Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Qualitätswege Etappe

Kammweg Etappe 14 "Von Schoeneck nach Eichigt"

(2) Qualitätswege • Vogtland
  • IFA Ferienpark in Schöneck
    / IFA Ferienpark in Schöneck
    Foto: Tourismusverband Vogtland e.V.
  • Botanischer Garten in Adorf
    / Botanischer Garten in Adorf
    Foto: Tourismusverband Vogtland e.V.
  • Aussichtpunkt
    / Aussichtpunkt "Alter Söll" in Schöneck
    Foto: Tourismusverband Vogtland e.V.
Karte / Kammweg Etappe 14 "Von Schoeneck nach Eichigt"
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
IFA Ferienpark Schöneck – mittelalterliche Kirche in Wohlbach – Tal der Weißen Elster – Adorf mit Perlmutter- und Heimatmuseum,  Renaturierung Tetterweinbachtal - Gettengrün mit dem Geburthaus Erich Ohser (Illustrator e.o.plauen)
mittel
21,8 km
6:30 Std
278 m
458 m
alle Details
Schöneck: Muldenquelle bei Schöneck, Naherholungsgebiet am Meiler bei Schöneck (Loipennetz inkl. Zugang Kammloipe), IFA Ferienpark & Hotel Schöneck inkl. Erlebnisbad, Wellnesslandschaft und Zugang zu „Bikewelt Schöneck“ und „Skiwelt Schöneck“, Aussichtsfelsen „Alter Söll“, Heimat- und Zigarrenmuseum, Kletterwald in Schöneck, Färberlöcher und Kroatenloch bei Schöneck, alte mittelalterliche Kirche in Wohlbach,

Adorf: Landwirtschaftlich geprägte Orte Gunzen, Hermsgrün und Leubetha mit vielen Aussichten, Denkmal für den Dichter Julius Mosen im Geburtsort Marieney, Denkmal für deutschen Kartograph Adam Friedrich Zürner in Marieney, Flusslandschaft im Tal der Weißen Elster, Städtisches Museum mit Perlmutterausstellung im historischen Freiberger Tor, Historischer Markt, Miniaturschauanlage „Klein Vogtland“, Botanischer Garten in Adorf, Renaturierung Tetterweinbachtal, Geburtshaus und Gedenktafel Erich Ohser (e.o.plauen) Zeichner und Illustrator bekannt durch „Vater & Sohn“ in Gettengrün,

Autorentipp

Schöneck:
Muldenquelle bei Schöneck, Naherholungsgebiet am Meiler bei Schöneck (Loipennetz inkl. Zugang Kammloipe), IFA Ferienpark & Hotel Schöneck inkl. Erlebnisbad, Wellnesslandschaft und Zugang zu „Bikewelt Schöneck“ und „Skiwelt Schöneck“, Aussichtsfelsen „Alter Söll“, Heimat- und Zigarrenmuseum, Kletterwald in Schöneck, Färberlöcher und Kroatenloch bei Schöneck, alte mittelalterliche Kirche in Wohlbach,

Adorf:
Landwirtschaftlich geprägte Orte Gunzen, Hermsgrün und Leubetha mit vielen Aussichten, Denkmal für den Dichter Julius Mosen im Geburtsort Marieney, Denkmal für deutschen Kartograph Adam Friedrich Zürner in Marieney, Flusslandschaft im Tal der Weißen Elster, Städtisches Museum mit Perlmutterausstellung im historischen Freiberger Tor, Historischer Markt, Miniaturschauanlage „Klein Vogtland“, Botanischer Garten in Adorf, Renaturierung Tetterweinbachtal, Geburtshaus und Gedenktafel Erich Ohser (e.o.plauen) Zeichner und Illustrator bekannt durch „Vater & Sohn“ in Gettengrün,

outdooractive.com User
Autor
Birgit Knöbel
Aktualisierung: 22.02.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
767 m
441 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Streckentour
aussichtsreich
kulturell / historisch

Ausrüstung

wetterfeste Kleidung und trittsichere Schuhe

Weitere Infos und Links

www.schoeneck.eu

www.adorf-vogtland.de

Start

Schoeneck IFA Ferienpark (765 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.388991 N 12.346673 E
UTM 33U 311394 5585247

