Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Biber Bäche Eifelwälder (Themen-Tour 1)

(9) Wanderung • Eifel
  • Bachaue Eifel
    / Bachaue Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Burg Nideggen
    / Burg Nideggen
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • RurUfer
    / RurUfer
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Bachtal Eifel
    / Bachtal Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Wiesenlandschaft Eifel
    / Wiesenlandschaft Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Wiesenlandschaft Eifel
    / Wiesenlandschaft Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Eifellandschaft
    / Eifellandschaft
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Wegweisende Beschilderung
    / Wegweisende Beschilderung
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Eifellandschaft im Frühling
    / Eifellandschaft im Frühling
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Hochlandrinder am RurUfer
    / Hochlandrinder am RurUfer
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Treppenpfad
    / Treppenpfad
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Fachwerkhaus in der Eifel
    / Fachwerkhaus in der Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Fernblick Burg Nideggen
    / Fernblick Burg Nideggen
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Hochlandrind am RurUfer
    / Hochlandrind am RurUfer
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Wanderweg Nationalpark Eifel
    / Wanderweg Nationalpark Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • Wiesenlandschaft Eifel
    / Wiesenlandschaft Eifel
    Foto: Michael Lock, StädteRegion Aachen
  • /
    Foto: Daniel Schichler, Community
Karte / Biber Bäche Eifelwälder (Themen-Tour 1)
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12

Auf dieser Route wandern Sie vorwiegend durch die knorrigen Eichenwälder des Hetzinger Walds und können die Dynamik von den typischen, größeren und kleineren Eifelbächen erleben.

mittel
12,2 km
3:30 Std
405 m
408 m

Inmitten einer Landschaft aus WALD und WASSER ist im Nationalpark Eifel die Faszination WILDNIS hautnah erlebbar. Auf gut ausgebauten, thematischen Wanderrouten lässt sich der Nationalpark und seine Umgebung immer wieder neu entdecken. 240 Kilometer Wanderwege stehen Ihnen im Nationalpark offen.

 

Die ca. 12 km lange Wanderung führt durch die knorrigen Eichenwälder des Hetzinger Waldes und entlang von Kaldenbach, Schliebach und Odenbach, drei mäandrierende MiIttelgebirgsbäche mit den für sie typischen steinigen Bachbetten. Die im Sommer meist nur idyllisch dahinplätschernden Rinnsale können sich in niederschlagsreicheren Phasen in imposante Sturzbäche verwandeln. Aufmerksame Beobachter finden in den Eichenwäldern des Hetzinger Waldes am Wegesrand ggf. Nagespuren von Bibern oder entdecken andere Tierarten, wie z.B. Spechte, Singvögel, Rehe, Hirsche oder Wildschweine, die hier heimisch sind. Hinzu kommt eine Artenvielfalt von Insekten (Schmetterlinge und Käfer) die sich insbesondere in den Kahlschlagflächen wohlfühlt sowie eine vielseitige Pflanzenwelt.

 

Autorentipp

Mehrmals wöchentlich bieten die Ranger des Nationalparks spannende  geführte Touren an – kostenlos und ohne Anmeldung. (www.nationalpark-eifel.de)

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
404 m
190 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Nationalparkverwaltung bittet Sie, das Wegegebot unbedingt zu beachten. Dieses gewährleistet für Tiere und Pflanzen nötige Ruhezonen und ist ein wichtiger Baustein in dem Kompromiss zwischen Naturschutz und Naturerleben durch den Menschen - zwei wichtige Ziele eines Nationalparks.

 

Aufgrund potentieller Bibervorkommen bitte auch das Anleingebot für Hunde beachten.

