Wanderung empfohlene Tour

Zur Ägydiuskapelle und nach Oberdissau - Rundweg

Wanderung · Fischbach
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Joglland-Waldheimat Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ägydiuskapelle Fischbach
    / Ägydiuskapelle Fischbach
    Foto: Marianne Dornhofer, Tourismus Fischbach
  • /
    Foto: Marianne Dornhofer, Johann Zink
m 1000 950 900 850 800 750 5 4 3 2 1 km
Rundweg vom Ort hinunter zur Kapelle beim Grabenbäck über die Ägydiuskapelle und dann weitgehend gemütlich über einen Forstweg zurück  zum Dorfplatz in Fischbach
mittel
Strecke 5,1 km
1:45 h
239 hm
239 hm

Die Ägydiuskapelle ist ein barockes Baujuwel  aus dem 18. Jh. neben einer Heyquelle, die bei Augenleiden Anwendung findet. 

Die zweite Kapelle ist jene von Familie Zink, die die Kapelle in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts liebevoll restaurieren ließ.

Von dort geht es entlang eines Forstweges vorbei an einige Gehöften wieder zurück zum Dorfplatz in Fischbach.

Autorentipp

Testen Sie die Heilkraft der Ägydius-Quelle!
Profilbild von Marianne Dornhofer
Autor
Marianne Dornhofer
Aktualisierung: 24.05.2019
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.000 m
Tiefster Punkt
806 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Weitere Infos und Links

TV Joglland-Waldheimat Kirchenviertel 24, 8255 St. Jakob im WaldeTel. +43 / (0)3336 20255 info@joglland.at www.joglland-waldheimat.at

Tourismus Fischbach 8654 Fischbach 11 a, Tel. Nr. +43 664 5255727 tourismus@fischbach.steiermark.at www.fischbach.co.at

Start

Dorfplatz Fischbach (996 m)
Koordinaten:
DD
47.441526, 15.651409
GMS
47°26'29.5"N 15°39'05.1"E
UTM
33T 549114 5254436
w3w 
///anwendbar.reibe.liebt

Ziel

Dorfplatz Fischbach

Wegbeschreibung

Wir wandern neben dem Gemeindeamt hinunter den Wegweisern folgend zur Ägydiuskapelle. Zur Ägydiuskapelle führt der Weg steil bergab, unten laden ein Rastplatz zum Verweilen ein, ehe wir den steieln Weg wieder gleich hinaufgehen müssen und den Forstweg rechts hinunter marschieren (Weg Nr. 6) biqs wir schließlich im kleinen Weiler Oberdissau ankommen und dort eine der ältesten Kapellen von Fischbach bewundern können. Auch hier können wir eine Rast einlegen, dann marschieren wir ca 100 m zurück den Forstweg entlang Nr 6 a folgend vorbei an einigen Gehöften bis wir beim Gehöft Tonimbühel die weite Aussicht genießen können. Dann marschieren wir durch einen Wiesenweg bis wir ein kleines Bächlein überqueren müssen und anfangs einen schmaleren Weg entlang wandern. Für die mit mehr Kondition besteht die Möglichkeit, rechts ein kleines steiles Steigerl hinauf zu wandern und über den Villenweg nach Fischbach zu gelangen. Jenen, der dieser Weg zu steil ist, kann den Forstweg weitergehen und kommt so bei der Tankstelle wieder nach Fischbach.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den ÖBB (Österreichische Bundesbahnen) bis Bahnhof Kindberg. Von dort mit dem Bus oder Taxi. Mehr Informationen www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Anfahrt

Von Wien über die Südautobahn A2 und die Semmering-Schnellstraße S6 bis zur Abfahrt Kindberg. Hier durch das Stanzertal auf der Schanzsattel-Landesstraße L114 nach Fischbach.

Von Graz über die Weizer-Bundesstraße B72 bis Birkfeld und ab hier über die Schanzsattel-Landesstraße L114 nach Fischbach.

Von Linz/Salzburg/München über die Pyhrnautobahn A9 und die Semmering-Schnellstraße S6 bis zur Abfahrt Kindberg. Weiter wie oben.

Weitere Informationen: www.at.map24.com

Parken

Parkplätze sind bei unserem Wanderausgangspunkt - dem Dorfplatz in Fischbach - genügend vorhanden.

Koordinaten

DD
47.441526, 15.651409
GMS
47°26'29.5"N 15°39'05.1"E
UTM
33T 549114 5254436
w3w 
///anwendbar.reibe.liebt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Fischbach vom Tourismusverband Joglland-Waldheimat

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Eine Notfallsausrüstung gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!

Ein Blasenpflaster für den Fall der Fälle nicht vergessen!

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,1 km
Dauer
1:45 h
Aufstieg
239 hm
Abstieg
239 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.