Gipfelkreuz Hahnenköpfle

Bewertung

Hahnenköpfle

Details

Jessica Henninghäuser 

21.10.2020 · Community
Eigentlich wollten wir an dem Tag keine Bergtour machen, sind dann aber dennoch am Hahnenköpfle gelandet. Die Tour ist, wie auch der Hohe Ifen, stark frequentiert, jedoch trennt sich, je höher man kommt, irgendwann die Spreu vom Weizen. Familien mit Kindern laufen oft nur die erste Teilstrecke und genießen bereits nach dem kurzen, aber sehr knackigen ersten Aufstieg die schöne Aussicht oberhalb der Ifenhütte. Der Weg zum Hahnenköpfle ist gut machbar, jedoch zum Schluss deutlich unwegsamer. Trittsicherheit ist erforderlich. Oben angekommen kann man, wenn die Sicht klar ist, bis zum Bodensee schauen und genießt zum anderen natürlich die einzigartige Aussicht auf das Gottesackerplateau. Zum Abschluss der Tour empfehle ich einen Besuch der Auenhütte. Hier gibt es 1a Speisen in tollem Ambiente!

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?