Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

UW1 Ubstadt-Weiher Hohlen- und Höhenrundweg

· 1 Bewertung · Wanderung · Kraichgau-Stromberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kraichgau Stromberg Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.
  • / STOCKERNST pix by www.ch-ernst.de
    Foto: Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.
  • / STOCKERNST pix by www.ch-ernst.de
    Foto: Kraichgau Stromberg Tourismus e.V.
m 220 200 180 160 140 120 100 80 12 10 8 6 4 2 km
Der Hohlen- und Höhenrundweg beginnt in Zeutern. Der Rundwanderweg bietet einige schöne Ausblicke. Von den Hohlen, über den Aussichtspunkt über Zeutern oder die Pauluskapelle.
leicht
13,3 km
3:35 h
217 hm
217 hm
Der Hohlen- und Höhenrundweg zeigt viele schöne Seiten aus Ubstadt-Weiher, wie zum Beispiel den Naturlehrpfad, die Hirschhohle, Hochberghohle. Hohlwege sind ein typisches Landschaftselement des Kraichgaus. Bis zu zwölf Meter tief gruben sich die Verbindungsgäßchen in den Löß ein. Verschiedene besonders eindrucksvolle Hohlwege  und ein wertvolles Naturschutzgebiet sind das Ziel einer Wanderung des Wanderweges. Rastmöglichkeiten gibt es bei der Pauluskapelle oder dem Grillplatz Eisengrubenwald, mit Spielplatz. Als Einkehrmöglichkeiten gibt es das Sporthaus Zeutern, Pizzeria Da Toni, Weinschlauch oder dem Vogelnest Stettfeld.

Autorentipp

Öfter einmal stehen bleiben, die Aussicht genießen und Durchatmen!
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
217, 217 m
Tiefster Punkt
115, 115 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

- Wir empfehlen festes Schuhwerk

- Auf Naturwegabschnitten besteht bei Nässe Rutschgefahr

- Nach Stürmen und Unwettern empfehlen wir außerhalb der Wälder zu bleiben

- Bleibt bitte auf den ausgewiesenen Wegen

- Bitte durchquert keine forstlichen Sperrungen. Hier besteht Lebensgefahr!

- Mitführen eines Handys mit Notfallnummern

- Nehmt genug zu trinken mit auf die Tour

- Nehmt bitte Rücksicht aufeinander und andere Waldbesucher

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten beim Sporthaus Zeutern, Pizzeria Da Toni, Weinschlauch Sluk, sowie das Vogelnest in Stettfeld.

Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V., Melanchthonstraße 3, 75015 Bretten, Tel. 07252 96 33 0, info@kraichgau-stromberg.de, www.kraichgau-stromberg.de

Alle Touren und weitere Informationen finden Sie auf: www.kraichgau-stromberg.de/bewegen/wanderglueck

Start

Bahnhof Sportplatz Zeutern (125 m)
Koordinaten:
DG
49.177132, 8.669274
GMS
49°10'37.7"N 8°40'09.4"E
UTM
32U 475895 5447199
w3w 
///nutze.bekanntes.engste

