Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Kirchberg an der Jagst, Rund-Wanderweg Nr. 2 + 2A, Ockenauer Steg - Mistlau - Hornberg

Wanderung · Schwäbisch Hall
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwäbischer Albverein Verifizierter Partner 
Karte / Kirchberg an der Jagst, Rund-Wanderweg Nr. 2 + 2A,   Ockenauer Steg - Mistlau - Hornberg
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6

Über den Ockenauer Steg, unterhalb des Kappelbergs entlang nach Mistlau, dann über den Höhenrücken, durch den Teilort Hornberg wieder ins Tal und über die Jagstbrücke. Entlang des Sophienberges und der Jagst zurück zum Wanderparkplatz.
leicht
6,1 km
1:55 h
181 hm
165 hm
Gleich nach ein paar hundert Meter zweigen wir bei einem Wegweiser links ab, dem etwas steilen Wanderweg hinunter zur Jagst folgend. Hier treffen wir auf den Radweg „Kocher – Jagst“ und müssen uns ein paar Meter den Weg teilen, denn die einzige Möglichkeit über den Fluss zu kommen ist der Ockenauer Steg. Gleich nach dem Steg trennen uns wieder die Wege, denn wir streben dem Waldrand zu. Beim Wegweiser halten wir uns links und folgen dem Waldweg. Wir haben die größere Strecke gewählt und müssen an einem Abzweig der Beschilderung (2 a) folgen. Ein Waldweg führt uns bergauf, bis uns eine Wegmarkierung auf einem Trampelpfad in den Wald weist. Dieser Pfad unterhalb des Kappelbergs endet an einer Kreisstrasse am Ortseingang von Mistlau. Aber genau nach dem Ortsschild biegen wir links ab und verlassen den Ort wieder auf einem Weg bergaufwärts. Oben wieder an der Kreisstrasse angekommen Queren wir diese und folgen einem geteerten Feldweg über den Höhenrücken bis zum Eingang einer Schlucht. Von dort gelangen wir zum Ortsteil Hornberg. Geradeaus bis zur Burg ist die Hauptstraße von Hornberg, die nach dem letzten Adligen „Baron-Kurt-Str.“ getauft wurde, der auf der Burg wohnte. Kurz vor der Burg geht es einen Fußweg steil nach unten. Dort folgen wir dem Fahrweg und biegen in den Gerberweg ab. Nun stehen wir vor der Jagstbrücke, wo wir nach deren Überquerung gleich wieder links abbiegen. Ein schmaler Weg, zwischen Gärten und Holzschuppen führt uns zum Sophienberg. Wer noch Lust und Kraft hat, kann diesen Umlaufberg auch noch bezwingen, ansonsten folgen wir dem Trampelpfad an der Hangkante entlang und dem Feldweg bis zum Parkplatz.

Autorentipp

Abstecher zur Nikolauskapelle (Chorfresken 15.Jht.).  Schlüssel kann bei Familie Leidig, Hubmann oder Gasthaus Lindenau abgeholt werden.
outdooractive.com User
Autor
Helmut Klingler
Aktualisierung: 21.03.2015

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
438 m
Tiefster Punkt
334 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Man sollte trittfest sein, Geröll, Baumstämme, Zecken möglich.

Ausrüstung

Unbedingt festes Schuhwerk

Weitere Infos und Links

Zwischenhalt in der Gaststätte Lindenau in Mistlau.  Tel. 07954 8590

Start

Wanderparkplatz in der Au (353 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.201556, 9.991842
UTM
32U 572252 5450335

Ziel

Wanderparkplatz in der Au

Anfahrt

A6, A7, B 290, L 1040, L 1041, L 2218   Kirchberg, Hohenloher Str., Wanderparkplatz 800 m

Parken

            Wanderparkplatz in der Au.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,1 km
Dauer
1:55 h
Aufstieg
181 hm
Abstieg
165 hm
Rundtour kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.