Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Pfad der Stille Schöntal Tour 2 Ritter und Mönche

Wanderung · Hohenlohe
LogoTouristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V. Verifizierter Partner 
  • Jagst bei Schöntal
    / Jagst bei Schöntal
    Foto: Marion Schlund, Bürgermeisteramt Schöntal
  • / Steinbruch bei Schöntal, Hohenlohe
    Foto: Marion Schlund, Bürgermeisteramt Schöntal
  • / Storchenturm Schöntal
    Foto: Marion Schlund, Bürgermeisteramt Schöntal
  • /
    Foto: Marion Schlund, Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
  • / Geburtshaus Götz von Berlichingen, Schöntal-Berlichingen
    Foto: Gemeinde Schöntal, CC BY-SA, Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V.
m 350 300 250 200 7 6 5 4 3 2 1 km Kloster Schöntal Friedhof Parkplatz Storchenturm bei … (Ruine)
Schöntal - Storchenturm - Berlichingen - Schöntal, ca. 12 km
leicht
Strecke 8,1 km
2:17 h
207 hm
210 hm
314 hm
201 hm

Autorentipp

Pfad der Stille Touren 1, 3, 4, 5

Kulturwanderweg Jagst

Profilbild von Touristikgemeinschaft Hohenlohe, Künzelsau
Autor
Touristikgemeinschaft Hohenlohe, Künzelsau
Aktualisierung: 11.01.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
314 m
Tiefster Punkt
201 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.hohenlohe.de

Start

Parkplatz Stationsgebäude, Kloster Schöntal (209 m)
Koordinaten:
DD
49.330197, 9.502527
GMS
49°19'48.7"N 9°30'09.1"E
UTM
32U 536512 5464284
w3w 
///hürde.gefälscht.cent

Ziel

Parkplatz Stationsgebäude, Kloster Schöntal

Wegbeschreibung

Bitte den Weg von Kloster Schöntal über Storchenturm – Berlichingen – Neusaß –Kreuzberg zurück wandern. Der Weg  ist nur einseitig ausgeschildert.

Start am Stationsgebäude (ehemals Bahnhof). Wir überqueren die Jagst, biegen am anderen Ufer rechts auf den Parkplatz ein und nehmen dann gleich wieder links den steilen Grasweg bis zum Waldrand (Wegmarkierung +). Nach links abbiegen und bei einem quer zum Weg verlaufenden Waldpfad auf den Fußweg wechseln, der in einen Forstweg übergeht, auf dem wir die Ruine Storchenturm erreichen. Wir gehen zurück, biegen links ab und folgen dem Panoramaweg nach Berlichingen (Wanderweg Nr. 4). Vorbei an Steinriegeln mit herrlicher Aussicht geht’s Richtung Berlichingen. An der Weggabelung biegen wir links ab. Der Weg führt durch die Schelmenklinge. Nach überqueren der L 1025 gehen wir weiter auf dem Kocher-Jagst-Radweg nach Berlichingen, hier über die Jagstbrücke bis zur Kirche. Vor der Kirche biegen wir rechts ab und erreichen das Geburtshaus des Götz von Berlichingen. Jetzt folgen wir dem Wanderweg Nr. 7 durch Berlichingen. Weiter geht’s steil bergauf. Oben angekommen rechts abbiegen, etwas geradeaus, dann wieder links zum Steinbruch – ein imposantes Naturspektakel. Weiter wandern wir auf dem Feldweg –v orbei am Judenfriedhof zurück zum Weiler Ziegelhütte. Nach der Überquerung der Straße bei der Ziegelhütte in den Fahrweg einbiegen. Dann links, vorbei am Hochbehälter, bis zur K 2322, diese überqueren und in den Feldweg einbiegen. Bei der nächsten Wegekreuzung links nach Kloster Schöntal absteigen.

Variante – Falls Sie die Wallfahrtskirche Neusaß besuchen möchten, biegen Sie an der Wegekreuzung rechts ab – siehe Tour 1)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Stationsgebäude, Kloster Schöntal

Koordinaten

DD
49.330197, 9.502527
GMS
49°19'48.7"N 9°30'09.1"E
UTM
32U 536512 5464284
w3w 
///hürde.gefälscht.cent
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freizeitkarte F514, Mosbach
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,1 km
Dauer
2:17 h
Aufstieg
207 hm
Abstieg
210 hm
Höchster Punkt
314 hm
Tiefster Punkt
201 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.