Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

TraumRunde Iphofen

· 10 Bewertungen · Wanderung · Fränkisches Weinland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kitzinger Land Verifizierter Partner 
  • Blick auf Iphofen
    / Blick auf Iphofen
    Foto: Inge Thomaier
  • / Ruine Speckfeld
    Foto: Dachmarketing, biberfilm, Kitzinger Land
  • / Gut markiert auf der TraumRunde
    Foto: Dachmarketing, Kitzinger Land
  • / Idyllischer Rastplatz an der Ruine
    Foto: Dachmarketing, Kitzinger Land
  • /
    Foto: Kitzinger Land
  • /
    Foto: Stadt Iphofen
  • / Pause und weitere Planung am Mittelwaldpavillon
    Foto: S.Göbel, Kitzinger Land
  • / Beckahans Eiche
    Foto: SGöbel, Kitzinger Land
  • /
    Foto: ZUDEM, Kitzinger Land
  • /
    Foto: Kai Ross, Community
  • / Wandern im Mittelwald
    Foto: Michael Koch, Stadt Iphofen
  • / Aussichtpunkt auf der TraumRunde Iphofen
    Foto: S.Mergenthaler, Stadt Iphofen
  • / Wanderrast
    Foto: Ina E. Brosch, Stadt Iphofen
  • / Die Ruine Speckfeld - ein beliebter Platz für eine Rast
    Foto: S.Göbel, Kitzinger Land
  • / 6
    Foto: Derek Szillat, Community
  • / Iphofen Mittelwaldinformationspavillion
    Foto: Kitzinger Land
m 600 500 400 300 12 10 8 6 4 2 km Schlossbergsattel Aussicht … Rastplatz Augustiner am See in Birklingen Beckahanseiche Ruine Speckfeld Informationspavillon Mittelwald Iphöfer Kalb

Die 12,9 Kilometer lange TraumRunde Iphofen führt durch das einzigartige Kulturerbe Mittelwald sowie wundervolle Wiesen und Weinberge und bietet herrliche Ein- und Ausblicke auf eine malerische Weinlandschaft. Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Freizeitgelände Ringsbühl. Dort sind ausreichend Parkplätze sowie eine Toilette vorhanden.

 

 

 

BITTE BEACHTEN: Hinweise zum Wandern während Corona

 

Auf den Wanderwegen kann es dazu kommen, dass der geforderte Mindestabstand von 1,5 Metern nicht mehr eingehalten werden kann, nicht nur auf den oft schmalen Pfaden, auch bei Aussichtspunkten und auf den Parkplätzen.Bittet halten Sie sich auch weiterhin an die bekannten Verhaltensregeln:

 

▶️ Abstand von mind. 1,5 Metern (auch auf den Parkplätzen) einhalten.▶️ Ansammlungen an Rastplätzen vermeiden. Es gibt auf den Runden so schöne Picknickplätze, suchen Sie sich einen, bei dem man andere Wanderer nicht begegnet.▶️Des Weiteren ist das Wandern nur alleine oder mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder nur im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Und ab heute ist auch das Treffen mit Verwandten 1. Grades (Eltern, Geschwistern), die nicht im Haushalt leben, möglich.▶️ Verständigung mit anderen Wandergruppen bei „engen“ Passagen, wer zuerst geht!▶️ Wanderungen in der eigenen Region vornehmen um lange Autofahrten zu vermeiden.▶️TraumRunden in der empfohlenen Richtung (ist auf den Infotafeln oder in der Broschüre angegeben) wandern, damit es nicht zu unnötigem Begegnungsverkehr kommt.

 

Das wichtigste Ziel von uns Allen solle es weiterhin sein, nicht leichtsinnig zu werden und die Ansteckungsgefahr zu vermeiden.Unsere TraumRunden freuen sich auf alle Wanderer und sind auch im späteren Verlauf des Jahres für euch da.

 

 Wir wünschen euch eine gute Zeit!

 

mittel
12,9 km
3:41 h
279 hm
279 hm
Erlebnisreicher Weg durch den Kulturschatz Mittelwald, vorbei an der Ruine Speckfeld mit toller Aussicht und Pfaden durch die Iphöfer Weinberge. Wanderer können sich auf eine malerische Weinlandschaft freuen. Der gut markierte Wanderweg macht die TraumRunde zu einem schönen Naturerlebnis.

Autorentipp

Die Ruine Speckfeld ist ein kleiner Rest des einstigen mächtigen Schlosses mit besonders schöner Aussicht  auf den Ort markt Einersheim und den Bullenheimer Berg.

Eine Rast bietet sich am Mittelwaldpavillon auf den gemütlichen Liegen an.


Einkehr: Gasthaus „Augustiner am See“ in Birklingen  und bei den  Gastbetrieben direkt in der Altstadt von Iphofen

Weinprobe: Weingut Emmerich und bei weiteren ausgezeichneten Winzern

 

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
408 m
Tiefster Punkt
275 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Wanderparkplatz Ringsbühl an der Straße Richtung Birklingen auf der rechten Seite (275 m)
Koordinaten:
DG
49.709407, 10.283674
GMS
49°42'33.9"N 10°17'01.2"E
UTM
32U 592549 5507113
w3w 
///getan.fahrweg.küche

Ziel

Wanderparkplatz Ringsbühl an der Straße Richtung Birklingen auf der rechten Seite

Wegbeschreibung

 

Die Wanderung beginnt mit einem Aufstieg auf die Weinlage „Iphöfer Kalb“, der mit einer wunderschönen Aussicht auf die Stadt Iphofen und deren Weinlagen belohnt. Nach den ersten hundert Metern auf Weinbergwegen biegt man wie durch eine Baumpforte in den Wald nach links ein und wandert auf dem Försterweg in Richtung „Beckahanseiche“. Diese Eiche wurde zur Erinnerung an einen verdienten Förster gepflanzt. Auf dem Weg zur Ruine Speckfeld passiert man das „Naturschutzgebiet Schlossbergsattel“ und blickt über den Vogelsangberg weit Richtung Süden. Nach einem kurzen und steilen Aufstieg erreicht man die Ruine Speckfeld. Von dieser ehemaligen Burganlage sind noch eine 15 Meter hohe Mauer mit einem Torbogen und drei Fensteröffnungen, eine Seitenwand des Torturms, Reste eines Burgkellers, kleine Gewölbereste, der Burgbrunnen und Teile des Burggrabens erhalten. Hier bietet sich eine Rast an.

