Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radtour

Wiesensteiger Radtour Nr. 2: "Höhlentour über die Alb"

Radtour · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwäbische Alb Tourismusverband e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Stadt Wiesensteig, Stadt Wiesensteig
  • /
    Foto: Stadt Wiesensteig, Stadt Wiesensteig
  • /
    Foto: Stadt Wiesensteig, Stadt Wiesensteig
  • /
    Foto: Stadt Wiesensteig, Stadt Wiesensteig
m 900 800 700 600 500 35 30 25 20 15 10 5 km

Rundkurs über die Alb zur Laichinger "Tiefenhöhle" auf gut ausgebauten Rad- und Feldwegen.
mittel
39,5 km
2:45 h
447 hm
448 hm
Schöne Tagestour über die Alb zur Laichinger "Tiefenhöhle", die durch einen kleinen Abstecher zur Westerheimer "Schertelshöhle" zu einer regelrechten Höhlenrunde ausgebaut werden kann.
Profilbild von Stadt Wiesensteig
Autor
Stadt Wiesensteig
Aktualisierung: 13.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
841 m
Tiefster Punkt
521 m

Weitere Infos und Links

Die Öffnungszeiten der Höhlen können auf den jeweiligen Internetseiten eingesehen werden und können - abhängig von der Jahreszeit - variieren.

Start

Wiesensteig, Marktplatz (748 m)
Koordinaten:
DG
48.544910, 9.605620
GMS
48°32'41.7"N 9°36'20.2"E
UTM
32U 544698 5377044
w3w 
///nachnamen.teilte.möchten

Ziel

Wiesensteig, Marktplatz

Wegbeschreibung

Wir beginnen unseren Rundkurs am Marktplatz in Wiesensteig und verlassen diesen durch seine Engstelle in westlicher Richtung. Am "Gasthaus zum See" biegen wir von der Hauptstraße links in die Seestraße ein und radeln die ruhige Gemeindestraße entlang, bis wir das "Tälesbad" erreichen.

Vorbei an Schwimmbecken und Liegewiese, wechselt der Fahrbahnbelag von Teer zu feinem Schotter. Immer weiter dem Weg folgend, erreichen wir nach einem weiteren Kilometer den Parkplatz der "Papiermühle".

Auf der linken Seite des Wanderparkplatzes führt ein leicht ansteigender Schotterweg in den Wald. Nach rund 600 Metern ist die Hügelkuppe erreicht und es geht entspannt rollend dem Filsursprung entgegen.

Wir fahren an Grillstellen, Schutzhütte und Quelle vorbei, immer weiter entlang des Tals. Nach etwa 200 Metern treffen wir auf einen Wegweiser, der die Richtung nach Laichingen und Westerheim weist. Wir folgen dem Schild nach links und bezwingen eine steile, knapp 500 Meter lange Rampe, die uns in den schattigen Wald führt.

Wer möchte, kann an der folgenden Kreuzung einen Abstecher zur "Schertelshöhle" einlegen (5 Kilometer Umweg für den Hin- und Rückweg), unsere eigentliche Tour setzt sich jedoch auf dem linken, weiterhin moderat ansteigenden Waldweg fort.

Wir lassen ein Holzhäuschen rechts liegen und nehmen erleichtert zur Kenntnis, dass die Steigung langsam abnimmt und die Hochfläche der Alb erreicht ist.

Auf einem geteerten und überwiegend ebenem Feldweg radeln wir den ersten Häusern von Westerheim entgegen. Am Ortseingang halten wir uns zunächst rechts, um wenig später die "Wiesensteiger Straße" zu erreichen. Auf ihr geht es immer geradeaus in Richtung Laichingen, wobei wir rechts in die Bergstraße und in Richtung des Sportplatzes abbiegen. Wir setzen unseren Weg links fort, verlassen die Staße aber bereits nach 150 Metern wieder und nehmen den ebenen Feldweg. Dieser führt uns geradeaus an landwirtschaftlichen Gebäuden vorbei in Richtung Laichingen.

Vorbei an der Landebahn des Laichinger Flugplatzes, biegen wir an der nächsten Kreuzung rechts in einen sanft ansteigenden Feldweg ab. Vor Erreichen einer Landstraße setzen wir den Weg links fort und folgen ihr wenig später auf einem parallel verlaufenden Radweg, bis wir die ersten Häuser von Laichingen erreichen.

