Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Lutherweg Sachsen von Altenburg nach Borna

Wanderung · Ostthüringen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lutherweg Sachsen
    / Lutherweg Sachsen
    Foto: Wolfgang Siesing, Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
m 500 400 300 200 20 15 10 5 km

Auf wenig befahrenen Straßen und Wiesenwegen verläuft der "Lutherweg Sachsen" am Fluss "Pleiße" über die ehemalige Residenzstadt Altenburg bis Borna.  Nicht nur die großen Städte sind sehenswert. Auch in den kleinen Ortschaften am Wege begegnet  man sehenswerten Kirchen und historisch wertvollen Häusern.

mittel
23,8 km
5:57 h
57 hm
109 hm

Altenburg hat für die Reformation eine besondere Bedeutung.  Sie war nicht nur eine der wichtigsten Residenzen der sächsischen Kurfürsten. Verbunden ist sie auch mit dem Namen Georg Spalatin, welcher engster Vertrauter, Sekretär und Beichtvater des Kurfürsten Friedrich des Weisen war. Als Vertrauter Luthers war Spalatin jahrelang ein wichtiger Vermittler zwischen Luther und dem Kurfürsten.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
216 m
Tiefster Punkt
138 m

Weitere Infos und Links

www.lutherweg-sachsen.de

Start

Altenburg (193 m)
Koordinaten:
DG
50.981329, 12.437999
GMS
50°58'52.8"N 12°26'16.8"E
UTM
33U 320165 5650873
w3w 
///gelegen.heilige.bedingungen

Ziel

Borna

Wegbeschreibung

Vom großen Teich in Altenburg geht es über die Teichvorstadt, die Berggasse und die Jungferngasse bis zu einem Kreisverkehr. Hier biegt der Lutherweg in den Schlosspark ab, durchquert diesen und führt dann weiter auf dem Hausweg. Dem Hausweg folgt man bis zur Beethovenstraße, von welcher man in die Poschwitzer Straße abbiegt. Am weißen Berg überquert man die Gleise und folgt dem gekennzeichneten Weg weiter Richtung Westen, durch Poschwitz und Remsa. Über Wiesenwege geht es parallel zur Chauseestraße nach Windischleuba. Hinter Windischleuba überquert man den Fluss "Pleiße" auf der Rochlitzer Straße und geht dann nördlich, vorbei an der Talsperre, durch den Ort Pänitz. Danach folgt man dem gekennzeichnetem Weg durch ein Waldgebiet. Der Einsiedelweg führt durch einen weiteren Waldabschnitt bis zur Thränaer Straße. Diese überquert man und folgt dem gekennzeichnetem Weg vorbei an Wyhra Richtung Norden durch Plateka bis Zedtlitz, welches schon Ortsteile des Stadt Borna sind. Von Zedlitz führt der Weg durch die Wyhraaue vorbei an zwei kleinen Seen durch eine Kleingartenanlage Richtung Innenstadt. Über die Hausgase erreicht man den Dinterplatz, die Kirchgasse und die Abtdorfer Straße, wo diese Etappe endet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
50.981329, 12.437999
GMS
50°58'52.8"N 12°26'16.8"E
UTM
33U 320165 5650873
w3w 
///gelegen.heilige.bedingungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

feste Wanderschuhe


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
23,8 km
Dauer
5:57h
Aufstieg
57 hm
Abstieg
109 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.