Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

WälderTour: Klare Seen, weite Wiesen, schattige Wälder

· 2 Bewertungen · Radfahren · Schwäbisch Hall
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Brettenweiher im Sommer
    / Brettenweiher im Sommer
    Foto: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
  • / Crailsheim
    Foto: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
  • / Blick auf Bühlerzell
    Foto: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
  • / Blick aufs Städtle Vellberg
    Foto: Stadt Vellberg, Hans Ebert
  • / Stöckenburg Vellberg
    Foto: Stadt Vellberg, Hans Ebert
  • / Schloss Vellberg
    Foto: Wandermagazin
  • / Blick auf die Comburg Schwäbisch Hall
    Foto: Beate Philipp, Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
  • / Besuchermagnet im Sommer - die Haller Freilichtspiele
    Foto: Beate Philipp, Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
  • / Luftbild von Michelbach/Bilz
    Foto: Beate Philipp, Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
  • / Bühlerzell - Blick vom Rossberg
    Foto: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
  • / Schloss mit Schönenberg
    Foto: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
  • / Jagstwehr im Stadtpark Crailsheim
    Foto: Beate Philipp, Hardy Mann
  • / Torturm im Vellberger Städtle
    Foto: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
  • / Storchenweiher bei Fichtenau-Lauterbach
    Foto: Beate Philipp, Hardy Mann
  • / Crailsheim liegt direkt am beliebten Kocher-Jagst-Radweg
    Foto: Beate Philipp, Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
  • / WälderTour
    Foto: Beate Philipp, Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.
m 600 500 400 300 200 120 100 80 60 40 20 km Tourist-Information Ellwangen Onolzheim Hessental Crailsheim Bühlerzell Sulzdorf

Die abwechslungsreiche WälderTour macht ihrem Namen alle Ehre. Stille und  ausgedehnte Waldgebiete, idyllische Täler, Weiher, Seen und weite Wiesen sind die charakteristischen Landschaftsmerkmale. Auf der Tour bieten sich einmalige Weit- und Panoramablicke auf die reizvolle Kulturlandschaft. Dabei werden auch die „Wälder-Gemeinden“ Fichtenau, Kreßberg und Frankenhardt, die Namensgeber dieser Tour, durchfahren.

mittel
Strecke 119,7 km
10:25 h
998 hm
1.000 hm
530 hm
274 hm

Sehenwertes:

  • Große Kreisstadt Crailsheim
  • Weitläufiger Burgbergwald
  • Mittelalterliche Stadt Vellberg
  • Mittelalterliche Altstadt Schwäbisch Hall
  • Groß- und Kleincomburg Schwäbisch Hall
  • Bewaldeter Höhenzug der Limpurger Berge
  • Bühlerzell - staatlich anerkannter Luftkurort
  • Stadt Ellwangen
  • Idyllisches Rotbachtal
  • -Frankenhöhe- ein besonderer Naturraum mit idyllischen Weihern und Seen

Tourcharakter:

Rundtour auf wenig befahrenen Verkehrsstraßen, sowie ausgebauten Feld - und Forstwegen. Viele lange Wegabschnitte auf Schotter- und Forstwegen. Mehrere lange und steile Anstiege und mäßig steile Abfahrten.

 

Link zur WäderTour - Ost

Link zur WälderTour - West

Autorentipp

Die WälderTour kann auf ausgeschildertem Weg von Oberspeltach aus über Frankenhardt nach Jagstzell-Schweighausen abgekürzt werden.

Die WälderTour - Ost und die WälderTour - West sind auch als Tagesradtour sehr zu empfehlen.

Profilbild von Silke Rüdinger - HS-Tourismus / Heinz Obinger - GPSconcept
Autor
Silke Rüdinger - HS-Tourismus / Heinz Obinger - GPSconcept
Aktualisierung: 06.06.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
530 m
Tiefster Punkt
274 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Münzstraße 1

74523 Schwäbisch Hall

Tel. +49 (0) 791/755-7444

Start

Crailsheim - Zentraler Omnibusbahnhof ZOB (398 m)
Koordinaten:
DD
49.137212, 10.067725
GMS
49°08'14.0"N 10°04'03.8"E
UTM
32U 577880 5443258
w3w 
///eingehen.breitet.biegen

Ziel

Crailsheim - Zentraler Omnibusbahnhof ZOB

Wegbeschreibung

 

Crailsheim (ZOB) - Onolzheim - Oberspeltach - Vellberg - Sulzdorf - Hessental - Schwäbisch Hall - Michelbach an der Bilz - Bühlerzell - Hohenberg - Ellwangen an der Jagst - Rechenberg - Matzenbach - Wildenstein - Bernhardsweiler - Marktlustenau - Bergertshofen - Mariäkappel - Birkelbach - Beuerlbach - Crailsheim (ZOB)

