Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Idyllische Straße Tour O / Berglen - Werner-Hofmann-Weg

· 6 Bewertungen · Wanderung · Stuttgart und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Berglen Landschaft
    / Berglen Landschaft
    Foto: Agentur arcos
  • / Glockenturm Birkenweissbuch
    Foto: Agentur arcos
  • / Kirche und Rathaus
    Foto: Agentur arcos
  • / Museum Berglen
    Foto: Agentur arcos
m 400 350 300 250 10 8 6 4 2 km
Strecke 10,8 km
3:04 h
283 hm
283 hm

Autorentipp

Berglen:

Umgeben von Streuobstwiesen, Wäldern, Äckern und Wiesen bilden viele kleine Dörfer, Weiler und Höfe die Gesamtgemeinde Berglen. Die idyllische Landschaft und die herrliche Lage mitten im Herzen der Keuperhügellandschaft „In den Berglen“ machen die Gemeinde zu einem beliebten Wohnort und gefragten Naherholungsgebiet. Berglen mit seinen rund 6.300 Einwohnern liegt am Rande des Schwäbischen Waldes ca. 25 km östlich von Stuttgart und etwa 7 km von den Großen Kreisstädten Winnenden und Schorndorf entfernt.

Berglen und seine Umgebung bieten abwechslungsreiche Spazier- und Wanderwege, auf denen zu allen Jahreszeiten neue landschaftliche Schönheiten entdeckt werden können.

Die gastronomischen Betriebe der Gemeinde offerieren neben den Schwäbischen Spezialitäten unter anderemauch italienische und griechische Küche.

Profilbild von Beate Philipp - HS-Tourismus
Autor
Beate Philipp - HS-Tourismus
Aktualisierung: 23.10.2018
Höchster Punkt
439 m
Tiefster Punkt
298 m

Start

Koordinaten:
DD
48.859958, 9.469008
GMS
48°51'35.8"N 9°28'08.4"E
UTM
32U 534400 5411994
w3w 
///landet.augenform.wiese

Wegbeschreibung

Einer der schönsten Wanderwege in Berglen wurde nach Werner Hofmann, dem ersten Ehrenbürger der Gemeinde Berglen benannt. Er war Rektor der Nachbarschaftsschule „In den Berglen“, Chorleiter des Gesangsvereins Eintracht Bretzenacker sowie langjähriger „Vereinsdadde“ der Landfrauen Berglen. Auf seine Initiative ist die Gründung des Heimat- und Museumsvereins zurückzuführen, den er bis zuletzt als Museumsleiter maßgebend mitgestaltete.

Auch die Texte der Beschriftungen an historischen Gebäuden in den Berglen stammen von Werner Hofmann.Der Werner-Hofmann-Weg führt von Oppelsbohm aus durch einige der beschaulichen Ortsteile der Gemeinde und bietet teilweise fantastische Aussichten. Er verläuft durch Waldschluchten und vorbei an einigen der Lieblingsplätzen des Ehrenbürgers.In Oppelsbohm, Birkenweißbuch und Vorderweißbuch laden die örtlichen Gastronomen zum Rasten und sich stärken ein.Festes Schuhwerk ist für die dreistündige Wanderung, die nicht für Kinderwagen geeignet ist, empfehlenswert.

Sehenswürdigkeiten:

- Mauritiuskirche
- Museum in den Berglen
- Alte Kelter in Streich
- Glockenturm Birkenweißbuch

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
48.859958, 9.469008
GMS
48°51'35.8"N 9°28'08.4"E
UTM
32U 534400 5411994
w3w 
///landet.augenform.wiese
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(6)
Rolf Baun 
31.08.2021 · Community
Sehr sehr schöne Wanderung
mehr zeigen
Daniela Müller
25.04.2021 · Community
Es ist ein landschaftlich wirklich schöner Weg, jetzt wenn alles blüht. Allerdings bin ich viel auf Asphalt gelaufen, das war anstrengend. Im Sommer stelle ich mir es sehr heiß vor. Einmal musste ich auf einer stark befahrenen Straße laufen.
mehr zeigen
Gemacht am 25.04.2021
Foto: Daniela Müller, Community
Foto: Daniela Müller, Community
Foto: Daniela Müller, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Strecke
10,8 km
Dauer
3:04 h
Aufstieg
283 hm
Abstieg
283 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.