Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radfahren

Via Belgica - Etappe 1 Köln - Quadrath-Ichendorf

Radfahren · Region Köln-Bonn
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Köln Hafenstraße
    / Köln Hafenstraße
    Foto: Patrick Gawandtka
  • Römische Grabkammer Weiden
    / Römische Grabkammer Weiden
    Foto: Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln
  • St. Apsoteln
    / St. Apsoteln
    Foto: Susanne Jenter, LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
  • Infozentrum Römerstraßen im Römisch-Germanischen Museum
    / Infozentrum Römerstraßen im Römisch-Germanischen Museum
    Foto: Römisch-Germanisches Museum/ Rheinisches Bildarchiv Köln (A. Wegner)
  • Hahnentorburg
    / Hahnentorburg
    Foto: Susanne Jenter, LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
  • Aachener Weiher
    / Aachener Weiher
    Foto: Susanne Jenter, LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
  • / Friedhof Melaten
    Foto: Susanne Jenter, LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
  • / Römisch-Germanisches Museum am Roncalliplatz
    Foto: Susanne Jenter, LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
  • / Ausgrabungen des Römischen Gutshofes
    Foto: Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln
0 150 300 450 m km 5 10 15 20 25 30

Radeln Sie auf den Spuren der Römer und folgen Sie der ehemaligen Römerstraße "Via Belgica" auf der ersten Etappe von Köln bis nach Quadrath-Ichendorf und tauchen Sie ein in die römische Geschichte des Rheinlands.

mittel
30,8 km
3:00 h
143 hm
117 hm

Bevor unsere Radtour im Schatten des Kölner Doms startet, bietet sich vor der Tour noch ein Besuch der römischen Hafenstraße am Roncalliplatz an. (Das Römisch-Germanische Museum ist zur Zeit wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Das Infozentrum zu den Römerstraßen befindet sich ab Herbst 2019 im Interimsquartier im Belgischen Haus an der Cäcilienstraße). Danach geht es dann auf in den Sattel und die Tour führt nach einigen anfänglichen Kurven schnurgerade über die Aachener Straße gen Westen, deren Verlauf noch genau dem der ehemaligen Römerstraße entspricht. Dabei passiert man allein auf den ersten 3 km mit St. Aposteln, Hahnentorburg, Aachener Weiher und dem Friedhof Melaten vier Stationen, an denen  Informationsstellen über die römische Vergangenheit und den Bezug zur Via Belgica informieren. In Weiden wartet dann das Schatzkästchen unter den Bodendenkmälern des Rheinlandes. Die aus tonnenschweren Steinblöcken errichtete und mit einer mächtigen Falltür verschlossene unterirdische Grabkammer wurde 1843 zufällig bei Bauarbeiten entdeckt.  Es ist das erste Bodendenkmal am Rhein, das konserviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden ist. Die Grabkammer aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. ist luxuriös als Speisezimmer eingerichtet. Wie für die Ewigkeit bestehen Sofas und Sessel aus kostbarem Marmor und Kalkstein. Weiter geht es durch den Königsdorfer Forst, wo an verschiedenen Stellen tiefe  Einschnitte in das Geländerelief den früheren Verlauf der Via Belgica erahnen lassen. Insgesamt 1200m des ehemaligen Straßendamms, der hier von der geraden Ausrichtung gen Westen  abweicht, sind noch erhalten. Als letzte römische Hinterlassenschaft  passieren wir die Heidenburg,  eine befestigte Straßenstation, die unmittelbar an die römische Reichsstraße grenzte. Noch heute sind die Reste der Wall- und Grabenanlage deutlich erkennbar. Es ist anzunehmen, dass sie gegen Ende des 2. Jahrhunderts entstand.  Ziel der regelmäßig errichteten Anlagen war es, in Unruhezeiten für Sicherheit auf den Hauptverkehrsadern sorgen zu können. Die quadratische Verschanzung von 60 x 60 Metern Größe ist in wesentlichen Teilen gut erhalten. In Quadrath-Ichendorf endet dann die erste Etappe am Bahnhof.

