Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Mühlenweg im Drehtalgraben im Liesertal

Wanderung · Lieser-/Maltatal-Innerkrems
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Lieser-Maltatal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ein Blick ins Maltatal
    / Ein Blick ins Maltatal
    Foto: Elisabeth Ott, Tourismusverband Lieser-Maltatal
  • / Filialkirche St. Bartholomäus in Kreuschlach
    Foto: Tourismusverband Lieser-Maltatal
  • / Filialkirche St. Bartholomäus in Kreuschlach
    Foto: Tourismusverband Lieser-Maltatal
  • / Altweiberkapelle Gmünd
    Foto: Tourismusverband Lieser-Maltatal
  • / Altweiberkapelle Gmünd
    Foto: Tourismusverband Lieser-Maltatal
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 10 8 6 4 2 km Altweiberkapelle Gmünd Altweiberkapelle Gmünd Filialkirche St. … Kreuschlach Filialkirche St. … Kreuschlach
Von Gmünd über den Mühlenweg im Drehtalgraben, wo einst um die 40 Mühlen standen. Heute kann man nur mehr eine einzige Radmühle vorhanden.
mittel
Strecke 11,9 km
3:30 h
439 hm
437 hm
Der Drehtalgraben beherbergte einst um die 40 Mühlen. Fast jeder Bauer der Umgebung besaß wegen der gewässergünstigen Lage dort eine solche. Heute ist nur mehr eine einzige Radmühle, die des Saghans, jetzt Treven-Mühle genannt, vorhanden. Ihr einen Besuch abzustatten und dabei den begehbaren Grabenabschnitt in seiner Waldpracht kennen zu lernen, ist ein besonders bei sommerlicher Hitze lohnendes Vorhaben. Der Saghans erhielt seinen Namen übrigens nach der von ihm einst neben der Treven-Mühle wasserbetriebenen Säge. Unser Wandervorschlag führt über Kreuschlach mit seiner übergroßen Ostkirche in den engen Graben und am Gegenhang zurück. Bis kurz nach Kreuschlach ist die Gemeindestraße befestigt, dann bewegt man sich auf gewachsenem Wald- und Wiesenboden.

Autorentipp

Genießen Sie bei Ihrer mitgenommenen Jause die Ruhe der Natur. Herrlicher Weitblick!
Profilbild von Tourismusverband Lieser-Maltatal
Autor
Tourismusverband Lieser-Maltatal
Aktualisierung: 08.06.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Bauernhaus Saghans im Drehtalgraben, 1.135 m
Tiefster Punkt
Rathaus Gmünd, 740 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Sehenswürdigkeiten:
Oberes Stadttor, Altweiberkapelle, Mühle im Drehtalgraben – Drehtalbach

Tolle Bilder und Informationen zur Künstlerstadt Gmünd finden Sie unter:

Künstlerstadt Gmünd

Start

Rathaus Gmünd in Kärnten (751 m)
Koordinaten:
DD
46.907060, 13.535770
GMS
46°54'25.4"N 13°32'08.8"E
UTM
33T 388488 5195876
w3w 
///saal.reiten.strick

Ziel

Rathaus Gmünd in Kärnten

Wegbeschreibung

Zum Oberen Stadttor – links zur Altweiberkapelle – rechts weiter entlang der Kreuschlacher Gemeindestraße – rechts die Abkürzung zum Haus Egger gerade aus weiter zum Gourmetbauernhof Mentebauer – die Straße entlang bis zum Haus Unterwandling – zum Haus Winkler – Abzweigung ca. 200 m rechts – entlang der Schotterstraße – vorbei beim Bauernhaus Saghans - durch den Wald zur einzigen erhaltenen Mühle im Drehtalgraben – zum Drehtalbach – über den Holzsteg – über einen Hohlweg 500 m weiter über den neuen Forstweg zum Haus Unterlänger – rechts abwärts zur Asphaltstraße – weiter zum Bauernhof Edenbauer – danach geht es scharf nach rechts bis zum Wegkreuz – rechts hinunter bis zum Drehtalbach – über den Holzsteg bis zum Wegkreuz Totenweg (Anbindung zu RWW3 Hochofenweg) – gerade weiter bis zum Haus Unterwandling – über die Kreuschlacher Gemeindestraße zurück zum Hauptplatz.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB Busverbindung 5130 und 5132, Bushaltestelle Gmünd Hauptplatz

Anfahrt

Über die Tauernautobahn A10 - Ausfahrt Gmünd

Parken

 Parkmöglichkeiten außerhalb des Stadtzentrums auf den öffentlichen Parkplätzen

Koordinaten

DD
46.907060, 13.535770
GMS
46°54'25.4"N 13°32'08.8"E
UTM
33T 388488 5195876
w3w 
///saal.reiten.strick
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Ortsplan und Wanderkarte der Künstlerstadt Gmünd

Karten: Kompass Nr.: 66 und Freytag&Berndt Nr.: 221

Ausrüstung

Auch mit leichten Wanderschuhen möglich.

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,9 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
439 hm
Abstieg
437 hm
Rundtour familienfreundlich kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.