Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Skitour

Skirundtour von Grasgehren auf das Riedberger Horn, 1786 m, und Großer Ochsenkopf, 1662 m

(1) Skitour • Allgäu
  • Riedberger Horn, 1786 m, mit (rechts) Nordgipfel, 1754 m
    / Riedberger Horn, 1786 m, mit (rechts) Nordgipfel, 1754 m
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Unser erstes Ziel, Riedberger Horn, mit dem Ostrücken von rechts
    / Unser erstes Ziel, Riedberger Horn, mit dem Ostrücken von rechts
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Wir verlassen die Piste
    / Wir verlassen die Piste
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Auch hier sollte man das
    / Auch hier sollte man das "Skibergsteigen umweltfreundlich" des DAV berücksichtigen!
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Auf dem wunderbaren Ostrücken; vor uns das Riedberger Horn
    / Auf dem wunderbaren Ostrücken; vor uns das Riedberger Horn
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Querung der Ostflanke des Riedberger Horn! Achtung bei kritischen Verhältnissen!
    / Querung der Ostflanke des Riedberger Horn! Achtung bei kritischen Verhältnissen!
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Blick nach Süden mit links Hoher Ifen, 2229 m
    / Blick nach Süden mit links Hoher Ifen, 2229 m
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Blick zum Riedberger Horn-Nordgipfel, 1754 m, mit Verbindungsweg vom Hauptgipfel, 1786 m
    / Blick zum Riedberger Horn-Nordgipfel, 1754 m, mit Verbindungsweg vom Hauptgipfel, 1786 m
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Wunderbare Wechten auf dem Verbindungsweg!
    / Wunderbare Wechten auf dem Verbindungsweg!
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Die Einfahrt in das Nordkar
    / Die Einfahrt in das Nordkar
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Das gesamte Nordkar vom
    / Das gesamte Nordkar vom "kleinen Boden, ca. 1475 m"
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Aufstieg vom
    / Aufstieg vom "kleinen Boden" in den Sattel vorm Großen Ochsenkopf, 1662 m
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Kurz vor dem Großen Ochsenkopf, 1662 m
    / Kurz vor dem Großen Ochsenkopf, 1662 m
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Blick nach Süden in die Allgäuer Alpen
    / Blick nach Süden in die Allgäuer Alpen
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Auffrischender Wind steubt den Schnee von den Bäumen
    / Auffrischender Wind steubt den Schnee von den Bäumen
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Im
    / Im "kleinen Boden, ca. 1355 m," des Bolgental
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Riedberger Horn aus dem Bolgental, mit dem langen Ostrücken bei aufkommenden Wind
    / Riedberger Horn aus dem Bolgental, mit dem langen Ostrücken bei aufkommenden Wind
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Kurz vor Erreichen des Ostrückens vom Riedberger Horn
    / Kurz vor Erreichen des Ostrückens vom Riedberger Horn
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
  • Der Kreis schließt sich; wir treffen auf die Aufstiegsspur vom morgen
    / Der Kreis schließt sich; wir treffen auf die Aufstiegsspur vom morgen
    Foto: Günther Manstorfer, DAV Sektion München
Karte / Skirundtour von Grasgehren auf das Riedberger Horn, 1786 m, und Großer Ochsenkopf, 1662 m
1350 1500 1650 1800 1950 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Riedberger Horn (1787 m) Riedberger Horn - Nordgipfel, 1754 m Printschen-Hütte Großer Ochsenkopf

Dies Rundtour vom Riedberger Horn (1786 m) zum Großen Ochsenkopf (1662 m) bietet angenehme Aufstiege mit einer tollen Nordkar-Abfahrt!
mittel
8,6 km
5:30 Std
750 m
750 m
alle Details
Eine wunderbare leicht erreichbare Tagestour die vom Riedberger Horn über den Nordgipfel zum Großen Ochsenkopf beeindruckende Rundumblicke bietet. Das Riedberger Horn ist zu dem der höchste Gipfel in den Allgäuer Flyschbergen und bietet makellose weiße Hänge. Der Große Ochsenkopf ist dagegen bis zum Gipfel leicht bewaldet lässt aber trotzdem hindernislose Aufstiege und Abfahrten zu.

Die Rundtour ist auch für Skitourengeher geeignet die erstmals ein steileres Nordkar, im oberen Bereich ca. 35°, abfahren wollen.
Sichere Verhältnisse sind allerdings unbedingt notwendig!