Ziel

Bahnhof Sportplatz Zeutern

Wegbeschreibung

Beginn des Weges ist beim Friedhof Zeutern. Auf dem Naturlehrpfad durch die Hirschhohle, gehen wir nach ca. 300m rechts ab bis zu einem Seitenarm der Altackerhohle (Dachsbauten, seltene Kräuter und Blumen), dann nach links bis zum Waldrand. Wir biegen rechts ab am Wald entlang der ehemaligen Römerstraße. Dann nehmen wir den zweiten Waldweg nach links (nach dem Wasserhochbehälter). Am Ende halten wir uns wieder rechts zur Pauluskapelle. Hier bietet es sich uns an, Rast zu machen. Von der Kapelle auf dem asphaltierten Weg gehen wir weiter in Richtung Norden bis zum Wasserhochreservoir. Hier können wir dann bereits den Blick über Zeutern genießen. Dann biegen wir links ab bis der Wald beginnt, dann halten wir uns rechts. Nach ca. 100m befindet sich auf der linken Seite die Eisengrubenwaldhütte mit Spielplatz. Von der Hütte Richtung Zeutern bis zum ersten Weg biegen wir links ein zum Schwedenbrunnen. Auf dem Feldweg gehen wir weiter bis nach Stettfeld. Sind wir in Stettfeld angekommen nehmen wir die erste Straße rechts und überqueren die Zeuterner Straße. Danach wandern wir über die Katzbachbrücke und nehmen dann die erste Abbiegung rechts entlang des Katzbachs. Hier finden wir auf der rechten Seite die Einkehrmöglichkeit "Vogelnest". Weiter laufen wir in Richtung Zeutern, dann biegen wir links auf die Weinberghöhen ab, zum Wegekreuz links vorbei zum höchsten Punkt. Hier stehen wir dann vor der Gedenktafel Flurbereinigung. Wir laufen weiter Richtung Osten bis zum Langenbrückener Weg. Dort angekommen nehmen wir den Weg rechts zur Besingstraße. Nach 300m biegen wir links ab in Richtung Östringen und nach 70m wieder rechts in die Hochberghohle. Bei der Hohle angekommen, gehen wir den ersten Weg nach rechts und genießen dann die Aussicht über Zeutern, danach biegen wir zweimal rechts ab, bis es dann links in die Tiefelter Hohle (Franzosenhohle) und dann rechts vorbei am Bildstock der Kelterhalle geht. Auf der Kapellenstraße halten wir uns an der Gabelung rechts, vorbei an der Marienkapelle zum Ortszentrum. Hier gibt es die Einkehrmöglichkeiten Pizzeria Da Toni oder Weinschlauch. Auf den letzten Metern laufen wir beim alten Rathaus Zeutern vorbei bis zum Friedhof, bei welchem der Wanderrundweg begonnen hat und nun wieder endet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Stadtbahn:
Die S-Bahn 31 und 32 fahren die Haltestelle Zeutern Sportplatz direkt an. Vor Ort ist direkt das Übersichtsschild des Rundwanderweges.



Anfahrt

Der Beginn des Hohlen- und Höhenrundweges beim Sportplatz Zeutern ist mit der Adresse Unterdorfstr. 58 in 76698 Ubstadt-Weiher zu finden. Der Sportplatz liegt am Ortsrand Zeutern von Stettfeld aus kommend auf der linken Seite.

Parken

Sie haben die Möglichkeit den großflächigen Parkplatz des Sportplatzes zu nutzen.

Koordinaten

DG
49.177132, 8.669274
GMS
49°10'37.7"N 8°40'09.4"E
UTM
32U 475895 5447199
w3w 
///nutze.bekanntes.engste
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Weiteres Material ist jederzeit in den jeweiligen Tourist-Informationen der Kraichgau-Stromberg und Naturpark Stromberg-Heuchelberg Region erhältlich. Gerne könnt ihr euch auch direkt an den Kraichgau-Stromberg Tourismus oder den Naturpark Stromberg-Heuchelberg wenden und wir senden euch unser Wandermaterial zu.

Kartenempfehlungen des Autors

Weiteres Material ist jederzeit in den jeweiligen Tourist-Informationen der Kraichgau-Stromberg und Naturpark Stromberg-Heuchelberg Region erhältlich. Gerne könnt ihr euch auch direkt an den Kraichgau-Stromberg Tourismus oder den Naturpark Stromberg-Heuchelberg wenden und wir senden euch unser Wandermaterial zu.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

- Festes Schuhwerk

- Rucksack mit Verpflegung und Trinken

- Dem Wetter angepasste Kleidung

- Die Tour in ausgedruckter Form oder auf dem GPS


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Klemens Schmid 
31.07.2020 · Community
Eine wunderbare Mischung aus aussichtsreichem, offenem Gelände und sehr schönen Hohlwegen. Ein bisschen Wald ist auch dabei. Dadurch auch gut für warme Tage geeignet. Sehr gut bezeichnet ist der Weg auch.
mehr zeigen
Gemacht am 31.07.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
13,3 km
Dauer
3:35h
Aufstieg
217 hm
Abstieg
217 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.