Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Durch König Friedrichs Jagdrevier

· 2 Bewertungen · Wanderung · Kraichgau-Stromberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: 3B-Tourismus-Team, Wandermagazin
Karte / Durch König Friedrichs Jagdrevier
m 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km Michaelsberg Cleebronn Stutendenkmal Pfeifferhütte Mineralfreibad Altertum P Krappenberg Schönblick Klosterruine
Wein, Weitblicke und verträumte Waldpassagen prägen diese Rundtour, während kulturell Interessierte in Bönnigheim und am Michaelsberg auf ihre Kosten kommen. Fazit: Hier ist für alle was dabei!
mittel
Strecke 14,8 km
5:00 h
292 hm
292 hm
Das schmucke Fachwerkstädtchen Bönnigheim hat mehr zu bieten als das sehenswerte Schloss! Die kurzeilige Rundtour führt nicht nur vor die Tore des Erlebnisparks Tripsdrill, sondern auch auf den Michaelsberg, der neben der kleinen Kirche auch einen tollen Panoramablick bietet. Anschließend sorgen ruhige Waldpassagen für Entspannung. Das „Altertum“, das Stutendenkmal, der Judenfriedhof und die Ruinen eines Klosters steuern dann wieder kulturelle Attraktionen bei, bevor es durch die Weinberge wieder zurück geht.

Autorentipp

Erlebnispark Tripsdrill: www.trippsdrill.de

• Altstadt, Schloss mit dem Museum Charlotte Zander, Michaelsberg, Forstgefängnis mit Vinothek und Museum Sophie La Roche, Arzney-Küche und Schwäbisches Schnapsmuseum

Profilbild von Wolfgang Todt und Ulrike Poller
Autor
Wolfgang Todt und Ulrike Poller
Aktualisierung: 22.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
422 m
Tiefster Punkt
219 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bis auf die schwer begehbare Pfadpassage erfordert die Strecke keine besonderen Fähigkeiten.

Weitere Infos und Links

Touristinformation
Bönnigheim,
Kirchheimer Str. 1
74357 Bönnigheim       
Tel. 07143/2 73 -21, Fax -16
tourist-info@boennigheim.de
www. boennigheim.de
www.3b-tourismus.de

Start

Bleichwiese hinter dem Schloss Bönnigheim (219 m)
Koordinaten:
DG
49.039915, 9.091921
GMS
49°02'23.7"N 9°05'30.9"E
UTM
32U 506717 5431897
w3w 
///zweiglein.thema.anbringen

