Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Mit Cora am Rammelsberg und “UmZu“ II

Wanderung · Harz
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Anja + Cora 👣🐾🐾
  • /
    Foto: Anja + Cora 👣🐾🐾, Community
  • /
    Foto: Anja + Cora 👣🐾🐾, Community
  • /
    Foto: Anja + Cora 👣🐾🐾, Community
  • /
    Foto: Anja + Cora 👣🐾🐾, Community
  • /
    Foto: Anja + Cora 👣🐾🐾, Community
Karte / Mit Cora am Rammelsberg und “UmZu“ II
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Rundweg Blauer Haufen ➡ Waldschratquelle ➡ Berufsförderungswerk ➡ Blauer Haufen
leicht
8,6 km
2:48 h
515 hm
505 hm
Ein Rundweg mit Start- und Endpunkt am Blauen Haufen. Der Weg führt zur Waldschratquelle und auf einem etwas längeren Weg zum Berufsförderungswerk. Von dort geht es zum Blauen Haufen zurück. Eine Einkehrmöglichkeit gibt es auf dem Weg nicht.

Autorentipp

Auf jeden Fall Wasser für den Hund mitnehmen, die Quellen versiegen bei trockenem Wetter sehr früh im Jahr.

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
576 m
Tiefster Punkt
296 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

die Wege sind teilweise sehr steinig, man sollte trittsicher sein (man kann leicht umknicken und sich den Fuß “verknacksen“). Ist der Weg ab Abzweig verschneit, kann man auch leicht straucheln, man sieht dann die Unebenheiten nicht mehr.

Ausrüstung

Auf jeden Fall knöchelhohes, festes Schuhwerk.

Start

Parkplatz am Blauen Haufen oberhalb des Energiecampus (296 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.898134, 10.430522
UTM
32U 598426 5750675

Ziel

siehe Startpunkt

Wegbeschreibung

Startpunkt Parkplatz am Blauen Haufen ➡ An der Bank gleich am Anfang der Wiese links bergan Richtung Waldrand laufen. ➡ An der nächsten Bank geradeaus bis zum Forstweg am Waldrand gehen. ➡ Nun nach rechts wenden und bis zu einer Y-Gabelung zweier Wanderpfade laufen, die von links auf unseren Weg treffen. ➡ in den Pfad einbiegen, der rechts bergan führt und bald auf einen Forstweg trifft. ➡ Auf dem Forstweg links halten ➡ Nun stetig bergan gehen und an der nächsten Weggabelung rechts halten ➡ Im Verlauf unseres Weges zweigen drei Forstwege rechts ab. Diese sind deutlich steiler als unserer. Diese Wege ignorieren wir. ➡ Nach einer Weile sehen wir eine alte Lärche, die schräg über den Weg ragt. ➡ Kurz nachdem wir den markanten Baum hinter uns gelassen haben zweigt links ein Forstweg ab, der ganz sanft bergab verläuft. Diesem folgen wir. ➡ Kurz darauf zweigt links im Rechten Winkel ein Forstweg ab und führt uns nach ein paar Metern zur Waldschratquelle (sie liegt rechts am Weg) ➡ Nachdem der Hund seinen Durst gelöscht hat, gehen wir wieder zu unserem Weg hinauf, wenden uns nach links und folgen ihm ein Stück. ➡ Wir lassen nacheinander zwei eher holperige Holzwege links liegen, laufen an einem Ansitz vorbei, der links am Wegrand steht und folgen dem Weg, der nun links deutlich bergab führt. ➡ Kurz darauf zweigt links ein Weg ab, der wieder bergan verläuft. ➡ Wir folgen dem rechten (holperigen) Weg bergab. ➡ Wir folgen dem Weg bis wir auf eine Art Holzsammelplatz treffen, auf den vier Wege (unseren mitgezählt) treffen. ➡ Wir laufen über den Platz und nehmen den rechten (sehr holperigen) Weg, der weiter bergab verläuft. ➡ Bald darauf vereint sich ein weiterer Weg von rechts mit unserem. ➡ Kurz danach trifft unser Weg auf eine Teerstraße, der wir links ein paar Meter folgen. ➡ Am Berufsförderungswerk führt unser Weg (ein Forstweg) zwischen einem kleinen Parkplatz und den Wohngebäuden am Gelände entlang. ➡ An der nächsten Weggabelung rechts halten und kurz darauf hinter einem alten Backsteingemäuer links in einen Trampelpfad einbiegen. ➡ An der nächsten Wegkreuzung rechts halten und wir treffen wieder auf den Forstweg, der am Wald entlang läuft. ➡ Wir halten uns rechts und laufen schräg über den Weg zu einer Art Quelle, an der der Hund baden und trinken kann, dann laufen wir den Forstweg wieder ein kleines Stück bergan. ➡ An der nächsten Wegkreuzung zweigt halb rechts ein Wanderpfad ab, der uns nach ein paar Metern auf eine Wiese führt. Außerhalb der Brut- und Setzzeit kann man die Hunde nun schön frei laufen lassen. ➡ Wir folgen dem Pfad geradeaus über die Wiese, kreuzen dabei einen anderen Pfad und laufen nun parallel zum Forstweg am Wald. ➡ Wir durchqueren auf dem Trampelpfad ein kleines Wäldchen und stehen dann am Rand des Blauen Haufens ➡ Wir wenden uns nach rechts und laufen am Rand des Wäldchens über die Wiese zum Parkplatz

Anfahrt

An der Kreuzung am Breiten Tor dem Reiseckenweg Richtung Clausthal-Zellerfeld folgen ➡ Am Zwinger links in die Straße Am Stollen abbiegen (großes Hinweisschild Energiecampus) und dieser bis zum Ende, dem Parkplatz am Blauen Haufen folgen

Parken

Parkplatz am Blauen Haufen oberhalb des Energiecampus
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,6 km
Dauer
2:48 h
Aufstieg
515 hm
Abstieg
505 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.