Ziel

Obereichigt Bushaltestelle

Wegbeschreibung

Der große Wegweiser gegenüber dem Wander- und Loipenhaus an der Vogtlandbahn, Haltepunkt Ferienpark, ist der Einstieg zu Ihrer Wanderung. Der Kammweg verläuft auf einem Pfad etwas unterhalb der Gleise der Vogtlandbahn. Wenn der Weg auf die Ortsverbindungsstraße Schöneck – Markneukirchen trifft, gehen Sie den Waldweg in Richtung Wohlbach. Wenige Meter weiter haben Sie eine bemerkenswerte Aussicht auf die Kuppenlandschaft des Vogtlandes. Nach zwei Kilometern durch den Wald vorbei an den Färberlöchern, die auf einer Lehrtafel beschrieben sind, führt Sie der Kammweg zu einer Lichtung. Nun beginnt ein sehr abwechslungsreicher Wegabschnitt mit einem herrlichen Blick auf die Ortschaft Gunzen. Den Ausblick genießend wandern Sie meist leicht bergab bis zum Pfarrwald. Hinunter nach Wohlbach plätschert ein Bach am Weg, und Sie können die ersten Häuser des Ortes erkennen. In die mittelalterliche Kirche des Ortes dürfen Sie gerne einen Blick werfen, bevor es wieder bergan Richtung Hermsgrün geht. Immer etwas oberhalb des kleinen Ortes entlang wandernd, bieten sich Ihnen herrliche Aussichten auf diesen landwirtschaftlich geprägten Ort. Danach folgt eine Waldwanderung in Richtung Adorf im Vogtland. Der Kammweg führt Sie dabei am Bahnhof der Stadt vorbei in Richtung Innenstadt. Sie überqueren die Bundesstraße B92 und die Weiße Elster. Der Fluß entspringt in der Nähe von Asch/Tschechien und mündet in Halle in die Saale. Leicht bergauf verläuft der Kammweg parallel vorbei am Stadtzentrum und Marktplatz. Lohnenswert ist der Abstecher ins Perlmutter- und Heimatmuseum der Stadt, welches im historischen Freiberger Tor beheimatet ist. Auf dem Lehr- und Wanderpfad Zeidelweidetal folgen Sie dem Kammweg ins Tetterweintal. Hier können Sie sich einen Eindruck über die Renaturierung eines einst extensiv landwirtschaftlich genutzten Tales verschaffen. Kurz nachdem der Vogtland Panorama Weg abbiegt , folgt der Kammweg einem verwachsenen Pfad zu einem Privatgrundstück und führt Sie weiter zu den Zollhäusern vor Gettengrün, einen „Katzensprung“ von Böhmen entfernt. Auf dem Weg nach Gettengrün und durch den Ort begleiten Sie einzigartige Panoramaaussichten. Gettengrün ist auch der Geburtsort des Karikaturisten Erich Ohser, der unter dem Synonym „e.o.plauen“ bekannt wurde. Bevor dessen Geburtshaus mit Gedenktafel erreicht wird, durchqueren Sie den abwechslungsreichen Ort Gettengrün. Danach führt ein Waldweg aufwärts nach Eichigt, das Sie mit einem Naturbad empfängt. Die Bushaltestelle Obereichigt an der Hauptstraße ist Ihr Etappenziel.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bus: Haltestelle Eichigt/Höhe, mit der Vogtlandbahn-Haltepunkt Schöneck/Ferienpark

Fahrplanauskunft: www.vogtlandauskunft.de

 

Anfahrt:

über Autobahn A72 Abfahrt Plauen Süd - B92 bis Oelsnitz - nach Schöneck

Parken:

In Schöneck, Wohlbach, Hermsgrün, Adorf, Gettengrün, Obereichigt Parkplätze unmittelbar am Kammweg

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Übersichtskarte Kammweg Erzgebirge-Vogtland

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
R.+D. B.
14.05.2016
Als Übernachtung ist der Landgasthof in Süßebach sehr zu empfehlen. Wer die 2km von Eichigt aus nicht auf der Straße zurücklegen möchte, folgt dieser nur ca. 50m in Richtung Süßebach und biegt dann links in den "Höhe" benannten Weg ein (Wandermarkierung gelber Strich). Der Weg führt angenehm durch den Wald und man landet in Süßebach ca. 100m vom Gasthof entfernt.
Bewertung
Gemacht am
01.05.2016

Linkies Emanuel
14.03.2011
Bewertung

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 21,8 km
Dauer 6:30 Std
Aufstieg 278 m
Abstieg 458 m

Eigenschaften

aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.