigen sie rechts ab. Nun geht es hinunter nach Pockhorn. Ohne nennenswerte Steigung folgen sie dem Bachlauf, bis Sie beim Jungfernstüberl stehen und damit auch am Eingang zum kurzen, etwas steileren Aufstieg zu einer Kanzel - an der Sie den Wasserfall nahe sein können.

Author’s recommendation

Aufstieg am schönen Steig bis direkt an den Fuß des Wasserfalls - auch hier im Tourenportal beschrieben

Profile picture of Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten
Author
Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten
Update: June 27, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,526 m
Lowest point
1,094 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Show elevation profile

Safety information

Bitte Jacke mitnehmen - die Gischt des Wassers kühlt und es weht immer ein kühleres Lüftchen in der Nähe des Wasserfalles.

Start

Heiligenblut - Haus der Steinböcke (1,288 m)
Coordinates:
DD
47.038685, 12.844438
DMS
47°02'19.3"N 12°50'40.0"E
UTM
33T 336243 5211717
w3w 
Show on Map

Destination

Heiligenblut - Haus der Steinböcke

Turn-by-turn directions

Sie starten beim Haus der Steinböcke in Heiligenblut und folgen der Hadergasse entlang der Möll Richtung Gasthaus Sonnblick. Gleich nach der Brücke zweigen sie rechts ab. Nun geht es hinunter nach Pockhorn. Ohne nennenswerte Steigung folgen sie dem Bachlauf, bis Sie beim Jungfernstüberl stehen und damit auch am Eingang zum kurzen, etwas steileren Aufstieg zu einer Kanzel - an der Sie den Wasserfall nahe sein können.  Als Rückweg können Sie entweder den selben Weg wählen oder Sie queren die Bundesstraße B107 und folgen vom Ortsteil Aichhorn aus dem Weg, welcher Sie vorbei an der malerischen Fleißkapelle und am Fuße der 2. Etappe des Alpe-Adria-Trails wieder retour nach Heiligenblut bringt. 

Die beschriebene Tour kann selbstverständlich auch in die gegengesetzte Richtung begangen werden. Hier hat man das Ziel - den Jungfernsprung - bereits während der Wanderung vor Augen. 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Heiligenblut am Großglockner (Haltestelle Bergbahn Talstation oder Hotel Heiligenblut)  wird von öffentlichen Bussen auf der Linie Spittal-Winklern-Heiligenblut mehrmals täglich angefahren. Bei einer Wanderung von Heiligenblut aus zum Jungfernsprung können Sie für den Rückweg ebenso den Postbus ab der Haltestelle Aichhorn nutzen. 

Getting there

Heiligenblut am Großglockner erreichen Sie vom Süden aus über Spittal/Drau oder Lienz über Winklern - von dort noch 20 Fahrminuten ins Glocknerdorf. 

Parking

Kostenfreie Parkmöglichkeit am sogenannten "Schwarzen Platz" gegenüber vom Hotel Heiligenblut oder kostenpflichtig in der Parkgarage direkt am Ortseingang von Heiligenblut (Haus der Steinböcke). 

Coordinates

DD
47.038685, 12.844438
DMS
47°02'19.3"N 12°50'40.0"E
UTM
33T 336243 5211717
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Folder "Wandertipps" oder "Reisebegleiter". Anzufordern unter tourismus@nationalpark-hohetauern.at oder +43 (0) 4824 2700.

Author’s map recommendations

Karte "Wanderlust". Anzufordern unter tourismus@nationalpark-hohetauern.at oder +43 (0) 4824 2700.

Equipment

Stabile, rutschfeste Schuhe, Wanderbekleidung, leichte Jacke; Rucksack mit Getränk und Jause - entlang des Weges gibt es keine Einkehrmöglichkeit


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.2
(4)
Daniel Zander 
June 19, 2022 · Community
Tolle Tour! Ich würde allerdings auch empfehlen, die Route in umgekehrter Richtung zu gehen. Dann hat man den schon genannten Blick auf den Jungfernfall und die sportlichen Passagen am Berg bereits zu Beginn hinter sich gelassen. Außerdem würde ich unbedingt empfehlen, sich nach Möglichkeit auch den Aufstieg zur Kanzel zu gönnen. Der Weg nach oben ist zwar deutlich schwieriger als der Rest der Tour, aber oben ist man dem Wasserfall nochmals viel näher (siehe Foto). Die Abkürzung (wo es im letzten Drittel links an einer Kapelle vorbei gehen soll) ist aktuell immer noch gesperrt, dort nicht abbiegen und einfach der Straße weiter folgen (wenn man die Route richtig rum geht)
Show more
Ulrike Schwermann
September 03, 2020 · Community
Schöne Tour mit vielen beeindruckenden Aussichten.
Show more
When did you do this route? September 02, 2020
Photo: Ulrike Schwermann, Community
Photo: Ulrike Schwermann, Community
Photo: Ulrike Schwermann, Community
Photo: Ulrike Schwermann, Community
Andreas Csury
July 18, 2020 · Community
Schöner Rundweg. An der Möll sehr entspannt und leicht abwärts auf der anseren Seite dann sehr hügelig. Der Weg aus der Karte passt nicht immer 1-1 mit der Realität, stellt einen aber auch nicht vor große Herausforderungen. Wie in einem Kommentar schon angemerkt ist eine Abkürzung derzeit gesperrt, der Umweg beträgt ca. 25 Minuten. Zum Einkehren gibt es nur die Möglichkeit am Wasserfall oder In Heiligenblut. Am Weg gibt es an einer Stelle Getränke in einem Brunnen (siehe Foto). Die Tour dauert ca. 4 Stunden mit Umweg und kleinen Pausen, ist mittel anstelrengend.
Show more
Getränkestation
Photo: Andreas Csury, Community
Kirche an der Möll
Photo: Andreas Csury, Community
Wasserfall
Photo: Andreas Csury, Community
Zweite Hälfte wird hügeliger
Photo: Andreas Csury, Community
Show all reviews

Photos from others

+ 5

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
12 km
Duration
3:40 h
Ascent
438 m
Descent
438 m
Highest point
1,526 m
Lowest point
1,094 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view