 

 

Ausrüstung

Mit wasserdichten Wanderschuhen, dem Wetter angepasste Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Weitere Infos und Links

Nationalparkforstamt Eifel
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: +49 (0) 24 44. 95 10-0
Fax: +49 (0) 24 44. 95 10-85
www.nationalpark-eifel.de
info@nationalpark-eifel.de

Start

Parkplatz Scheidbaum (404 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.656721 N 6.432858 E
UTM
32U 318550 5614796

Ziel

Parkplatz Scheidbaum

Wegbeschreibung

Streckenführung

Die Tour ist komplett als T1 markiert bzw. ausgeschildert. Wer die Tour abkürzen möchte kann stattdessen an einer Stelle der Beschilderung "T1 Kurz" folgen.

Streckencharakter

 Der Streckenverlauf beinhaltet leichte und mittelschwere Auf- und Abstiege. Neben nur wenigen asphaltierten Passagen führt die Route überwiegend über naturbelassene Wege und Pfade. Aufgrund einiger Steigungen ist eine gute Grundkondition hilfreich.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die dem Startpunkt nächstgelegene Haltestelle ist "Nideggen/Schmidt Schule".  Folgen Sie der Nideggener Straße für 50 m und biegen Sie dann links ab auf die Monschauer Straße, die später zur Heimbacher Straße wird. Dieser folgen Sie für ca. 2 km und biegen dann links ab "Am Scheidbaum". Dann nach 50 m wieder rechts und sie gelangen zum Startpunkt der Tour.


Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.avv.de

 

Da die Bushaltestelle über 2 km vom Startpunkt entfernt liegt, wir eine Anreise mit PKW oder Taxi empfohlen.

Anfahrt

Nutzen Sie für die Planung Ihrer Anreise unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zieladresse "Am Scheidbaum" in Nideggen ein.

Parken

Sie können Ihren PKW bequem auf dem Wanderparkplatz Scheidbaum abstellen, der gleichzeitig Start- und Zielpunkt der Tour ist.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer: Wanderungen im Nationalpark Eifel, Hrsg. NRW-Stiftung u. Eifelverein, J.P. Bachem Verlag, ISBN 978-3-7616-2068-7

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte: Nationalpark Eifel, 1:25.000, Hrsg. Eifelverein e.V., ISBN 3-921805-51-1

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
rainer helbig
05.09.2017
gemütliche leichte Runde in ruhiger unspektakulärer Natur. Gut ausgeschildert, breite Wege, viel Wald. Man kann den weg gut abkürzen (Beschilderung "T1 Kurz folgen) Wir haben die lange Variante genommen und einen Abstecher nach Abenden zur Rast gemacht. Keine 5 Minuten Umweg und direkt hinter dem Bahnübergang sind 2 nette Gaststätten. In dieser Kombination ein schöner runder Nachmittag
Gemacht am
04.08.2017
Foto: rainer helbig, Community
Foto: rainer helbig, Community
Foto: rainer helbig, Community
Foto: rainer helbig, Community
Foto: rainer helbig, Community
Foto: rainer helbig, Community
Foto: rainer helbig, Community

Ira Luttig
11.06.2017
Schöne naturnahe Wanderung, die ich heute bei einer Temperatur von 28/29 Grad gegangen bin. Da die Strecke überwiegend über Waldwege geht und es schattig ist, war es angenehm. Asphaltierte Wege hat diese Wanderung nur wenige. Die Ausschilderung ist gut. Die Steigung zwischen den Kilometern 8 bis 11 ist moderat. Mit drei kleinen Pausen habe ich 3 Stunden gebraucht. Ich würde die Wanderung mit leicht bewerten.
Bewertung
Gemacht am
11.06.2017

Ricardo Martinez
05.04.2017
Schöne Tour mit viel Ruhe und schöne Landschaften. Ein großer Teil der Wanderung erfolgt am Wald/Waldrand ganz nah an Bäche. Wir haben während der Wanderung auch einen Fuchs gesehen
Bewertung
Gemacht am
02.04.2017
Foto: Ricardo Martinez, Community
Foto: Ricardo Martinez, Community
Foto: Ricardo Martinez, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,2 km
Dauer
3:30 Std
Aufstieg
405 m
Abstieg
408 m
Rundtour botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.