Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Mountainbike

Der große Jogl - Etappe 4: Wenigzell - Vorau: Variante 1

Mountainbike · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Joglland-Waldheimat Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Radfahrer beim Heimatmuseum in Wenigzell
    / Radfahrer beim Heimatmuseum in Wenigzell
    Foto: Gery Wolf, Tourismusverband Joglland-Waldheimat
  • Trail Land Miesenbach
    / Trail Land Miesenbach
    Foto: Trail Land Miesenbach
  • / "Der große Jogl" in Vorau
    Foto: Zsolt Marton, Tourismusverband Joglland-Waldheimat
  • / Rast in Puchegg
    Foto: Zsolt Marton, Tourismusverband Joglland-Waldheimat
  • / Freilichtmuseum Vorau
    Foto: Freilichtmuseum Vorau
m 1400 1200 1000 800 600 400 40 30 20 10 km Buschenschank Kellerstöckl Trailland Miesenbach Wildwiesenhof "Olmstoll" Gasthof Wiesenhofer Florianihof

Auf der vierten und letzten Etappe der Mountainbiketour "Der große Jogl" gilt es nochmals knappe 46 Kilometer (bei Variante 1) zu absolvieren - von Wenigzell über Miesenbach, auf den Masenberg und zurück nach Vorau.
mittel
45,8 km
5:30 h
1081 hm
1228 hm
Auf der Strecke von Wenigzell nach Vorau geht es noch ein paar Mal bergauf auf weitere schöne Gipfel und Aussichtspunkte der Region Joglland - Waldheimat. Zuerst fährt man durch das Ortszentrum von Miesenbach und dann noch auf den Masenberg mit dem Olmstoll und der Glückskapelle. Und zwischendurch wartet noch ein besonderes Highlight für alle Trail-Liebhaber: das Trail Land in Miesenbach. Verschiedene Trails in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsstufen gilt es zu erkunden (Variante 1). Nach diesen Aussichts- und Erlebnispunkten erreicht man nach guten sieben Stunden Fahrtzeit wieder den Ausgangspunkt der Tour "Der große Jogl" - die Marktgemeinde Vorau.

Autorentipp

Ein besonderes Highlight für Mountainbiker ist der erste Trail Park in der Region Joglland - Waldheimat - das Trail Land Miesenbach. Freitags und samstags fährt hier auch der Trial Lift-Shuttle. Mit dem Schlepplift geht es ganz gemütlich den Berg hinauf. So bleibt mehr Engergie für das Befahren der Trails!
outdooractive.com User
Autor
TV Joglland - Waldheimat
Aktualisierung: 20.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Glückskapelle am Masenberg, 1251 m
Tiefster Punkt
626 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Erzherzog-Johann-Höhe
Wildwiesenhof
Gasthof Wiesenhofer
Florianihof
Joglland Oase Wenigzell
Wildwiesenhütte
"Olmstoll"
Hotel Gasthof Paunger
Buschenschank Kellerstöckl
Gasthof Bergler Stub'n

Sicherheitshinweise

Notruf: 144

Fair Play Regeln fürs Mountainbiken:

  • Fußgänger haben Vorrang: Rücksicht auf Fußgänger und Wanderer nehmen
  • Rücksicht auf die Natur: Lärm und Müll vermeiden
  • Nur auf Wegen fahren: Nie abseits von gekennzeichneten Straßen und Wegen fahren.
  • Auf Sicht fahren: Geschwindigkeit kontrollieren und bremsbereit fahren
  • Nie ohne Helm fahren: auch bergauf
  • Regeln beachten: Straßenverkehrsordnung und Fahrverbote beachten
  • Weidevieh: in Schritttempo nähern und Weidegatter schließen
  • Nur technisch einwandfreie Mountainbikes benützen: regelmäßig überprüfen
  • Notfallpaket mitnehmen: Reparaturset und Verbandszeug mitnehmen
  • Richtige Selbsteinschätzung: Kondition und Fahrtechnik

 Die Benützung der Strecke geschieht auf eigene Verantwortung!

Halten Sie bitte unbedingt die Öffnungszeiten ein: Von 01. April bis 01. November: von 1 Stunde nach Sonnenaufgang, bis 1 Stunde vor Sonnenuntergang

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Joglland - Waldheimat
Kirchenviertel 24, 8255 St. Jakob im Walde
Tel.: +43 3336 20255
info@joglland.at
www.joglland-waldheimat.at

Start

Wenigzell (834 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.424835, 15.784094
UTM
33T 559136 5252674

Ziel

Vorau

Wegbeschreibung

Unsere nachfolgende Etappeneinteilung ist nur eine von vielen möglichen Varianten.

Wir starten unsere 4. Tagesetappe der MTB-Tour "Der große Jogl" in Wenigzell. Bei der Kirche fahren wir vorbei zur Joglland Oase, biegen danach gleich rechts ein, vorbei am Minigolfplatz und kommen zum Heimatmuseum Wenigzell. Hier halten wir uns rechts und folgen dem Schotterweg. Am Ende des Waldes beginnt ein leichtes Bergaufstück. Wir kommen vorbei am Gasthof Bergler Stub‘n und fahren zum bekannten Wegkreuzungspunkt, dem Toten Mann. Um diesen Bildstock ranken sich verschiedene Sagen, beispielsweise, dass hier ein Pilger nach Mariazell verstorben ist.

