Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Themenweg

Heide-Erlebnispfad Neuenkirchen

(1) Themenweg • Lüneburger Heide
  • Heidschnuckenherde in der Lüneburger Heide
    / Heidschnuckenherde in der Lüneburger Heide
    Foto: Willow (GNU-Lizenz für freie Dokumentation), Outdooractive Redaktion
Karte / Heide-Erlebnispfad Neuenkirchen
0 150 300 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 9,3 km Länge Lehmteiche "Schwarzer Dreck" Schäferhof

Auf vielen Stationen wird uns auf dem Heide-Erlebnispfad Neuenkirchen die Geschichte der Landwirtschaft und die Natur der Heidelandschaft vermittelt.
leicht
9,3 km
3:00 Std
26 m
26 m
alle Details
Der Heide-Erlebnispfad Neuenkirchen informiert uns auf vielen Stationen über die Geschichte der Landwirtschaft in der Lüneburger Heide, die diese Gegend maßgeblich geprägt hat und lässt uns die Natur intensiv erleben. Aufgebaut wurde dieser Pfad vom Verein Schäferhof, der sich hier um die Landschaftspflege und den Naturschutz kümmert. Der Verein hält auch eine große Herde Heidschnucken, die hier typische Schafsrasse, und vermarktet die ökologisch hergestellten Schnuckenfleischprodukte, auch direkt am Hof. Nebenbei gibt es im Schäferhof immer wechselnde Ausstellungen zu Themen, die den Verein und die Heide betreffen. Außerdem waren am Bau des Pfades behinderte Erwachsene des Vereins "Arbeit und Begegnung" maßgeblich beteiligt. Der Weg führt uns erst einige Zeit über den ehemaligen Bahndamm, von dem aus wir Abstecher zum Kunstwerk „Himmel und Erde“, einem Spiegel mit elf Metern Durchmesser von Valerij Bugrov, und Meier-Rogges „Aufgebäumter Stamm“, einem umgedrehten Baumstamm, der von Drahtseilen gehalten wird, machen. Vorbei an mehreren Informationstafeln über die hier heimischen Tiere und Pflanzen geht es zu den Leverdinger Lehmteichen, hinter denen wir auf einen Aussichtsturm steigen und von hier die zahlreichen Wasservögel und Waldtiere beobachten können. Wir wandern weiter rund um den "Schwarzen Dreck", eine alte Heide- und Moorfläche. In der Nähe des Schäferhofs gehen wir über einen Wohlfühl-Barfußpfad, bei dem wir verschiedenste Untergründe erspüren und so den Tastsinn unserer Füße stärken. Bald kommen wir am Insektenhotel vorbei, ein Dendrophon, ein Fühlkasten und der "Hörstein" laden zum Ausprobieren ein.
Dieser sehr abwechslungsreiche Heide-Erlebnispfad eignet sich auch ideal für einen Ausflug mit Kindern.
Nachdem wir auf dem Pfad viel über die Natur gelernt und unsere Sinne gestärkt haben, laden im nahen Schnuckendorf Neuenkirchen verschiedene Einkehrmöglichkeiten ein.
outdooractive.com User
Autor
Carina Heindl
Aktualisierung: 23.02.2014

Schwierigkeit leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
76 m
67 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
familienfreundlich familienfreundlich
aussichtsreich

Start

Parkplatz an der B71 östlich von Neuenkirchen (67 m)
Koordinaten:
Geogr. 53.029830 N 9.722200 E
UTM 32U 548433 5875832

Wegbeschreibung

Wir starten am Parkplatz an der Bundesstraße und folgen dem Erlebnispfad über den alten Bahndamm entlang des Waldrands. Bald machen wir einen Abstecher nach rechts zum rießigen Spiegel namens "Himmel und Erde". Weiter geht es dann in den Wald hinein, wobei wir den Stichweg zum "aufgebäumten Stamm" nicht verpassen sollten. Anschließend wandern wir immer geradeaus weiter bis wir die Lehmteiche erreichen. An deren Ende steigen wir auf den Aussichtsturm und lauschen den vielen Vögeln in dieser Gegend. Nun geht es etwa 300 m auf gleichem Weg zurück, dann biegen wir hinter dem Wald nach links ab und halten uns bald schräg links. Wir queren einen kleinen Bach und halten uns beim nächsten Abzweig rechts. Nach einer Weile wenden wir uns ebenfalls leicht nach rechts, kurz darauf geht es wieder nach rechts. Nun wandern wir, vorbei an mehreren Informationstafeln, am Moorgebiet "Schwarzer Dreck" entlang. Kurz hinter diesem Moor folgen wir dem Erlebnispfad nach links durch den Wald. Nach einiger Zeit geht es nach links zum Schäferhof, der sich für eine Pause anbietet. Danach wandern wir wieder einige Meter zurück und wenden uns am Waldrand nach links, an der nächsten Gabelung geht es nach rechts und über einen Bach. Weiter geradeaus stoßen wir wieder auf den Anfang des Erlebnispfades und folgen diesem nun nach links zurück zum Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Mit dem Zug nach Soltau, weiter mit dem Bus nach Neuenkirchen

Anfahrt:

A7 bis Ausfahrt Soltau-Süd, über B3 nach Soltau und weiter auf der B71 in Richtung Neuenkirchen

Parken:

Parkplatz an der B71 östlich von Neuenkirchen

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Cord Bellersen
03.06.2014
Die Tour ist OK, besteht aber hauptsächlich aus breiten, geraden Wegen und zu 80% im Wald. Man geht hier eher spazieren, als zu wandern. Bei schönem Wetter würde ich eine offenere Strecke bevorzugen.
Bewertung
Gemacht am
01.06.2014

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 9,3 km
Dauer 3:00 Std
Aufstieg 26 m
Abstieg 26 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich familienfreundlich

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.