Plan a route here Copy route
Nature Adventure Path recommended route

Naturlehrweg Astener Moos

Nature Adventure Path · Nationalparkregion Hohe Tauern
Responsible for this content
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Bildmitte die Spitze des Makerni 2640m.
    Bildmitte die Spitze des Makerni 2640m.
    Photo: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
m 1950 1900 1850 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Sadnighaus Sadnighaus Astner Moos
Das Astner Moos ist ein Niedermoor, das aus einem aufgestauten See entstand. Das Moor ist 1 km lang, 50-80 m breit, durchflossen vom Astenbach in 1 2 m breiten Mäandern. Das Moos ist bekannt für die vielseitige Fauna und Flora und dem Vorkommen der Blauweide (einziger Fundort in Österreich). 
easy
Distance 2.9 km
1:00 h
34 m
34 m
1,876 m
1,842 m

Der Naturlehrweg Astner Moos erschließt eines der wertvollsten und schönsten Feuchtgebiete im Bereich des Nationalparks Hohe Tauern in Kärnten mit einer Vielzahl von interessanten Pflanzen- und Amphibienarten. Aufgestaut durch einen nacheiszeitlichen Bergsturz, ist über die Jahrtausende ein Bergsee verlandet.

Vom Sadnighaus führt ein Naturlehrweg entlang des Astner Mooses. Auf der anderen Seite des Baches besteht die Zugangsmöglichkeit für Rollstuhlfahrer.

Author’s recommendation

Der Naturlehrweg Astener Moos kann hervorragend mit der beinahe ebenen Panorama-Wanderung zum Almgasthof Glocknerblick kombiniert werden!

 

 

Profile picture of Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten
Author
Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten
Update: October 14, 2021
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,876 m
Lowest point
1,842 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Show elevation profile

Start

Nationalpark-Parkplatz Astental (1,875 m)
Coordinates:
DD
46.955268, 12.961201
DMS
46°57'19.0"N 12°57'40.3"E
UTM
33T 344871 5202210
w3w 
///fractional.swooshed.drips
Show on Map

Destination

Nationalpark-Parkplatz Astental

Turn-by-turn directions

Unterhalb des Gasthauses Petersbrünnl führt der Wanderweg über einen schmalen Pfad zu einem Fahrweg hinab. Der erste Haltepunkt des Themenweges befindet sich direkt neben der Übersichtstafel, von wo aus man das Tal überblickt. Von der Übersichtstafel ausgehend, führt der Weg hinunter zu einem Bach und über eine kleine Brücke. Danach verläuft ein Steig zum zweiten Haltepunkt, bei dem der Lärchenbestand das Alter des Lawinenkegels verrät. Weiter taleinwärts kommt man zum dritten Haltepunkt, der „Teufelslacke“.

Vorbei an Lärchwiesen gelangt man zu einem Gebirgsbach, der Lebensraum für die Wasserspitzmaus und Wasseramsel ist.Nach der Bachüberquerung führt der Weg an das hintere Ende des Tales, zur Bartler Alm. Am Wegabschnitt nach den Almhütten passiert man artenreiche und farbenprächtige Wiesen. Die landschaftlich reizvolle Umgebung kann man hier in aller Ruhe genießen.Der Rückweg bietet eine einzigartige Aussicht auf die reizvolle Landschaft.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Von Mörtschach im Mölltal zum Parkplatz Astental (10 km, asphaltiert). 

Parking

Am Parkplatz direkt vor dem Sadnighaus.

Coordinates

DD
46.955268, 12.961201
DMS
46°57'19.0"N 12°57'40.3"E
UTM
33T 344871 5202210
w3w 
///fractional.swooshed.drips
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Wanderkleidung und festes Schuhwerk 

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
2.9 km
Duration
1:00 h
Ascent
34 m
Descent
34 m
Highest point
1,876 m
Lowest point
1,842 m
Circular route Refreshment stops available Family-friendly Botanical highlights Flora and fauna

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 2 Waypoints
  • 2 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view