Wanderung empfohlene Tour

Von Harburg (Schwaben) nach Donauwörth - Auf dem Albnordrandweg unterwegs nach Osten - 17. Etappe

· 1 Bewertung · Wanderung · Bayerisch-Schwaben
Profilbild von Wafer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wafer
  • Harburg am Morgen
    Harburg am Morgen
    Foto: Wafer, Community
m 500 480 460 440 420 400 380 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Von Harburg geht es unter der Burg entlang bis wir den Ort wieder verlassen. Durch Felder und Wälder geht es über die Obere Reismühle hinüber nach Wörnitzstein. Hier verlassen wir die Albkante, die hier am Charakter noch erkennbar ist aber kaum noch Höhenunterschiede aufweißt. Über Felsheim wandern wir auf der Trasse einer aufgegebenen Bahnlinie nach Donauwörth hinein.
mittel
Strecke 18,9 km
5:00 h
250 hm
250 hm
498 hm
399 hm

Wir starten in der Stadtmitte von Harburg und steigen über Treppen bis über der Kirche auf. Wir ziehen dann unterhalb der Burg auf Wanderwegen entlang und verlassen Harburg direkt nach der Burg. Erst über geteerte Feldwege und später über Wanderwege geht es über Felder und durch Wälder zur oberen Reismühle. Im Folgenden Wald geht es nochmal aufwärts. Hier ist auf den Weg zu achten denn hier wurde er erst kürzlich verlegt.

Durch das Katzental geht es zum Weiherbach um dann die letzten Höhenmeter der Schwäbischen Alb auf dem Weg nach Wörnitzstein zu verlieren. Die Kapelle auf dem Kavalerienberg ist schon von weitem zu sehen und es lohnt sich dort hinauf zu steigen.

Dann geht es hinüber nach Felsheim und auf einer alten Bahntrasse, auf der keine Gleise mehr liegen führt ein Wander- und Radweg nach Donauwörth. Auch im Ort bleiben wir der alten Bahnlinie treu und kommen sogar durch einen alten Tunnel direkt in einen Park im Herzen der Stadt. Ein paar Meter weiter hängt eine Steinplatte an einer Hauswand, auf der erstichtlich ist, dass hier sowohl der Albnordrand- als auch der Albsüdrandweg starten.

Wir haben unser Ziel erreicht! Ein Besuch der Stadt lohnt sich!

Zur vorherigen Etappe

Zum Gesamtweg

Ein detailierter Reisebericht zu diesem Tag mit Bildern ist bei Outdoorseiten.net zu finden.

Autorentipp

Die Harburger Burg lohnt einen Besuch.

Auch die Kapelle auf dem Kavalerienberg sollte man sich unbedingt ansehen. Das kleine Kirchlein ist wunderschön gebaut und steht da an einer Stelle mit toller Aussicht.

In Donauwörth ist eine Runde durch die Altstadt mit dem Liebfrauenmünster sehr zu empfehlen. 

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Eichbühl, 498 m
Tiefster Punkt
Donauwörth, 399 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 46,20%Naturweg 53,79%
Asphalt
8,7 km
Naturweg
10,2 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Harburg (Schwaben) (416 m)
Koordinaten:
DD
48.787096, 10.688591
GMS
48°47'13.5"N 10°41'18.9"E
UTM
32U 624031 5405163
w3w 
///empfindlicher.marsch.heirate
Auf Karte anzeigen

Ziel

Donauwörth

Wegbeschreibung

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Harburg verfügt über einen Bahnhof. Donauwörth hat sogar IC-Anschluss.

Koordinaten

DD
48.787096, 10.688591
GMS
48°47'13.5"N 10°41'18.9"E
UTM
32U 624031 5405163
w3w 
///empfindlicher.marsch.heirate
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Umgebungskarte UK50-21 des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation Bayern "Ries Hesselberg" im Maßstab 1:50.000 mit der ISBN 978-3-86038-506-2. Auf dieser Karte fehlen ca. 2 Km bei Donauwörth. 

Oder die Umgebungskarte UK50-23 des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation Bayern "Naturpark Altmühltal" im Maßstab 1:50.000 mit der ISBN 978-3-86038-506-2.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Manuel S.
16.06.2020 · Community
Abwechslungsreiche Tour. Highlights sind gleich zu Beginn die idyllische Stadt Harburg und die Burg. Die letzten Kilometer auf der ehemaligen Bahnstrecke sind insbesondere bei Hitze recht zermürbend. Abkühlung gibt's dann im ehemaligen Bahntunnel. Die beschriebene Route stimmt nicht mehr mit dem HW1 überein. Dieser wurde verlegt (siehe Aktuelle Bedingungen) und sämtliche alten Markierungen und Wegweiser im Gelände entfernt.
mehr zeigen
Gemacht am 13.06.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,9 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
250 hm
Abstieg
250 hm
Höchster Punkt
498 hm
Tiefster Punkt
399 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.