Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Georg-Fahrbach-Weg 1. Etappe, Criesbach-Öhringen

Wanderung · Hohenlohe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V. Verifizierter Partner 
  • Jagdschloss Hermersberg
    / Jagdschloss Hermersberg
    Foto: Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
  • / Öhringen
    Foto: Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
  • / Niedernhall
    Foto: Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
  • / Criesbach am Kocher
    Foto: Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
m 350 300 250 200 150 20 15 10 5 km
"Wo Götz lernte und Grafen jagten"
mittel
Strecke 23,2 km
5:30 h
636 hm
612 hm
Sehens- und Wissenswertes:

In der Alten Kelter in Criesbach gibt es eine Georg-Fahrbach-Ausstellung. Das im nahen Ingelfingen anno 1701 errichtete Schloss der Grafen von Hohenlohe befindet sich seit 1962 im Besitz der Stadt und dient seit der Sanierung 1984/1985 als Rathaus. Nebenan der »Schwarze Hof«, ein bemerkenswertes Stadtadelshaus und das Muschelkalkmuseum Hagdorn. In den Weinbergen das Ingelfinger Fass. Es gilt als das zweitgrößte Holzfass Europas und beherbergt ein Weinbaumuseum.

Dominierend in Niedernhall die Laurentiuskirche und das Götzenhaus. Mit seiner Renaissance-Malerei im Fachwerk ist das Gebäude ein Blickfang. Hier befand sich die Lateinschule, die Götz von Berlichingen besuchte.

Das frühere Jagdschloss Hermersberg  befindet sich in Privatbesitz. Eine Besichtigung ist nicht möglich. 

Die beiden Türme der Großen Kreisstadt Öhringen sind weithin sichtbar. Mittwochs und samstags ist Markttag im Herzen der Residenzstadt. In Öhringen gibt es das Weygang-Museum, das Auto- und Motorrad-Museum mit dem Museum für modernes Glas, sowie das Turm-Museum auf dem Blasturm der Stiftskirche. Auch das Obere Tor und die historische Messerschmiede Werkstatt Pflaumer sind sehenswert.

Profilbild von Marion Schlund
Autor
Marion Schlund
Aktualisierung: 04.01.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
368 m
Tiefster Punkt
201 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.hohenlohe.de

Start

Parkplatz Criesbach (209 m)
Koordinaten:
DD
49.305610, 9.634660
GMS
49°18'20.2"N 9°38'04.8"E
UTM
32U 546135 5461623
w3w 
///erdgas.berater.bewachen

Ziel

Bahnhof Öhringen

Wegbeschreibung

Am Ortseingang des Ingelfinger Stadtteils Criesbach steht das schmucke Schild „Weinort Criesbach“. Zum Parkplatz fährt man links in die Teichstraße beim Kindergarten. Dann zurück zur Kelter, wo gegenüber der Hinweis zu lesen ist „Georg-Fahrbach-Weg (Criesbach - Stuttgart), Georg-Fahrbach-Eiche 2 km“. Dem roten Balken folgend hinauf in die Weinberge. Auf halbem Wege zum Sattel bietet sich ein Rastplatz an, mit Bank und schöner Aussicht aufs Kochertal. Danach zur Sonnenberghütte. Hier haben Sie einen Panoramablick von Niedernhall bis Künzelsau. 

Ein Wiesenweg führt zum Criesbacher  Sattel (40 Minuten seit der Kelter). Hier befindet sich ein Rastplatz mit Tisch und Bänken. Gleich in der Nähe ein Parkplatz und eine Bushaltestelle. Hier oben steht die Georg-Fahrbach-Eiche. Eine Tafel mit Inschrift erinnert an Georg  Fahrbach, sein Leben und Wirken. Auf der Hinweistafel für Wanderer steht: Niedernhall 3 km, Hermersberg 6 km.  

Zwischen Wald und Reben hinunter nach Niedernhall. Durch die Innenstadt und hinauf zum Neubaugebiet Giebelheide, vorbei an Hermersberg. Anschließend beginnt der Wald und der Weg führt hinab ins Kupfertal. Die Kupfer wird über einen Steg überquert (Schwarzer Steg).
Durchs ruhige Waldtal der Kupfer entlang. Ein steiler Aufstieg, und dann ist Wohlmuthausen erreicht.

Zwischen fruchtbaren Feldern in Richtung Orbachshof. Kurz davor lädt eine Baumstammbank zum Rasten ein. Abwärts ins Salltal. Der kleine Bach wird in einer Furt durchquert. Nebenan befindet sich auch ein Steg für Hochwasserzeiten. Aufwärts zu einer Obstanlage (Pflaumen). Danach und vor dem Wald auf dem Schotterweg rechts abbiegen. Gerade aus in ein Waldstück. Nach dem Wald links durch eine liebliche Feldflur, über die Kreisstraße 2349 in Richtung Haberhof. Der Weg steigt leicht an, führt über den Hirschbach, an Kleinhirschbach vorbei. Vor Weinsbach eine Schafscheune und kurz danach ein Rastplatz unter alten Bäumen, mit Tisch und Bänken. Durch Hohenlohe führt die Autobahn Heilbronn - Nürnberg. Diese wichtige Lebensader wird nach Weinsbach unterquert. Nach einem Aussiedlerhof eine Sitzgruppe unter Bäumen. 

Der Wegmarkierung folgend nach Öhringen in den Brechdarrweg und dann zum Hauptbahnhof. Vom Marktplatz ist es hinter dem Schloss nicht weit in die grüne Lunge der Stadt, den Hofgarten. In der gepflegten Parkanlage mit altem Baumbestand, befindet sich  in kleines Tiergehege. Baulich geprägt wird der Marktplatz durch das Schloss und die doppeltürmige, über 500 Jahre alte Stiftskirche.

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Künzelsau nach Criesbach.

Parken

Parkplatz in der Teichstraße beim Kindergarten in Criesbach.

Koordinaten

DD
49.305610, 9.634660
GMS
49°18'20.2"N 9°38'04.8"E
UTM
32U 546135 5461623
w3w 
///erdgas.berater.bewachen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
23,2 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
636 hm
Abstieg
612 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.