Wegbeschreibung

Am Parkplatz Bleichwiese beginnt die Tour. Nach Querung der Burgstraße läuft man durch die Bachstraße zum Mineralfreibad (1). Hier wendet man sich rechts, bevor dann links auf einem Wirtschaftsweg der Anstieg beginnt. An einer Weggabelung geht es rechts. Danach nutzt man die erste Gelegenheit, rechts auf den höher verlaufenden Weinbergsweg zu wechseln. Knapp 100 m später läuft man links weiter.
Mitten im Rebenmeer lädt die Hütte Schönblick (2) bei toller Aussicht zur Rast ein. Anschließend ignoriert man abzweigende Wege, bis es nicht mehr gerade weiter geht. Man hält sich rechts, linkerhand befindet sich der Erlebnisparks Trippsdrill. Kurz vor der K1680 geht es links bis zur Kreuzung am Katharinenplaisir. Man quert die K2069 und biegt gleich wieder links ab. Nun gabelt sich die Strecke.
Die Talvariante verläuft geradeaus auf dem Asphaltweg und passiert den Erlebnispark mit dem Eingang zur Verwaltung und eine Gaststätte, bevor es leicht bergan zum Wanderparkplatz Michealsberg geht. Die reizvollere Michaelsbergvariante zweigt vor dem Erlebnispark rechts ab. Nach weiteren Höhenmetern kann man von der Michaelskapelle (3) aus den Rundblick in vollen Zügen genießen. Am Wanderparkplatz Michaelsberg, der mit einem Rastplatz aufwartet, kommen beide Varianten wieder zusammen. Man setzt die Tour weiter dem roten Kreuz folgend fort. Am nahen Waldrand hält man sich auf den rechten, asphaltierten „Näserweg“. Erneut ist Höhengewinn angesagt, aber eine Ruhebank bietet bei einer kurzen Waldunterbrechung Platz zum Verschnaufen und „Fernsehen“. Wieder im Wald unterwegs passiert man eine Schutzhütte. An der benachbarten Kreuzung geht es links auf den Haslacher Weg. Endlich spürt man statt Asphalt Splitt unter den Füßen! Fast eben legt man die nächsten 1,5 km bis zur Pfeiferhütte (4) zurück. Hier wendet man sich nach links, biegt aber nach
50 m rechts auf den „Altertumweg“ ab. Den kleinen Abstecher zum efeuumrankten ehemaligen Jagdunterstand des Königs, dem Altertum (5), sollte man nicht versäumen. Etwa 500 m später erreicht man die Talsohle und es wird abenteuerlich. Der Wanderweg biegt rechts auf einen zunehmend zugewucherten Pfad ab, der zudem nach Niederschlägen reichlich schlammig ist. Berührungsängste mit Brennesseln & Co. sollte man hier wirklich nicht haben! Schließlich lichtet sich der Wald und über eine Wiese kommt man zu einem Asphaltweg, der weiter zum Stutendenkmal (6) führt. Hier biegt man links ab und gelangt zum Judenfriedhof. Nach einer Kurve am Waldrand biegt das rote Kreuz etwa 50 m später links ab. Zwischen Wald und Feld geht es leicht bergan, bis man wieder einen Forstweg erreicht. Diesem folgt man geradeaus zum Wanderparkplatz am Krappenberg (7). Nun wendet man sich mit dem blauen Kreuz nach links. Der Waldweg verläuft parallel zur K2069, bevor er diese etwa 500 m später quert. Immer dem blauen Kreuz folgend geht es abwärts und bald auch wieder in freies Gelände. Man passiert einen Hundeübungsplatz und biegt unmittelbar vor der L1106 links ab. Kurz nachdem man an den Ruinen des Klosters (8) auf dem Frauenberg vorbei ist, geht es rechts. Dann wird die nächste Gelegenheit nach links genutzt und weiter abwärts gelaufen. Im Tal angelangt biegt man am Sportplatz rechts ab. Bald hat man die ersten Häuser von Bönnigheim erreicht. An der Burgstraße angelangt biegt man nach links und trifft wenig später wieder an der Bleichwiese ein.

 

WM149 PG1 #10

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

DB bis Bietigheim, dann Bus Linie 554 bis Zentrum Bönnigheim, Infos unter www.efa-bw.de

Anfahrt

B27 im Neckartal bis Kirchheim, dann K1679 bis Bönnigheim.

Parken

Parkplatz Bleichwiese hinter dem Schloss (=Start)

Koordinaten

DG
49.039915, 9.091921
GMS
49°02'23.7"N 9°05'30.9"E
UTM
32U 506717 5431897
w3w 
///zweiglein.thema.anbringen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kostenlose Karte kann unter Tel. 07142/7 42 27 oder info@3b-tourismus.de angefordert werden

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(2)
Bernd Ragon
28.07.2011 · Community
Wegänderung lt. Aushang an der Wegabzweigung. Siehe Bild.
mehr zeigen
Gemacht am 27.07.2011
Foto: Community
Fa Rang
10.10.2010 · Community
Es war eine nette 3 Stunden Tour. Wetter war herrlich - Aussicht vom Michaelsberg wirklich toll. Gut und passend beschrieben - wir waren mit Oregon 450t und Top 25 unterwegs. Danke M&E
mehr zeigen
Gemacht am 10.10.2010

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,8 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
292 hm
Abstieg
292 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.