Wanderung empfohlene Tour

Vom Werkmannhaus zur Ruine Hohenwittlingen

· 3 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Schwaben Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Hohenwittlingensteig
    Auf dem Hohenwittlingensteig
    Foto: Wolfgang Schulz, DAV Sektion Schwaben
m 700 600 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Das Werkmannhaus ist ein reines Selbstversorgerhaus auf der Uracher Alb bei Sirchingen und verfügt insgesamt über 24 Matratzenlager in 2 Räumen zu je 18 und 6 Übernachtungsplätzen, sowie ein Betreuerzimmer. Das Haus ist Ausgangspunkt für Spaziergänge und Tagestouren. Diese Tagestour geht hinunter ins Seeburger Tal und auf der anderen Seite wieder hinauf zur Ruine Hohenwittlingen. Auf dem Hohenwittlingensteig kommt dann alpines Feeling auf. Man kann die Tour auch verkürzt machen indem man mit dem Auto zum Wanderparkplatz Hohenwittlingen fährt.
mittel
Strecke 16,1 km
5:30 h
710 hm
710 hm
755 hm
510 hm
Die Tour verläuft auf festen Wegen, Forstwegen und Waldwegen. Steile, steinige Pfade haben durchaus alpinen Charakter.

Autorentipp

Einkehr im Café Stephanie in Wittlingen, Fischburgstraße 27
Profilbild von Wolfgang Schulz
Autor
Wolfgang Schulz
Aktualisierung: 15.10.2017
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Werkmannhaus, 755 m
Tiefster Punkt
Seeburger Tal, 510 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 25,70%Naturweg 21,32%Pfad 23,88%Straße 29,08%
Schotterweg
4,1 km
Naturweg
3,4 km
Pfad
3,9 km
Straße
4,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei Nässe. Extreme Rutschgefahr. Für diese Tour ist gute Trittsicherheit Voraussetzung. Vorsicht beim Überqueren der B465.

Weitere Infos und Links

http://www.alpenverein-schwaben.de/

 

Start

Werkmannhaus (754 m)
Koordinaten:
DD
48.467577, 9.400211
GMS
48°28'03.3"N 9°24'00.8"E
UTM
32U 529583 5368349
w3w 
///fragezeichen.dienen.älterer
Auf Karte anzeigen

Ziel

Werkmannhaus

Wegbeschreibung

Vom Werkmannhaus in südlicher Richtung nach Sirchingen bis zur Dorfkirche - in östlicher Richtung (Markierung Gelber Kreisring) zum Sirchinger Wasserfall - Abstieg ins Seeburger Tal - über die Erms und die B465 überqueren - nach links und ein kurzes Stück die Straße entlang - Aufstieg zur Ruine Hohenwittlingen (Markierung Gelbe Gabel) - jetzt der Markierung Hohenwittlingensteig folgen: Schillerhöhle - Wolfsschlucht - Wanderparkplatz Hohenwittlingen - Grillstelle - Abstecher zur Einkehr in Wittlingen - wieder zurück zur Grillstelle und dann nach links über Streuobstwiesen und durch den Wald zum Geschlitzten Fels -Ruine Hohenwittlingen - auf schon bekanntem Weg zurück zum Werkmannhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Reutlingen bzw. Ulm auf der B28 nach Bad Urach. In Bad Urach auf die L 249 Richtung Sirchingen/St. Johann abbiegen. Am Ortseingang Sirchingen vor der Bushaltestelle rechts ins Wohngebiet abbiegen und dann gleich wieder links durchs Wohngebiet den Berg hinauf. Nach dem Ortsende Von Reutlingen bzw. Ulm auf der B28 nach Bad Urach.auf dem Fahrweg weiter bis zu einer Sternkreuzung. Dort scharf rechts abbiegen und der Straße ca. 350 m bis zum Werkmannhaus folgen.

Parken

Werkmannhaus

Koordinaten

DD
48.467577, 9.400211
GMS
48°28'03.3"N 9°24'00.8"E
UTM
32U 529583 5368349
w3w 
///fragezeichen.dienen.älterer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Premiumwandern in Baden-Württemberg    ISBN 978-3-8425- 1452-2

Kartenempfehlungen des Autors

Landesvermessungsamt BW  Blatt F524  Bad Urach

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Standartwanderausrüstung. Festes Schuhwerk. Wanderstöcke emphehlenswert. Taschenlampe (Schillerhöhle).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(3)
Marcus Uhlig
13.05.2020 · Community
Tolle Tour. Bei nassem Wetter etwas rutschig am Hang.
mehr zeigen
Gemacht am 12.05.2020
Foto: Marcus Uhlig, Community
Foto: Marcus Uhlig, Community
Foto: Marcus Uhlig, Community
Foto: Marcus Uhlig, Community
Foto: Marcus Uhlig, Community
Joachim Defrancesco
11.04.2020 · Community
Sehr schöne Runde und klasse gemacht als Prämiumwanderweg sehr abwechslungsreich und interessante Wegführung. Für alle die nicht besonders gut zu Fuß sind empfehle ich Stöcke mitzunehmen. Nur bei trockenem Wetter empfehlenswert. Gleich zu Anfang haben wir ein Kolkrabe mit dem Nest entdeckt hier bitte sehr leise sein.
mehr zeigen
Samstag, 11. April 2020 22:23:48
Foto: Joachim Defrancesco, Community
Ana S
07.10.2018 · Community
It is a diverse tour, you can enter a cave, hike and climb, enjoy the nice views, see the ruins... The path is pretty well marked. There are not many people on this trail.
mehr zeigen
Gemacht am 06.10.2018
Foto: Ana S, Community
Foto: Ana S, Community
Foto: Ana S, Community
Foto: Ana S, Community
Foto: Ana S, Community
Foto: Ana S, Community
Foto: Ana S, Community

Fotos von anderen

+ 9

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,1 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
710 hm
Abstieg
710 hm
Höchster Punkt
755 hm
Tiefster Punkt
510 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 7 Wegpunkte
  • 7 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.