Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Fellhorngrat

· 1 Bewertung · Bergtour · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kleinwalsertal Tourismus eGen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Am Fellhorngrat
    / Am Fellhorngrat
    Foto: Kleinwalsertal Tourismus eGen, Kleinwalsertal Tourismus eGen
  • Das Berghaus am Söller befindet sich in herrlicher Aussichtslage unweit der Bergstation der Söllereckbahn.
    / Das Berghaus am Söller befindet sich in herrlicher Aussichtslage unweit der Bergstation der Söllereckbahn.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • An der Sölleralpe
    / An der Sölleralpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Sonnenterrasse der Sölleralpe
    / Sonnenterrasse der Sölleralpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Am Schlappoltkopf
    / Am Schlappoltkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Alpenrosen am Schlappoltkopf
    / Alpenrosen am Schlappoltkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick ins Kleinwalsertal
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Beeindruckender Blick auf den Allgäuer Hauptkamm, vorn der Schlappoltsee und die Mittelstation der Fellhornbahn
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Murmeltier am Schlappoltkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gipfel des Fellhorns
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gipfel des Fellhorns
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Fellhorn von der Kanzelwand aus gesehen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Hohen Ifen vom Fellhorn Gipfel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Fellhorngipfel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gipfel des Fellhorns
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gipfel des Fellhorns
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Aussicht am Fellhorn
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Panoramarestaurant Kanzelwand
  • / Panoramarestaurant Kanzelwand Sonnenterrasse
  • / Blick vom Fellhorn auf den sich nach Nordosten fortsetzenden Bergkamm - rechts der Schlappoltkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Vom Fellhorn durch das Skigebiet in Richtung Kanzelwand
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick zurück zum Fellhorn aus Richtung Kanzelwand
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Panoramarestaurant Kanzelwand Winter
  • / Ein breiter Weg führt von der nahen Seilbahnstation zum Gipfel.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Herrlicher Blick über die Sölleralpe auf die gegenüberliegende Bergkette.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
1400 1600 1800 2000 2200 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Berghaus am Söller Söller-Alpe Schlappoltkopf Fellhorngipfel

Beliebte Wanderung auf den Höhen der deutsch-österreichischen Grenzregion. Spektakuläre Aussichten ins Kleinwalsertal und Stillachtal und bis Kempten. 

mittel
8,1 km
3:37 h
909 hm
327 hm

Dank der bequemen Auf- und Abfahrt mit den Bergbahnen ist diese Tour ein reiner Höhengenuss. Auf den knapp sechs km langen Aufstieg zum Fellhorngipfel sollte man dennoch konditionell vorbereitet sein. Zwischen den Gipfeln bieten sich herrliche Ausblicke auf das Bergpanorama. Vor allem das Gottesackerplateau und der Ifen faszinieren durch ihre außergewöhnlichen geologischen Formen. Besonders am Wochenende ist in der Zweiländer-Region allerdings mit viel Gegenverkehr und Ansturm auf die Gipfel zu rechnen.

outdooractive.com User
Autor
Kleinwalsertal Tourismus eGen
Aktualisierung: 04.10.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2034 m
Tiefster Punkt
1356 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Söller-Alpe
Berghaus am Söller

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
    
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Ausrüstung

Festes Schuhwerk. Wanderstöcke für steilere Abschnitte empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

Wanderwege, Hütten und Sehenswürdigkeiten sind auch in der NaturErlebniskarte zu finden, die im Tourismusbüro in Hirschegg erworben werden kann.

Start

Oberstdorf (1356 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.381287, 10.239952
UTM
32T 593594 5248281

Ziel

Riezlern

Wegbeschreibung

Ab der Bergstation der Söllereckbahn geht es durch ein Waldstück hindurch mit mäßigem Anstieg zur Sölleralpe. An der Alpe führen uns Serpentinen zum Grat, der zum Söllerkopf führt. Uns rechtshaltend folgen wir dem ausgetretenen Graspfad weiter bis zum Schlappoldkopf und Fellhorngipfel. Gut ausgebaute Treppenstufen führen von dort aus hinab zur Gipfelstation der Fellhornbahn. Wir wandern weiter geradeaus Richtung Kanzelwand. Nach zwei Spitzkehren am Speicherteich ist die Bergbahnstation erreicht, die uns hinunter nach Riezlern bringt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Lassen Sie Ihr Auto doch einfach stehen!

Der Walserbus verkehrt im gesamten Kleinwalsertal und bis Oberstdorf. Es besteht die Möglichkeit den Walserbus für die Anfahrt zu nutzen. Die Buslinie 1 fährt den Ort Riezlern an. Für diese Tour steigen Sie an der Haltestelle "Gemeindeamt" aus und können von dort direkt starten.

>>> Fahrplan Walserbus

Anfahrt

Die meisten Anreisewege aus Deutschland treffen in Ulm aufeinander und führen weiter auf der A7. Beim Autobahndreieck Allgäu über das Teilstück der A980 bis zur Anschlussstelle Waltenhofen und auf der vierspurigen B19 über Sonthofen und Oberstdorf ins Kleinwalsertal. Aus Österreich (Vorarlberg) und der Schweiz erreichen Sie das Kleinwalsertal über den Bregenzerwald (Hittisau) – Riedbergpass – Fischen – Oberstdorf. Von Tirol kommend führt der schnellste Weg über die A7 nach Kempten und weiter auf der B19 Richtung Oberstdorf. Für die Fahrt ins Tal benötigen Sie keine Autobahn-Vignette.

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze direkt am Ausgangspunkt.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Florian L
13.10.2018 · Community
Super Tour. Mit dem Lift zum Söllereck, dann erstmal knackig ansteigen. Das lohnt sich aber: Die Aussicht wird am Grat gefühlt mit jedem Schritt noch besser. Leider manchmal etwas überlaufen.
mehr zeigen
Gemacht am 31.07.2018
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,1 km
Dauer
3:37 h
Aufstieg
909 hm
Abstieg
327 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.