Tour hierher planen Tour kopieren
Fernradweg empfohlene Tour

Deutschland-Route D8 FRW

Fernradweg · Kressbronn am Bodensee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Lindau (Bodensee) Verifizierter Partner 
  • Schiffsmodelle_schiffsmodelle1.jpg
    / Schiffsmodelle_schiffsmodelle1.jpg
    Foto: Schwäbische Zeitung
  • Schiffsmodelle_schiffsmodelle2.jpg
    / Schiffsmodelle_schiffsmodelle2.jpg
    Foto: Schwäbische Zeitung
m 415 410 405 400 395 390 14 12 10 8 6 4 2 km
Die als „Rheinroute“ bekannte und insgesamt 1324 km lange Route D8 begleitet­ den Fluss von seinen Ursprüngen im schweizerischen­ Gotthard-Massiv über Österreich, Frankreich und Deutschland bis in die Niederlande. Dabei passieren wir die malerische Kulturlandschaft des Bodensees und genießen die facettenreiche Natur.  
mittel
Strecke 15,4 km
1:00 h
71 hm
73 hm
415 hm
395 hm
Wir starten unsere Teilstrecke der Tour in dem Lindauer Stadtteil Zech. Hier be­findet ­­sich der Staats- und Sport­hafen von Lindau. Wir fahren weiter am Ufer entlang – das Bergpanorama und die Insel immer im Blick. Ein Abstecher auf die Insel Lindau lohnt auf jeden Fall. Die herrliche Uferpromenade versprüht in den Sommer­monaten mediterranes Flair. Die historischen Bauten auf der Insel zeugen von der bewegten Geschichte der Stadt. Wenig später gelangen wir in den Luftkurort Wasserburg, der als Schiffanlegestelle ein wichtiger Knotenpunkt der Personenschifffahrt auf dem Bodensee ist. Zudem befindet sich hier ein Fischereihafen, der als Umschlagplatz für den fangfrischen Fisch dient, den wir in den zahlreichen Gaststätten genießen können. Ein Blickfang ist die pittoreske Halbinsel mit dem Schloss Wasserburg. Bald darauf erreichen wir den Wein- und Luftkurort Nonnenhorn.
Ein Wahrzeichen des Ortes ist der auf einem weinblattförmigen Fundament erbaute Narrenbrunnen, den die Skulpturen des Traubenhüters und der Reblaus zieren. Wer mag kann hier kurz Station machen und im Hofverkauf einen der hauseigenen Weine verkosten. Wanderfreunde finden in Nonnenhorn außerdem ein ausgedehntes Netz an Wander- und Spazierwegen, sowie den Nordic Walking Park Bayerischer Bodensee vor. In Selmnau befindet sich, etwas abseits der Strecke, die Antoniuskapelle . Die ehemalige Einsiedelei ist einen Abstecher wert. Sie liegt auf einer Anhöhe, von der wir einen wunderbaren Ausblick über den Bodensee haben. Wir beenden unsere Tour im baden-württembergischen Kressbronn mit seinem Museum im „Schlössle“ . Einen Besuch lohnt auch die weithin sichtbare gotische Kirche St. Gallus. Der weitere Weg auf der D8-Route führt uns durch das westliche Deutschland. Über Frankreich gehts es ins niederländische Millingen, wo sich der Rhein teilt.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
415 m
Tiefster Punkt
395 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Lindau-Zech (397 m)
Koordinaten:
DD
47.534054, 9.735202
GMS
47°32'02.6"N 9°44'06.7"E
UTM
32T 555334 5264776
w3w 
///nadeln.bemerken.amateure

Ziel

Kressbronn

Wegbeschreibung

Lindau-Zech - Lindau - Wasserburg - Nonnenhorn - Kressbronn

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Kressbronn

Anfahrt

Über die A96 und B12 nach Lindau-Zech.

Parken

Parkmöglichkeiten an der Eichwaldstraße.

Koordinaten

DD
47.534054, 9.735202
GMS
47°32'02.6"N 9°44'06.7"E
UTM
32T 555334 5264776
w3w 
///nadeln.bemerken.amateure
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Fernradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Nippelspanner (Speichenschlüssel)
  • Kabelbinder
  • Schmierfett
  • Schraubendreher
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Gepäcksystem entsprechend der Länge der Reise: Gepäckträger
  • Fahrradtaschen zur Befestigung an Lenker/Rahmen/Gepäckträger
  • Ggf. Schutzbleche

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Übernachtung im Hostel

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,4 km
Dauer
1:00 h
Aufstieg
71 hm
Abstieg
73 hm
Höchster Punkt
415 hm
Tiefster Punkt
395 hm
Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.