Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung Etappentour

SaaleHorizontale Gesamttour

Wanderung
  • Ausblick ins Saaletal nahe der Hohen Lehde
    / Ausblick ins Saaletal nahe der Hohen Lehde
    Foto: Stefan Goeschka, Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.
  • Ausblick auf die Dornburger Schlösser
    / Ausblick auf die Dornburger Schlösser
    Foto: Stefan Goeschka, Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.
  • Auf der Saalehorizontale bei Dorndorf
    / Auf der Saalehorizontale bei Dorndorf
    Foto: Stefan Goeschka, Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.
  • Herbstlicher Blick von der SaaleHorizontale auf den Fuchsturm
    / Herbstlicher Blick von der SaaleHorizontale auf den Fuchsturm
    Foto: Theresa Czyrnia, Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.
Karte / SaaleHorizontale Gesamttour
0 150 300 450 600 m km 10 20 30 40 50 60 70 Landgrafen Restaurant & Event GmbH Landgraf Jena Camping & Ferienpark bei Jena Burgruine Tautenburg Gästehaus Beutnitz Gaestezimmer Gerbig Kunitzburg Fuchsturm Jena

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

72 Kilometer langer Qualitätswanderweg entlang der imposanten Muschelkalkhänge zu beiden Seiten der Saale zwischen Jena und Dornburg.

mittel
72,6 km
20:00 Std
1909 m
1878 m
alle Details

Wandern mit Weitblick.

Die SaaleHorizontale, das sind 72 Kilometer Wandervergnügen pur! Auf schmalen Pfaden erstreckt sich die SaaleHorizontale entlang der steilen Muschelkalkhänge zu beiden Seiten der Saale zwischen Jena und Dornburg. Die Anstiege verlaufen mal sanft, mal steiler zur Höhe, werden aber immer belohnt durch die einmalige Natur und die phantastischen Ausblicke auf die unverwechselbare Landschaft des Mittleren Saaletals.

Imposante Hangkanten versprechen spektakuläre Fotomotive. Leuchtende Teppiche mit Frühblühern, bezaubernde Orchideen und die Farbenpracht des Herbstlaubes prägen sich unverwechselbar ein. Wiesen wechseln mit satten grünen Buchenwäldern, Streuobstwiesen und Feldrainen. Lichte Kiefernhaine und die vielen freien Talhänge geben immer wieder den Blick frei auf kleine Dörfer, Burgen und Schlösser und natürlich auf die traditionsreiche Universitätsstadt Jena.

Das Panorama entlang des Weges ist oft überwältigend. Mal grüßt aus der Ferne die Leuchtenburg herüber, während tief unter im Tal die Großstadt lärmt, deren Betriebsamkeit von oben unbedeutend und klein wirkt, aber den Blick fesselt. Ein anderes Mal tauchen  unvermittelt die Fassaden der Dornburger Schlösser im Blickfeld auf und dann wieder die Skyline von Jena.

Romantische Burgruinen, verträumte Dörfchen und uraltes Gestein sind stille Zeitzeugen entlang des Weges.

Nach einer spannenden Tour, auf den Spuren von Napoleon, Kaiser Otto I., Goethe und Schiller, erwarten den Wanderer die gemütlichen Gaststätten und Herbergen mit ihrer berühmten Thüringer Gastlichkeit.

Autorentipp

Besuch der Licht- und Universitätsstadt Jena,

Dornburger Schlösser,

Museum 1806 in Cospeda

outdooractive.com User
Autor
Stefan Goeschka
Aktualisierung: 27.06.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
396 m
129 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
mit Bahn und Bus erreichbar
Streckentour
Etappentour
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights
botanische Highlights
faunistische Highlights
Geheimtipp
Gipfel-Tour
Top Touren


Sicherheitshinweise

Entlang der schmalen Pfade der Muschelkalkhänge ist Trittsicherheit und gegenseitige Rücksichtnahme erforderlich.


Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.