Beim Kreuzungspunkt Toter Mann gibt es nun verschiedene Möglichkeiten. Radfahrer, die gerne den nächsten Gipfel erklimmen möchten, können einen Abstecher auf die Wildwiese mit der Aussichtswarte und der Wildwiesenhütte machen. (Variante 2).

Die Tour vom Toten Mann führt uns nun aber weiter in den Ort Miesenbach. Wir nehmen die äußerst linke Straße, kommen an einem Bauernhof vorbei und fahren immer leicht bergab in ein Waldstück ein. Cirka vier Kilometer folgen wir diesem Weg, bei der nächsten Lichtung biegen wir links ab. Am Ende der Straße durchqueren wir eine Siedlung und biegen dann rechts in den Ortskern von Miesenbach ein. Auch hier gibt es bei den verschiedenen Gasthäusern zahlreiche Möglichkeiten für eine Rast. Nach der Kirche biegen wir zuerst links ab und nach den Häusern gleich rechts. Wir fahren bei der Wassermühle „Hornschmied“ vorbei und kommen nach cirka einem Kilometer zum Gasthof Wiesenhofer (Bett & Bike Betrieb). Hier befindet sich ein Highlight für alle Mountainbiker in der Region Joglland – Waldheimat – das Trail Land, der erste Trailpark in der Oststeiermark. Verschiedene Flow Trails und der Schlepplift, der die Auffahrt erleichtert, laden ein, hier unbedingt mehr Zeit zu verbringen.

Vom Gasthof Wiesenhofer folgen wir der Beschilderung auf das Zeiseleck.  Auf rund 1078 Metern Seehöhe, am Zeiseleck, angekommen, fahren wir den gleichen Weg wieder zurück, biegen bei der Kreuzung allerdings rechts ab. Über die sogenannte Wolfgrube führt uns die Tour zum Schloffereck. Hier bietet sich eine wunderschöne Aussicht auf unsere Nachbarregion, das Pöllauer Tal. Vom Schloffereck folgen wir der Landesstraße bis zum ehemaligen Gasthof Kreuzwirt, der heute noch ein wichtiger Orientierungspunkt für viele Wander- und Radwege ist. Kurz vor dem ehemaligen Gasthof biegen wir rechts ein und halten uns danach nochmals rechts. Wir biegen in ein Waldstück ein und bleiben für rund zwei Kilometer immer auf dieser meist ebenen Straße. Nach einem Bildstock auf der linken Seite biegen wir rechts ab und fahren vorbei an mehreren Höfen und Christbaumkulturen. Bei der nächsten Kreuzung in einem Waldstück halten wir uns links. Es beginnt nun der Aufstieg auf den Masenberg. Auf dem Weg zum Gipfel kommen wir zuerst beim Olmstoll und dann bei der Glückskapelle vorbei. Zurück geht es auf dem nahezu gleichen Weg.

Die Tour führt uns nun weiter in Richtung Puchegg, einem Ortsteil von Vorau, wo wir beim Gasthof Erzherzog Johann Höhe noch eine Pause einlegen können. Auf der sogenannten Amtmann Höhe, nur ein paar Meter entfernt, können wir auch den herrlichen Ausblick in die Region genießen. Von hier sind es nur mehr rund zwei Kilometer bis wir unseren ursprünglichen Startpunkt und jetzt unser Ziel, das Stift Vorau, erreichen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Alle Informationen hierzu unter erhalten Sie unter: www.oebb.at oder unter www.busbahnbim.at

Anfahrt

Von Wien:
Über die A2 – Südautobahn bis zur Abfahrt Friedberg/Pinggau. Danach über Dechantskirchen und Bruck/Lafnitz nach Wenigzell und die übrigen Gemeinden der Region.

oder:

Über die A2 - Südautobahn und die S6 Semmering Schnellstraße nach Krieglach. Von dort über das Alpl in die Region Joglland - Waldheimat.

Von Graz:
Über die B72 nach Weiz und weiter nach Birkfeld in die Region Joglland - Waldheimat

Routenplaner für Ihre Anreise

Parken

Parkplätze in Wenigzell stehen im Bereich der Joglland Oase oder gegenüber vom Gemeindeamt zur Verfügung.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Übersichtskarte "Der große Jogl": Beim Tourismusverband Joglland - Waldheimat unter info@joglland.at oder unter +43 33336 20255 anfordern

Ausrüstung

Das richtige Fahrrad für diese Tour ist ein Mountainbike. Rennräder sind eher nicht zu empfehlen.

Pannen können passieren - selten aber vor der Tür einer Servicestelle: eine Grundausrüstung an Werkzeug und Zubehör schadet daher nie! Ersatzschlauch und/oder Flickzeug, Universalschraubenschlüssel, Luftpumpe, Brems- und Schaltseil sowie ein Schraubenzieher können nie schaden.

Geeignetes Schuhwerk, Kleidung im „Zwiebelprinzip“ und ein Rucksack gehören zur Grundausstattung.

Ausreichend zu trinken und essen mitnehmen – nicht überall gibt es Einkehrmöglichkeiten.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
45,8 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
1081 hm
Abstieg
1228 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.