Weiter geht es durch den Speckfelder Wald und über die Holzwiesen nach Birklingen, dem kleinsten Iphöfer Stadtteil. In einem historischen ehemaligen Schulhaus lädt hier das beliebte Gasthaus Augustiner am See mit regionaler und saisonaler fränkischer Küche zum Ausruhen und Kräfte Tanken ein.

Nach der Pause geht es weiter auf lauschigen Waldwegen, teilweise parallel zum Naturerlebnisweg Mittelwald, bis zum Mittelwalderlebniszentrum. Der Mittelwald-Informationspavillon an der circa 300 Jahre alten Bildeiche – ein Naturdenkmal mit Wallfahrtsbild - und einer Feldkapelle („Käppele“) wurde im Rahmen des LIFE+ -Naturschutzprojektes Wälder und Waldwiesentäler am Steigerwaldrand bei Iphofen errichtet. Von Mitte Mai bis Ende Oktober ist dieser jeden Sonntag von 14 – 16 Uhr geöffnet. Am Pavillon informieren Tafeln über den Mittelwald und andere Ziele und Maßnahmen im LIFE+ - Naturschutzprojekt. Durchs Wehrbachtal und die Weinberge am Kirchberglein gelangt man zurück zum Ausgangspunkt Ringsbühl. Hier lädt die Kneippanlage zu einer Erfrischung für die Füße ein.

Der gut markierte Wanderweg macht die TraumRunde zu einem interessanten Naturerlebnis.

  

Weitere Informationen:

Tourist Information Iphofen, Kirchplatz 1, 97346 Iphofen, Telefon 09323 870306, tourist@iphofen.de, www.iphofen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn: Bahnhof Iphofen, Anbindung an den Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) und den Verkehrsverbund Mainfranken (VVM), Mainfrankenbahn zwischen Nürnberg udn Würzburg. Stündliche Anbindung.

Der Zuweg zur TraumRunde ist vom Bahnhof aus ausgeschildert. Die kleine Tour führt entlang der Stadtmauer vorbei an Winzerhöfen bis zum Wanderparkplatz und dauert zwischen 30 bis 40 Minuten.

Anfahrt

Vom Bahnhof Iphofen Richtung Altstadt (beschildert) Bahnhofstraße bis südl. Stadtzufahrt. Nach rechts, entlang der Stadtmauer (Herrengraben) am Einersheimer Tor vorbei, dann nach rechts abbiegen, Richtung Kneippanlage.

Parken

Wanderparkplatz am Ringsbühl, Birklinger Straße, 97346 Iphofen; Koordinaten: 49.709870, 10.285111

Koordinaten

DG
49.709407, 10.283674
GMS
49°42'33.9"N 10°17'01.2"E
UTM
32U 592549 5507113
w3w 
///getan.fahrweg.küche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wir empfehlen auf allen TraumRunden festes Schuhwerk.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(10)
Profilbild
Normen Albrecht
05.06.2020 · Community
Tolle Runde. Wir haben die Tour ein wenig verlängert. Wir sind vom „Informationspavillon Mittelwald“ noch hoch zum Schloss Schwanberg und durch die Weinberge zum Parkplatz zurück. Wenn oben am Schloss der Biergarten wieder einen neuen Besitzer hat, muss es herrlich sein. Ein Biergarten mit der Aussicht....was will man mehr. Leider zu unserer Zeit kein Besitzer(Juni 2020)und somit geschlossen:-(. Somit sind es dann insgesamt um die 20 Kilometer. Die Tour ist sehr abwechslungsreich und bietet tolle Ausblicke/Weitblicke. Wenig Asphalt und perfekt ausgeschildert. Absolut empfehlenswert!
mehr zeigen
Gemacht am 05.06.2020
Stefan Bandelow
03.05.2020 · Community
Sehr schöne anspruchsvolle Runde mit Einkehrmöglichkeit in Birklingen (Augustiner am See)
mehr zeigen
Gemacht am 18.01.2020
Alwin Geimer 
25.08.2019 · Community
Eine sehr schöne Runde. Ich habe das Auto an der Bildeiche geparkt und dann aus Zeitgründen die Runde abgekürzt. Ich bin vom Parkplatz aus direkt über den Keltenerlebnisweg nach Süden gegangen , bis ich auf die Route gestossen bin. Dann sind es noch etwa 9,5 km. Interessante Infos über den Mittelwald, schönes Panorama im Bereich des Schlossbergsattels und der Ruine Speckfeld, sehr gute Einkehrmöglichkeit in Birklingen (Achtung: Öffnungszeiten kontrollieren) Einziger Wermutstropfen: die erste Hälfte des Weges von Birklingen zur Bildeiche.
mehr zeigen
Gemacht am 10.08.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Samstag, 4. November 2017, 22:47 Uhr
Samstag, 4. November 2017, 22:48 Uhr
Samstag, 4. November 2017, 22:48 Uhr
Samstag, 4. November 2017, 22:48 Uhr
+ 14

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,9 km
Dauer
3:41h
Aufstieg
279 hm
Abstieg
279 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.