Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Doppeltes Lottchen, Radparadies Hohenlohe

Radfahren · Hohenlohe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V. Verifizierter Partner 
  • Foto: Susanne Schleussner, CC BY, Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
m 500 400 300 200 100 100 80 60 40 20 km Burgmuseum Krautheim Rabbinatsmuseum St. Anna-Kapelle Kloster Schöntal Götzenburg

Die beiden Zwillingsflüsse Kocher und Jagst (daher der Tourenname!) fließen nur unweit nebeneinander in den Neckar. Die Radtour entführt Sie auf knapp über 100 Kilometern in schöne ursprüngliche Landschaften im mittleren Kocher- und Jagsttal. Unterwegs erwarten Sie interessante und geschichtsträchtige Orte. Die Tour kann an allen an der Strecke gelegenen Orten begonnen und auch in beide Richtungen befahren werden.

 

leicht
Strecke 111,7 km
8:15 h
677 hm
687 hm
474 hm
184 hm

Unser Vorschlag beginnt in Künzelsau im Kochertal, führt kocheraufwärts bis Braunsbach, wo Sie nach einem Anstieg bis Nesselbach ins benachbarte Jagsttal gelangen. Dort lohnt sich ein Abstecher nach Langenburg mit seinem von weitem sichtbaren Schloss mit Schlossmuseum und Deutschem Automuseum. Von Langenburg jetzt geht es idyllisch ohne Anstiege an der Jagst entlang. Über Mulfingen, der Schlössergemeinde Dörzbach, Krautheim nach Kloster Schöntal und Jagsthausen. Hier können Sie wieder, an der Stelle, wo sich Kocher und Jagst ganz nahe sind, das Tal wechseln. Von Sindringen verläuft die Route dem Kocher entlang der steilen Weinhänge auf Muschelkalk über Forchtenberg, Weißbach, Niedernhall und Ingelfingen zum Ausgangspunkt zurück.

 

Profilbild von Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
Autor
Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
Aktualisierung: 04.08.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
474 m
Tiefster Punkt
184 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 4,95%Schotterweg 4,88%Naturweg 0,80%Pfad 0,38%Straße 0,74%Unbekannt 88,22%
Asphalt
5,5 km
Schotterweg
5,5 km
Naturweg
0,9 km
Pfad
0,4 km
Straße
0,8 km
Unbekannt
98,6 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

www.hohenlohe.de

Start

Künzelsau/Krautheim (214 m)
Koordinaten:
DD
49.281240, 9.690270
GMS
49°16'52.5"N 9°41'25.0"E
UTM
32U 550203 5458949
w3w 
///fehler.landesbank.trennen

Ziel

Krautheim/Künzelsau

Wegbeschreibung

Tourverlauf (Vorschlag, individuell gestaltbar):

1. Tag (ca. 58 km) Künzelsau – Morsbach – Kocherstetten – Steinkirchen – Döttingen – Braunsbach – Jungholzhausen – Nesselbach – Langenburg – Unterregenbach – Eberbach – Buchenbach – Berndshofen – Heimhausen – Mulfingen – Highlights auf der Tour: Ailringen – Hohebach – Dörzbach – Klepsau – Krautheim

2. Tag (ca. 46 km) Krautheim – Marlach – Westernhausen – Bieringen – Kloster Schöntal – Berlichingen – Jagsthausen – Edelmannshof – Holzweiler Hof – Sindringen – Ernsbach – Neu-Wülfingen – Forchtenberg – Weißbach – Niedernhall – Ingelfingen – Künzelsau

Highlights auf der Tour: Museen, Weinorte, Kloster Schöntal, Badeseen, Schlösser und Burgen, Kapellen.

Übernachten: Gastgeber entlang der Strecke und Etappenzielen  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Über die Fahrplanauskunft efa-bw.de finden Sie direkt Ihre passende Haltestelle zum Toureinstieg

Parken

Künzelsau, Wertwiesenparkplatz

Koordinaten

DD
49.281240, 9.690270
GMS
49°16'52.5"N 9°41'25.0"E
UTM
32U 550203 5458949
w3w 
///fehler.landesbank.trennen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Schwierigkeit
leicht
Strecke
111,7 km
Dauer
8:15 h
Aufstieg
677 hm
Abstieg
687 hm
Höchster Punkt
474 hm
Tiefster Punkt
184 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 11 Wegpunkte
  • 11 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.