------------------------------------------------------------------------

Die große Kreisstadt Crailsheim ist Ausgangspunkt der Tour. Über die Stadtteile Altenmünster und Onolzheim gelangt man in den weitläufigen Burgbergwald. Von Oberspeltach aus lohnt ein Abstecher auf den Aussichtsturm des 537 Meter hohen Burgbergs (geöffnet an Sonn- und Feiertagen). Über Talheim erreicht man das Bühlertal bei Vellberg bevor man über Sulzdorf nach Schwäbisch Hall-Hessental kommt. Es lohnt sich, die Route für einen Abstecher in die mittelalterliche Innenstadt zu verlassen. In Steinbach geht es steil bergauf zur Kleincomburg und über eine offene wellige Landschaft nach Michelbach an der Bilz. Von hier aus geht es sehr steil hinauf auf den bewaldeten Höhenzug der Limpurger Berge. In sanft welliger Fahrt auf der „Kohlenstraße“ führt die Tour lang durch den schattigen Wald, verlässt die Kohlenstraße in östlicher Richtung und durchquert das Tal des Klingenbachs. Über Geifertshofen führt der Weg nach Bühlerzell, von der Ortsmitte aus sehr steil hinauf auf die Ellwanger Berge zu den Dörfern Eichberg und Kammerstatt. Inmitten einer weitläufigen Waldfläche gelangt man zu einem idyllischen Wegabschnitt, der durch naturnahe Bachlandschaften führt und ein Stück weit dem Tal der Blinden Rot folgt. Bereits beim Hinausfahren aus dem Wald erblickt man die auf der Spitze des Hohenbergs gelegene Jakobuskirche, eine Wallfahrtsstätte des fränkisch-schwäbischen Jakobswegs, ein lohnenswerter Abstecher. Über Kreisstraßen und Feldwege geht es im Auf und Ab hinunter nach Ellwangen/Jagst, deren Stadtbild durch zahlreiche Kirchen, Kapellen und der ehemaligen Schloss- und Klosteranlage geprägt ist. Der Jagst in nördlicher Richtung folgend führt der Weg aus Ellwangen hinaus über Rindelbach nach Schweighausen. Hier erreicht die Route das Rotbachtal und folgt dem Bach nun in nordöstlicher Richtung bis Rechenberg. Unweit von Rechenberg schließt sich auf der sog. „Frankenhöhe“ ein besonderer Naturraum mit idyllischen Weihern und Seen, kleinen Wäldern und weiten Wiesen an. Dies sind die charakteristischen Landschaftsmerkmale der Gemeinde Fichtenau, durch deren Teilorte Matzenbach, Wildenstein und Lautenbach der weitere Tourverlauf führt. Hügelig auf dem Höhenzug zwischen Jagst und Wörnitz, durch Wälder, kleine Dörfer, vorbei an Weihern, naturnahen Bachläufen und Mühlen geht es entlang der bayerischen Grenze und über Ausläufer der Fränkischen Alb nach Kreßberg mit den Ortschaften Marktlustenau und Mariäkappel. In einem weiten Bogen um den Kappelwald wird wieder Crailsheim erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhöfe in Crailsheim, Schwäbisch Hall, Schwäbisch Hall-Hessental, Ellwangen

Elektronische Fahrplanauskunft (www.efa-bw.de)

Parken

Öffentliche Parkplätze in Crailsheim

Koordinaten

DD
49.137212, 10.067725
GMS
49°08'14.0"N 10°04'03.8"E
UTM
32U 577880 5443258
w3w 
///eingehen.breitet.biegen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Touren- oder Trekkingbike, Karte, empfehlenswert GPS-Gerät mit Tourdaten

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(2)
Gerda Klar
13.08.2018 · Community
Wir haben uns für die Wäldertour entschieden, da Anfang August die große Hitze in Deutschland herrschte und wir dachten, im Wald würde es besser erträglich sein. In Crailsheim wollte ich einen Plan der Tour und ein Gastgeberverzeichnis holen, da wir einmal übernachten wollten. Der sehr freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiterin im Tourismusbüro Crailsheim war die Tour weder bekannt noch existierte ein Gastgeberverzeichnis. Die Strecke verlief zum größten Teil gar nicht oder schlecht beschildert auf Verbindungsstraßen, auf welchen man mit hohem Tempo von Autofahrern immer wieder überholt wurde oder neben befahrenen Straßen. Niemand, den wir unterwegs fragten, kannte diese Tour. Uns wurde immer wieder versichert, dass es zwar viele Fahrradwege gäbe, aber keine durchgehende Strecke zwischen den angegebenen Orten, wie wir sie beschrieben. Wenige Zeit ging es tatsächlich durch den Wald, ansonsten über offenes Land, genau das, was wir nicht wollten bei der Hitze. Unsere Kondition ist nicht gerade schlecht, aber das ständige Auf und Ab - ohne Motorunterstützung - war ziemlich anstrengend. Natürlich ging es vorbei an Weihern und der Orrotsee, in welchem wir baden konnten, war das Highlight, aber noch einmal würde ich diese anstrengende, sehr schlecht beschilderte und nicht besonders reizvolle Tour nicht machen.
mehr zeigen
Gemacht am 01.08.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
119,7 km
Dauer
10:25 h
Aufstieg
998 hm
Abstieg
1.000 hm
Höchster Punkt
530 hm
Tiefster Punkt
274 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.