Start

Paul-Schneider-Straße, Jena Lobeda (158 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.928103 N 11.578823 E
UTM 32U 681222 5644996

Ziel

Carl-Zeiss-Platz, Jena-Zentrum

Wegbeschreibung

Etappe 1 (Jena-Lobeda - Ziegenhain):

Die erste Etappe startet an der Haltestelle Platanenstraße. Rasch geht es hinauf zur Lobdeburg und am steilen Hang entlang bis auf den Johannisberg. Über die Wiese an der Sommerlinde weiter zum schattigen Fürstenbrunnen. Der Horizontalweg oberhalb das Pennickentals verläuft dicht am steilen Fels und bietet herrliche Aussichten ins Saaletal und auf Jena. Durch dichten Buchenwald führt die Horizontale ins Ziegenhainer Tal. Bevor der Aufstieg zum Fuchsturm beginnt, ist Ziegenhain erreicht.

 

Etappe 2 (Ziegenhain - Beutnitz):

Von Ziegenhain führt die SaaleHorizontale steil zum Fuchsturm ,einem ehemaligen Bergfried hinauf. An den Hängen des Gembdentals erfolgt dann der Abstieg nach Wogau. Von hier geht es wieder bergan auf den Jenzigrücken. Der Weg führt dann eben bis zum Jenzighaus und fällt dann durch Wald hinab nach Laasan, einem kleinen Dorf am Ende des Weges. Der Straße wenige hundert Meter folgend biegt die SaaleHorizontale über Wiesenund Felder zur Ruine der Kunitzburg ab, die am Ende des Bergesoberhalb der Saale thront. Durch schönen Buchenwald gelangt der Weg zum Königsstuhl mit großartiger Aussicht zu den Dornburger Schlössern. Dann erfolgt der Abstieg nach Beutnitz.

 

Etappe 3 (Beutnitz - Dornburg):

Von Beutnitz geht es durch Streuobstwiesen und vereinzelte Weinberge bis unter die felsige Zietschkuppe. Die SaaleHorizontale führt oberhalb des Zietschgrundes in den Tautenburger Wald. Vorbei am Observatorium führt der Weg zur Ruine Tautenburg mit schöner Aussicht auf die gleichnamige Ortschaft. Im Weiteren verläuft der Weg durch Buchenwald und entlang von Waldwiesen bis zum Aussichtspunkt Hohe Lehde. Über die Sophienterrasse erfolgt der Abstieg nach Dorndorf. Ideal für eine Pause und müde Füße ist hier die Kneipp-Anlage an der Stockbornquelle. Ganz dicht der Saale kommt der Weg bei deren Querung über die historische Carl-Alexander-Brücke. In einem kleinen Seitental erfolgt dann der kurze Anstieg nach Dornburg.

 

Etappe 4 (Dornburg - Jena):

Von Dornburg geht es am Burgschädel hinunter nach Neuengönna und dann wieder hinauf auf den Plattenberg mit weiträumiger Aussicht auf den Alten Gleisberg und das Gleistal. Durch dichten Laubwald und bunte Wiesen schlängelt sich die SaaleHorizontale auf den Weidenberg, bevor sie ins Rautal hinunterführt. Am murmelnden Steinbach entlang geht es hinauf auf den Windknollen, ein ehemaliges Schlachtfeld zwischen napoleonischen und preußischen Truppen 1806. Am Napoleonstein beginnt der Abstieg über den Landgrafen ins Mühltal.

 

Hinweis: Auf Ihrer Wanderung begleiten Sie die verschiedenen Wanderwegemarkierungen der örtlichen und gebietsübergreifenden Wanderwege (Markierungssymbol Saalehorizontale: blau/organge "SH")

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Anreise mit der Straßenbahn:

Haltestelle „Ernst-Abbe-Platz“ mit der Linie 5 / 35 (Richtung Lobeda-Ost) bis zur Haltestelle „Platanenstraße“.

 

Haltestelle „Löbdergraben“ mit der Linie 3 / 34 (R. Lobeda-Ost) bis zur Haltestelle „Platanenstraße“.

