Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Fernradweg

Fachwerkstraße

Fernradweg · Odenwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V. Verifizierter Partner 
  • Fachwerkstadt Eppingen
    / Fachwerkstadt Eppingen
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • Altstadt Gundelsheim
    / Altstadt Gundelsheim
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • Staufer- und Fachwerkstadt Bad Wimpfen
    / Staufer- und Fachwerkstadt Bad Wimpfen
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • Fachwerk Neudenau
    / Fachwerk Neudenau
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
Karte / Fachwerkstraße
200 400 600 800 1000 m km 50 100 150 200 250 300 350 400 Ritterstiftskirche - Kloster Bad Wimpfen im Tal Ritterstiftskirche St. Peter - Kloster Bad Wimpfen im Tal Fachwerkstadt Besigheim

Von Mosbach im Neckartal bis Haslach im Schwarzwald sowie Meersburg am Bodensee führt die Regionalstrecke in Süddeutschland. Fruchtbares Ackerland, steile Weinberge, bunte Streuobstwiesen und ausgedehnte Wälder finden Sie genauso wie naturnahe Gewässer, Moorgebiete, malerische Berge und weite Täler.

426 km
30:59 h
2339 hm
2099 hm

24 Fachwerkstädte mit mittelalterlichem Flair und romantischer Aura liegen an dieser Regionalstrecke und präsentieren dem Besucher die verschiedensten Stile des südwestdeutschen Fachwerks, überwiegend bestehend aus dem "alemannischen" und "fränkischen" Fachwerktyp. Wie facettenreich das südwestdeutsche Fachwerk ist, ergibt sich aus der langen Zeitstellung sowie den verschiedensten Konstruktionsformen und dem gestalterischen Reichtum.
Prächtige Fachwerkbauten aus dem 13. bis ins 19. Jahrhundert zieren diese historischen Städte; die ältesten noch vorhandenen Häuser findet man im mittleren Neckarraum, so in Esslingen oder in Markgröningen sowie in Oberschwaben wie beispielsweise in Biberach an der Riß.

Die Ferienregionen Odenwald, Nord- und Mittelschwarzwald, Schwäbische Alb und Bodensee-Oberschwaben sowie die wild-romantischen Täler des Neckars, der Enz, der Kinzig, der Riß oder der Donau bieten Abwechslung und Erholung. Dieses Ensemble aus lieblichen Landschaften und Fachwerksilhouetten lässt die Verträumtheit uralter Städte gegenwärtig werden und bietet das Ambiente zum "Seele baumeln lassen". In den Städten wird selbstverständlich noch das Marktrecht vollzogen, wie es schon seit langer Zeit Tradition ist. Märkte und Feste sind heute ein besonderer Publikumsmagnet und füllen die Innenstädte mit Leben.
Schlendern Sie durch die Gassen unserer Städte, und spüren Sie an so manchem Ort den Geist vergangener Tage. 

 

Wenn Sie ohnehin schon in der Gegend sind: verpassen sie nicht die reizvollen Weinlandschaften im Zabergäu und das wunderschöne Hügelland im Kraichgau-Leintal

outdooractive.com User
Autor
Tanja Seegelke
Aktualisierung: 13.02.2019

Anfahrt

Das HeilbronnerLand liegt im Herzen Baden-Württembergs und wird vom Kraichgau im Westen, dem Odenwald im Norden, Hohenlohe im Osten, dem Naturpark Schwäbisch-Fränkischer-Wald im Südosten, der Region Stuttgart und dem Naturpark Stromberg-Heuchelberg im Südwesten umschlossen.
Mit der S-Bahn und dem DB-Regionalverkehr sind es von Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg und Stuttgart weniger als 45 Minuten Fahrzeit ins HeilbronnerLand. Mit dem Auto ist das HeilbronnerLand über die A81 Würzburg-Stuttgart oder die A6 Mannheim-Nürnberg zu erreichen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
426 km
Dauer
30:59 h
Aufstieg
2339 hm
Abstieg
2099 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.