Highlights und Via Belgica-Stationen entlang der Strecke

  • Römische Hafenstraße am Roncalliplatz
  • St. Aposteln
  • Hahnentorburg
  • Aachener Weiher
  • Friedhof Melaten
  • Römischer Gutshof an der der Sporthochschule
  • Römergrab Weiden
  • Heidenburg

Autorentipp

Machen Sie einen Abstecher zum Max-Plank-Institut.  Folgen Sie ab der Aacherner Straße der Wendelinstrasse für Knapp 400 m und biegen dann halb links in die Belvedrenstarße ab. Folgen Sie dieser über 2,5 km und biegen Sie vor Gut Vogelsang links in den Carl-von-Lenne-Weg ein. Nach 150 Metern erreichen Sie das Institut (Durch den Exkurs verlängert sich die Gesamttour um rund 6 km).

outdooractive.com User
Autor
Verein Erlebnisraum Römerstraße
Aktualisierung: 20.08.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
160 m
Tiefster Punkt
47 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bleiben Sie bitte auf den ausgewiesenen Wegen.

Ausrüstung

Mit einem guten Fahrrad, dem Wetter angepasster Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen erhalten Sie bei den entlang der Strecke gelegenen Kommunen sowie auf der Homepage

Erlebnisraum Römerstraße

Start

Köln - Römisch-Germanisches Museum (50 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.939935, 6.958129
UTM
32U 356543 5645130

Ziel

Quadrath-Ichendorf

Wegbeschreibung

Wegweisung

Die Strecke ist komplet mit Routenlogo ausgeschildert.

Darüber hinaus ist die Strecke mit verschiedenen Informationselementen versehen. Informationsstelen  erläutern den Verlauf und Aufbau der Straßen, die archäologischen Denkmäler am Wegesrand und Sehenswertes in der Umgebung..  Den Verlauf der eigentlichen Römerstraße selbst kennzeichnen vor Ort an vielen Stellen Säuleneichen, auch und insbesondere dort, wo die antike Straße selbst heute nicht mehr erhalten ist.Im Boden eingebrachte Betonpfeile  markieren Stellen, an denen die Rad- und Wanderroute den Verlauf der Römerstraße kreuzt. Meilentaktungen ermöglichen es, an einzelnen Orten die jeweilige Entfernung zum Ausgangspunkt der Straße in Köln abzulesen.

 

Streckencharakter

Die Strecke zwischen Köln und Frechen ist relativ flach. Danach wird es etwas sportlicher und auf dem zweiten Teil der Etappe bis Bergheim sind einige Höhenmeter zu bewältigen. Innerhalb von Köln führt die Route entlang der stark befahrenen Aachener Straße, außerhalb des Stadtgebiets wird es dann ruhiger. Neben asphaltierten Teilstücken sind auch größere unbefestigte Feld- und Waldwege zu finden.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Start und Zielpunkt sind gut mit den Bahnhöfen Köln Hbf. und Quadrath-Ichendorf per Bahn gut zu erreichen. Um zurück zum Startpunkt  zu gelangen muss man in Horrem umsteigen. Nähere Infos unter

 

www.bahn.de

Anfahrt

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner. Für Navigationsgeräte geben Sie bitte "Kurt Hackenberg Platz 2 , Köln (Anschrift des Parkhauses) in Ihr Navigationsgerät ein.

Parken

Sie können Ihren PKW im kostenpflichtigen Parkhaus Dom abstellen. Das Parkhaus ist über das Kölner Park-Leitsystem gut ausgewiesen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Susanne Jenter

Via Belgica – Von Köln bis Rimburg in 7 Etappen

12 cm x 20,5 cm, kartoniert192 Seiten mit 168 farbigen Abbildungen und 8 Karten

ISBN: 978-3-7616-2783-9

14,95 Euro

Auch als E-Book erhältlich


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
30,8 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
143 hm
Abstieg
117 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.