Wir lassen es die "Feldstetter Straße" entlang zur Stadtmitte hin rollen, um am dortigen Kreisverkehr an der ersten Ausfahrt dem Schild Richtung "Tiefenhöhle" zu folgen.   

Am Ortsende zweigt eine Straße mit Radweg nach links ab, auf der wir den Höhleneingang - nebst Spielplatz, Biergarten und Kletterwald - nach 750 Metern erreichen.

Zurück in der Stadtmitte, überqueren wir die folgenden zwei Kreisverkehre geradeaus und verlassen Laichingen in nordöstlicher Richtung. Vorbei an den letzten Häusern folgen wir dem rechten Weg, der uns zwischen Landwirtschaftsflächen durchs leicht hügelige Gelände führt. Weiter geradeaus unterfahren wir die Autobahn A8 und erreichen wenig später eine Landstraße. Nachdem wir diese überquert haben, geht es auf dem Feldweg entlang der landwirtschaftlichen Gebäude weiter.

Der Straßenbelag wechselt kurzzeitig von Teer zu Schotter - und wieder zurück. Wir treffen erneut auf eine Landstraße, die wir gleichfalls überqueren und unseren Weg in Richtung "Aimer" und Gosbach fortsetzen.

Vorbei am "Großmannshof" und dem Gosbacher Schafhaus, erreichen wir den Wanderparkplatz "Aimer" mit seinen Grillstellen.

Auf einer kurvigen Abfahrt geht es talwärts, wo wir knapp 3 Kilometer später Gosbach erreichen. Achtung: Die Straße ist teilweise stark frequentiert und für den Straßenverkehr frei gegeben. In Verbindung mit dem starken Gefälle und unübersichtlichen Kurven sollte die Geschwindigkeit unbedingt den Verhältnissen angepasst werden!

Im Ort angekommen, biegen wir rechts in die "Drackensteiner Straße" ein und radeln immer geradeaus, bis wir die Bundesstraße 466 erreichen. Über die Fußgängerampel erreichen wir einen Radweg, der uns auf der ehemaligen Bahntrasse Richtung Mühlhausen führt. Unter zwei Autobahnbrücken hindurch, erreichen wir den Anfang von Mühlhausen über eine Filsbrücke.

Wir durchqueren den Ort über den Schönbachweg und die Kreuzäckerstraße, bis wir schließlich die Fortführung des Radwegs nach Wiesensteig erreichen.

Auf den letzten 2,5 Kilometern radeln wir zurück nach Wiesensteig und erreichen den Ausgangspunkt nach insgesamt 40 Kilometern wieder.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Wiesensteig ist mit regelmäßig verkehrenden, öffentlichen Verkehrsmitteln an Werk-, Sonn- und Feiertagen zu erreichen. Alle Buslinien fahren die Haltestelle "Rathaus" an, welche sich nur wenige Meter vom Marktplatz, dem Startpunkt nahezu aller Rundtouren, befindet.  

Anfahrt

Verlassen Sie die Autobahn A8 von Ulm oder Stuttgart her kommend an der Ausfahrt Mühlhausen und biegen Sie an der Ampel links Richtung Geislingen an der Steige ab. Nach ca. 300 Metern fahren Sie an der Abzweigung rechts in Richtung Wiesensteig. Nach weiteren 3 Kilometern haben Sie Ihr Ziel erreicht. Der Marktplatz befindet in der Hauptstraße, ca. 1km nach dem Ortsschild von Mühlhausen her kommend.

 

Parken

Es stehen zentral gelegene Parkplätze in ausreichender Anzahl auf dem Schloßparkplatz in der Sommerbergstraße zur Verfügung. Die Parkplätze sind von der Hauptstraße her ausgeschildert.

 

Koordinaten

DG
48.544910, 9.605620
GMS
48°32'41.7"N 9°36'20.2"E
UTM
32U 544698 5377044
w3w 
///nachnamen.teilte.möchten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
39,5 km
Dauer
2:45h
Aufstieg
447 hm
Abstieg
448 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.