Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Streuobstwanderweg Wasserburg - Obstbau im Wandel am Bodensee

Wanderung · Wasserburg (Bodensee)
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Lindau (Bodensee) Verifizierter Partner 
  • Blühende Streuobstwiese
    / Blühende Streuobstwiese
    Foto: Thomas Gretler, Landratsamt Lindau (Bodensee)
Streuobst Wanderwege Logo Beschilderung
Karte / Streuobstwanderweg Wasserburg - Obstbau im Wandel am Bodensee
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 Streuobstwanderweg Wasserburg Gaststätte (H) Winterberg Infotafel der Streuobst-Wanderwege Weingut Schmidt am Bodensee - Pinot Weingut Schmidt am Bodensee Antoniuskapelle Infotafel der Streuobst-Wanderwege Weingut Schmidt Bahnhof

Erlebnis Streuobst - wandern zwischen Bodensee und Westallgäu. In Wasserburg befindet sich einer von insgesamt sieben Streuobstwanderwegen im Landkreis Lindau (Bodensee). Das Thema der Tour lautet "Der Erwerbsbau hat das Streuobst am Bodensee weitgehen abgelöst".
5,3 km
1:30 h
48 hm
48 hm
Wirtschaftliche Zwänge haben in der Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten zu einem massiven Strukturwandel geführt. Das lässt sich gut entlang dieses aussichtsreichen Streuobstwanderweges im Hinterland des Bodensees beobachten. Viele Betriebe haben sich hier auf intensiv genutzte Obstbaukulturen spezialisiert. Die Niederstämme in den Obstplantagen liefern zwar hohe Erträge, bedürfen aber auch einer intensiven Pflege. Für Streuobstbestände, die mit ihren hochstämmigen und großwüchsigen Bäumen viel Platz brauchen, bleibt hier nur noch wenig Raum. Dennoch führt der Weg immer wieder an einzelnen, alten Baumveteranen vorbei, die erahnen lassen, wie die Wiesen hier in früheren Zeiten genutzt wurden. Mittlerweile sind Streuobstwiesen rund um den Bodensee selten geworden. Dabei spielen sie eine wichtige Rolle für die Erhaltung der biologischen Vielfalt (Biodiversität): Mit mehreren 1000 verschiedenen Tier- und Pflanzenarten zählen sie zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas. Besonders sehenswert ist die Streuobstwiese bei der Antoniuskapelle, die einen schönen Kontrast zu den sie umgebenden Niederstammanlagen bietet. Bei der Kapelle lohnt sich auch der weite Blick über den Bodensee und das Hinterland. Auf der einfachen Rundtour erfahren Wanderer zudem Wissenswertes über die Bedeutung der Bienen für den Obstbau und über den Weinbau, der am klimabegünstigten Bodensee ebenfalls eine wichtige Rolle in der Landwirtschaft spielt.

Höchster Punkt
458 m
Tiefster Punkt
410 m

Einkehrmöglichkeit

Weingut Schmidt am Bodensee - Pinot
Gaststätte (H)

Weitere Infos und Links

Bund Naturschutz in Bayern e.V.
Kreisgruppe Lindau
Tel. 08382 887564
www.lindau.bund-naturschutz.de

Start

Parkplatz (412 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.577410, 9.643920
UTM
32T 548424 5269533

Ziel

Parkplatz

Wegbeschreibung

Parkplatz – Winterberg – Antoniuskapelle – Selmnau – Hattnau – Parkplatz
Route 1 ist eine einfache Rundtour, die überwiegend auf Wander- und Forstwegen verläuft, teilweise gibt es einige kurze, asphaltierte Abschnitte.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Broschüre StreuObstwanderwege


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
5,3 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
48 hm
Abstieg
48 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.