 

Anreise mit der Bahn:

Bahnhof Jena-Göschwitz aussteigen, dann bei der Haltestelle „Bahnhof Göschwitz“ in die Straßenbahn Linie 3 / 34 (R. Lobeda-Ost) einsteigen und bis Haltestelle „Platanenstraße“ fahren.

 

Bahnhof Jena-Paradies aussteigen, dann zur Haltestelle „Paradiesbahnhof“ in die Straßenbahn Linie 5 / 35 (R. Lobeda-Ost) einsteigen und bis Haltestelle „Platanenstraße“ fahren.

 

Weitere Informationen zur Routenplanung unter: www.vmt-thueringen.de

Anfahrt:

Aus Richtung Berlin bzw. München:

Bundesautobahn A9 bis zum Autobahnkreuz Hermsdorf.

Wechsel auf die Bundesautobahn A4 Richtung Frankfurt am Main.

Bundesautobahn A4 bis zur Abfahrt Nr. 54 "Jena-Zentrum" in Richtung „Lobeda-Ost“.

(Im Anschluss empfiehlt sich, der Beschilderung in Richtung „Uniklinikum“, zu folgen.)

Der Bundesstraße B88/ Stadtrodaer Straße in Richtung Jena-Zentrum folgen.

Nach ca. 500 Metern rechts abbiegen auf die Erlangener Allee in Richtung Klinikum.

Links abbiegen in die Paul-Schneider-Straße.

In der Nähe des Uniklinikums befinden sich einige Parkplätze sowie der Streckenstart.

 

Aus Richtung Frankfurt am Main bzw. Dresden:

Bundesautobahn A4 bis zur Abfahrt Nr. 54 "Jena-Zentrum" in Richtung „Lobeda-Ost“.

(Im Anschluss empfiehlt sich, der Beschilderung in Richtung „Uniklinikum“, zu folgen.)

Der Bundesstraße B88/ Stadtrodaer Straße in Richtung Jena-Zentrum folgen.

Nach ca. 500 Metern rechts abbiegen auf die Erlangener Allee in Richtung Klinikum.

Links abbiegen in die Paul-Schneider-Straße.

In der Nähe des Uniklinikums befinden sich einige Parkplätze sowie der Streckenstart.

Parken:

In der Nähe des Uniklinikums befinden sich einige Parkmöglichkeiten.

 

Außerdem können die öffentlichen Parkplätze im Stadtgebeit von Jena genutzt werden. Der Startpunkt nahe des Uniklinikums ist per Straßenbahn erreichbar.


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Verlag Grünes Herz: Wanderkarte Saalehorizontale, ISBN 978-3-86636-011-2, Maßstab: 1:25.000

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 72,6 km
Dauer 20:00 Std
Aufstieg 1909 m
Abstieg 1878 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 4 Etappen

Wanderung SaaleHorizontale Etappe 1 - Von Jena (Lobeda) nach Ziegenhain

Die Fürstenbrunnen Quelle
13.04.2017
Wanderung Wanderung • Saaleland
mittel Etappe 1
15,4 km
5:00 Std
392 m
288 m
von Outdooractive Redaktion,  Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.

Wanderung SaaleHorizontale Etappe 2 - Von Ziegenhain nach Beutnitz

Blick auf Jenzig
18.04.2017
Wanderung Wanderung • Saaleland
mittel Etappe 2
20,7 km
6:24 Std
589 m
731 m
von Outdooractive Redaktion,  Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.

Wanderung SaaleHorizontale Etappe 3 - Von Beutnitz nach Dornburg

Weinberg vorm Alten Schloss in Dornburg
18.04.2017
Wanderung Wanderung • Saaleland
mittel Etappe 3
14,1 km
4:10 Std
401 m
331 m
von Outdooractive Redaktion,  Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.

Wanderung SaaleHorizontale Etappe 4 - Von Dornburg nach Jena (Carl-Zeiß-Platz)

Blick auf Jena von den Sonnenbergen
18.04.2017
Wanderung Wanderung • Saaleland
mittel Etappe 4
21,5 km
6:00 Std
467 m
531 m
von Outdooractive Redaktion,  Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.
: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.