Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernradweg

Von Aachen nach Trier

· 1 Bewertung · Fernradweg · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Kloster Reichenstein
    / Kloster Reichenstein
    Foto: Steffen Heinz Caronna (Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung 3.0 Unported lizenziert.), Outdooractive Redaktion
  • / Sankt-Salvator-Basilika .
    Foto: Outdooractive Redaktion
ft 3000 2500 2000 1500 1000 500 140 120 100 80 60 40 20 mi Kronenburger See St. Salvator-Basilika Unterer Steg Alter Moselkran Aachener Dom Neuerburg Falkenlay Römische Villa

Auf knapp 240 km führt uns die Drei-Länder-Route von Aachen durch Belgien und Luxemburg nach Trier. Auf der abwechslungsreichen Strecke können die historischen Denkmäler und die Städte der Region besichtigt werden.
schwer
239 km
14:00 h
2487 hm
2537 hm
Wir starten unsere Radtour in Aachen und fahren in Richtung Süden nach Raeren. Auf der Fahrt kann das Kloster Gut Reichenstein besichtigt werden. Von dort geht es weiter an der Grenze des Nationalparks Eifel entlang. Wir folgen der B265 und L22 und fahren am Südufer des idyllischen Kronenburger Sees entlang nach Stadtkyll. Prüm erreichen wir in Richtung Südwesten über die L23 und K164. Bis nach Echternach folgen wir dem Flusslauf der Sauer. Über Wintersdorf und Metzdorf erreichen wir Wasserbillig. Am Ufer von Saar und Mosel entlang kommen wir schließlich nach Trier. Am Ziel sollte eine Besichtigung der römischen Denkmäler eingeplant werden.

Autorentipp

Die Strecke kann auch in zwei Tagen bewältigt werden. Dann empfiehlt es sich, den Fernradweg in die Etappen Aachen - Prüm und Prüm - Trier einzuteilen.
outdooractive.com User
Autor
Antonie Schmid
Aktualisierung: 12.04.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
663 m
Tiefster Punkt
123 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Aachen (170 m)
Koordinaten:
DG
50.776077, 6.080630
GMS
50°46'33.9"N 6°04'50.3"E
UTM
32U 294182 5628987
w3w 
///regierte.lampe.hinspiel

Ziel

Trier

Wegbeschreibung

1. Etappe: Aachen - Kronenburgerhütte
Die erste Etappe beginnt in Aachen und führt uns nach Kronenburgerhütte, eine Ortschaft der Gemeinde Dahlen. Sie ist die längste Teilstrecke auf dem Fernradweg Aachen-Trier. Diese Etappe verläuft in Flusstälern und durch den malerischen Wald des Naturparks Hohes Venn. Wir passieren die Städte Raene, Kalterherberg und Ramscheid. Auf der Tour ist der Aachener Dom und das Historische Gebäude des Klosters Reichenstein eine Besichtigung wert. Bei Kronenburgerhütte können wir uns im Kronenbergersee erfrischen. Im Gemeindegebiet Dahlen sind eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten für Fahrradfahrer verfügbar.

2. Etappe: Kronenburgerhütte - Neuerburg

Am zweiten Tag fahren wir mit dem Fahrrad von Kronenburgerhütte nach Neuerburg. Wir folgen den beschaulichen Flussläufen der Kyll und Prüm und passieren die Städte Reuth, Neuendorf, Olzheim, Prüm und Arzfeld. Diese Etappe ist ein besonders idyllischer Abschnitt. Auf der Strecke sollte man die St. Salvator-Basilika in Prüm und das Schloss Neuerburg am Zielort besuchen.

3. Etappe: Neuerburg - Trier

Am letzten Tag passieren wir die Grenze Luxemburgs und die Städte Wallendorf, Echternach, Konz und Trier. Auf dem Weg ist die Höhle Vogtsgrotte an der Falkenlay eine Besichtigung wert. Entlang der Flüsse Our, Sure-Sauer und Mosel fahren wir zum Zielpunkt der Strecke, nach Trier. Die römischen Zeugnisse der ältesten Stadt Deutschlands sollten hier erkundet werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Aachen

Anfahrt

Über die A4 und A544 nach Aachen

Parken

Parkmöglichkeiten an den P+R-Parkplätzen am Berliner Ring und am Tivoli

Koordinaten

DG
50.776077, 6.080630
GMS
50°46'33.9"N 6°04'50.3"E
UTM
32U 294182 5628987
w3w 
///regierte.lampe.hinspiel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Jo Wijnant
23.06.2020 · Community
First 100 km are difficult with many climbs and very nice lonely gravel roads. Next 100 km is on smooth tarmac, mostly cycling paths and generally flat terrain.
mehr zeigen
Gemacht am 20.06.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
239 km
Dauer
14:00h
Aufstieg
2487 hm
Abstieg
2537 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.