Autorentipp

Sehr lange Pulverschnee im Riedberger Horn-Nord, Nordkarabfahrt!
outdooractive.com User
Autor
Günther Manstorfer
Aktualisierung: 07.09.2015

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1786 m
1447 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
aussichtsreich
freies Gelände

Exposition

NOSW
Ausrichtung der Tour

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren  der hier beschriebenen Skirundtour erfolgt auf eigenes Risiko und setzt entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen voraus. In jedem Fall vorher den aktuellen Lawinenlagebericht abrufen! http://www.lawinenwarndienst-bayern.de

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit kompletter LVS-Ausrüstung. Eine Empfehlung für eine detaillierte Ausrüstungsliste, PDF-Datei öffnen, kann hier nachgelesen werden: http://www.DAVplus.de/ausruestung

Start

Parkplatz in Grasgehren (1447 m) (1441 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.443399 N 10.175890 E
UTM 32T 588654 5255109

Ziel

Riedberger Horn (1786 m), Riedberger Horn-Nordgipfel (1754 m), Großer Ochsenkopf (1662 m)

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz gehen wir zum Kassenhäuschen, gerade aus weiter an der Bergwachthütte links vorbei, meistens ist dort ein Transparent „Langsam-slow“ und kommen auf die Piste. Gerade aus weiter; wir verlassen die Piste, wo sie eine Kurve nach links macht, ca. 1500 m, gerade aus und erreichen das Tourengelände. In einem ansteigenden Bogen steigen wir in Richtung Ostrücken. Vorbei an dem Schild „Skibergsteigen umweltfreundlich“ gehen wir auf den Kamm des Riedberger Horn, ca. 1620 m. Über den breiten Rücken bis ca. 1700 m, dann Querung des Osthanges (Achtung auf Verhältnisse) schräg aufwärts zum Südgrat und von dort zum Gipfel des Riedberger Horns (1786 m). Vom Gipfel kurze Abfahrt nach Norden in die Senke zwischen Haupt- und Nordgipfel. Mit „Treppenschritten“ von der Senke in wenigen Minuten auf den Nordgipfel (1754 m).

Nun ca. 5 m entlang des Ostgrates und nach links Einfahrt in den Nordhang (Achtung auf Verhältnisse). Ab mittleren Hangbereich leicht rechts halten, die gegenüberliegende Prinschenhütte (1481 m) (wunderbarer Rastplatz) als Zielpunkt anvisieren. In Höhe des kleinen Bodens, ca. 1475 m, nach rechts schwenken. Anfellen und Richtung Osten in den Sattel, ca. 1560 m, vor dem Gr. Ochsenkopf aufsteigen. Über den breiten Südwestrücken gelangen wir zum Gipfelkreuz (1662 m).

Abfahrt auf gleichen Weg zurück in den Sattel und weiter, rechts haltend, zum Boden des Bolgentales, ca. 1520 m. Auf einem, meistens geräumten Weg, für die Spaziergänger von der Bolsterlanger Hörnerbahn, Richtung großes Kar zwischen Riedberger Horn und Nordgipfel. Anfellen, und in einem großen Linksbogen ansteigend zum Ostrücken des Riedberger Horn, ca. 1620m. Der Kreis hat sich mit unserer morgentlichen Aufstiegsspur geschlossen. Abfahrt Richtung Pistengelände Grasgehren.

Anfahrt:

B19 Richtung Oberstdorf, in Fischen rechts abbiegen Richtung Obermaiselstein, auf teilweiser steiler Straße zum Riedbergpass, 1420m, dort rechts abbiegen zum Parkplatz in Grasgehren, 1447 m, direkt beim Liftgebiet.

Parken:

Parkplatz in Grasgehren (kostenlos, Stand Jan. 2013)

Tipp: Nicht zu spät anfahren da sonst, vor allem bei schönem Wetter der Parkplatz schnell voll ist. In diesem  Fall unten direkt bei der Passhöhe parken! http://www.grasgehren.de


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

DAV - AV-Karte BY1 (Allgäuer Voralpen West)

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Andreas Pollack
20.01.2016
mit 5,5h etwas sehr lang angegen bräuchte gemütlich mit Pause nur 3,5h. aber landschaftlich eine wunderschöne Tour
Bewertung
Gemacht am
20.01.2016

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 8,6 km
Dauer 5:30 Std
Aufstieg 750 m
Abstieg 750 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.