Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Mountainbikerouten

GPS Furcletta/Welschtobel/Ramozhütte Tour

· 1 Bewertung · Mountainbikerouten · Graubünden · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Arosa Lenzerheide Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ramoz Hütten Tour
    / Ramoz Hütten Tour
    Video: Ferienregion Lenzerheide
  • Danny MacAskill & Claudio Caluori: Home of Trails
    / Danny MacAskill & Claudio Caluori: Home of Trails
    Video: Graubünden
  • /
    Foto: Pascal Krieger, Arosa Lenzerheide
  • /
    Foto: Pascal Krieger, Arosa Lenzerheide
Karte / GPS Furcletta/Welschtobel/Ramozhütte Tour
1500 2000 2500 3000 m km 5 10 15 20 25 30 Rothorngipfel

Diese Tour ist eines der Highligts der Region. Eine anspruchsvolle Endurotour mit einmaligem Natur- und Singletrailerlebnis.

geöffnet
schwer
35 km
4:00 h
930 hm
2937 hm

Die Tour startet in Lenzerheide bei der Talstation Rothorn. Von da aus geht's bequem mit der Rothornbahn 1 und 2 auf den Rothorngipfel. Nun geht's los, auf dem technisch anspruchsvollem Singletrail geht's Richtung Alp Sanaspans. Kurz bevor man die Alp erreicht, biegt links der Wanderweg Richtung Culmet/Furcletta ab. Von dieser Abzeiwung an heisst es gut 1.5h Bike tragen und schieben. Der höchste Punkt ist auf dem Culmet erreicht, die Aussicht belohnt den schweisstreibenden Aufstieg. Von da geht's nochmals ein paar Höhenmeter runter bis der letzte Aufstieg zur Furceletta ansteht. Dieser ist nach ca 20 Minuten bezwungen und das erste Etappenziel ist erreicht. Vor einem liegt das traumhafte Welschtobel. 14km flowiger, teilweise schottriger Singletrail wartet auf einen. Das nächste Ettapenziel ist bei der Isla in Arosa erreicht. Von da geht's gemütlich auf der Strasse hoch nach Arosa und zur Talstation vom Hörnli Express. Die Bahn bringt einen bequem aufs Hörnli. Von da geht's entweder bequem mit der Urdenbahn übers Urdental oder mit dem Bike auf dem Wanderweg zum Urdenfürggli. Vom Urdenfürggli geht's zuerst auf der Bike Attack Strecke (Nr. 611) richtig Scharmoin. Nach der Mottahütte geht's nun rechts Weg auf den steilen, sehr anspruchsvollen Signletrail richtung Parpan und Canols. Alternativ kann auch via Scharmoin und Bikepark nach Canols gelangen.

 

Diese Tour ist der perfekte Ausgang für eine Zwei-Tagestour mit Übernachtung in der Ramozhütte. Die Hütte ist unbewartet und muss im Voraus reserviert werden.

 

HOME OF TRAILS

Übrigens: Auf dem Parpaner Rothorn haben auch Danny MacAskill und Claudio Caluori im Video "Home of Trails" die Trails genossen. 

Parpaner Rothorn entdecken

 

Autorentipp

Diese Tour ist der perfekte Ausgang für eine Zwei-Tagestour mit Übernachtung in der Ramozhütte. Hütte im Voraus reservieren!

outdooractive.com User
Autor
Ferienregion Lenzerheide
Aktualisierung: 16.07.2019

Schwierigkeit
S3 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2856 m
Tiefster Punkt
1488 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rothorngipfel

Sicherheitshinweise

Die Tour befindet sich teilweise im hochalpinen Gelände, teilweise mit Absturzgefahr. Gutes Fahrkönnen ist Voraussetzung.

Weitere Infos und Links

Siehe auch

Informationsbüro Lenzerheide

Voa principala 37

7078 Lenzerheide

Tel.: +41 81 385 57 00

E-Mail: info@lenzerheide.com 

arosalenzerheide.swiss/biken

Start

Lenzerheide, Talstation Rothorn (1492 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.740302, 9.556792
UTM
32T 542535 5176456

Ziel

Lenzerheide, Talstation Rothorn

Wegbeschreibung

Talstation Rothorn - Rothorngipfel - Culmet - Furcletta - Arosa - Hörnli - Urdenfürggli - Scharmoin - Talstation Rothorn

Hinweis

Wildruhezone Lenzer Horn, Rothorn: 21.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Diverse Karten, zum Beispiel "Single Trail Map


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Bassi Ditschler
15.10.2018 · Community
Wir sind diese Tour gestern bei grandiosem Wetter gefahren. Leider nur die Hälfte der Tour bis nach Arosa, da wir morgens etwas zu lang getrödelt haben beim Frühstück... Aber allein dieser erste Teil der Tour ist wirklich der Hammer! Das Panorama, die Landschaft, der Ausblick! Stellenweise kommt man sich ein bisschen vor wie auf dem Mond, so karg und schroff ist die Landschaft. Einzig die lange Tragepassage ist ein kleiner Downer, aber alles danach entschädigt die Strapazen. Alles in allem schon eher technisch, gegen Ende dann super flowig und wahnsinnig spaßig! Ich werde sicher wiederkommen und dann die Tour nochmal im Ganzen angehen - ja, der Wecker wird dann früher gestellt....! ;-)
mehr zeigen
Gemacht am 14.10.2018

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
S3 schwer
Strecke
35 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
930 hm
Abstieg
2937 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.