Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Lutherweg: Etappe 26 - Von Apolda nach Jena

· 1 Bewertung · Wanderung · Weimar - Weimarer Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Loby - Schwarzer Bär - Jena
    / Loby - Schwarzer Bär - Jena
    Foto: Hotel Schwarzer Bär Jena Osburg OHG, Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.
  • / St. Michael und JenTower - Jena
    Foto: Jens Hauspurg, Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.
m 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Von der Stadt der Glocken über die einstigen Schlachtfelder Napoleons in die Studenten-Stadt Jena, wo auch Luther seinerzeit oft verweilte.
mittel
16,3 km
5:30 h
273 hm
297 hm
Die erste urkundliche Erwähnung Apoldas fällt in das Jahr 1119. Darin wird Apolda als Siedlung mit zwei Kirchen erwähnt, der Martinskirche und der St.-Johannis-Kapelle, die 1524 beim Umbau des Schlosses abgerissen wurde. Im gleichen Jahr nimmt Apolda die Lehre Luthers an.

Die Lutherkirche prägt wie keine andere das Stadtbild Apoldas. Sie befindet sich in der Stadtmitte am Melanchthonplatz, ist die größte der vier Apoldaer Kirchen und mit ihrer für Thüringen unüblichen Backsteinbauweise etwas Besonderes. Der Architekt Johannes Otzen hat die Lutherkirche entworfen, die von 1890 bis 1894 erbaut wurde. Zur historistischen Innengestaltung, die unverändert erhalten ist, gehören Skulpturen von Hermann Kokolsky und Wilhelm Haverkamp, die Ausmalung von Otto Berg sowie die farbigen Glasfenster aus der Werkstatt von Maximilian Auerbach. Ebenfalls Teil der Originalausstattung der Kirche ist die Orgel der Firma Wilhelm Sauer mit 48 Registern auf drei Manualen und Pedal.

Heute wird die Lutherkirche für Kulturveranstaltungen genutzt.

Folgt man dem 16 km langen Abschnitt des Lutherweges in südlicher Richtung, gelangt man nach Jena, wo sich Luther mindestens elf Mal aufhielt. Mal inkognito mit Studenten diskutierend, mal als heftig mit seinen Widersachern streitender Reformator. Mit der Gründung der Universität durch Johann Friedrich I. war die Stadt auf dem Weg, ein "zweites Wittenberg" zu werden.  

Autorentipp

Vom Landgrafen hat man einen herrlichen Ausblick über die im Talkessel gelegene Stadt Jena. Verweilen Sie hier einen Moment!
Profilbild von Paul Hentschel
Autor
Paul Hentschel
Aktualisierung: 11.10.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
371 m
Tiefster Punkt
144 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel "Zur Noll" - Jena
Hotel Schwarzer Bär**** - Jena
Landgrafen Restaurant und Pension - Jena

Start

Apolda (172 m)
Koordinaten:
DG
51.023488, 11.515661
GMS
51°01'24.6"N 11°30'56.4"E
UTM
32U 676422 5655448
w3w 
///energische.glocke.zustimmen

Ziel

Stadtkirche Jena

Wegbeschreibung

Apolda - Schötener Grund - Schöten - Hermstedt - Krippendorf - Altengönna - Closewitz - Windknollen - Landgrafen - Jena

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Apolda und Jena sind an das Nahverkehrsnetz der Deutschen Bahn angeschlossen.

Anfahrt

Von der A4 kommend Abfahrt 50 (Apolda). Weiter auf der B87 Richtung Apolda

Parken

Nutzen Sie bitte die Parkmöglichkeiten im Zentrum (LINK) oder am Schloss (LINK)

Koordinaten

DG
51.023488, 11.515661
GMS
51°01'24.6"N 11°30'56.4"E
UTM
32U 676422 5655448
w3w 
///energische.glocke.zustimmen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,0
(1)
Stefan Gloor
10.08.2020 · Community
Es gibt sicher schönere Wanderungen in der Region. Die Ebene zwischen Apolda und Jena hat eine gewisse Einöde, der Sichtung von unzähligen Greifvögeln und Feldhasen zum Trotz. Die Tour empfiehlt sich eher mit dem Rad als zu Fuss - den Treppenabstieg vom Landgraphen mal ausgenommen.
mehr zeigen
Gemacht am 10.08.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,3 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
273 hm
Abstieg
297 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.