Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Bergwanderweg

Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen (oberi Meiggu)

· 1 Bewertung · Bergwanderweg · Wallis · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lötschental Marketing AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen
    / Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen
    Foto: Lötschental Tourismus
  • / Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen
    Foto: Lötschental Tourismus
  • / Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen
    Foto: Lötschental Tourismus
  • / Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen
    Foto: Lötschental Tourismus
  • / Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen
    Foto: Lötschental Tourismus
  • / Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen
    Foto: Lötschental Tourismus
  • / Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen
    Foto: Lötschental Tourismus
  • / Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen
    Foto: Lötschental Tourismus
  • / Verlängerung Höhenweg nach Jeizinen
    Foto: Lötschental Tourismus
1800 2100 2400 2700 m km 5 10 15 20 25 27,3 km Länge Schwarzsee Weritzalp Kapelle Gasthaus Kummenalp Restialp

Verlängerung des Lötschentaler Höhenweges (Fafleralp - Faldumalp) über die "oberi Meiggu" nach Jeizinen.
geschlossen
mittel
27,3 km
7:20 h
1130 hm
1390 hm
Das Lötschental ist wahrhaftig ein magisches Tal, reich an spannenden Sagen, aussergewöhnlichen Traditionen und Brauchtümern, einem einzigartigen Berg-Tal-Panorama und dem schönsten Talabschluss der Alpen. Der Lötschentaler Höhenweg verbindet all diese Komponenten und zählt daher zu den ganz grossen und bekannten Höhenwegen im Wallis. Gelegen in einer Höhenlage von mehrheitlich 1‘900 bis 2‘100m ü. M., vermittelt er ein magisches Panorama auf das Lötschental. Der Wanderweg führt über wildromantische Wälder und Alpwiesen und bietet idyllische Picknickplätze zum Erholen am malerischen Schwarzsee.

Für Wanderfans, die nach dem Lötschentaler Höhenweg von der Fafleralp zur Faldumalp noch nicht genug haben, besteht die Möglichkeit von der Faldumalp weiter nach Jeizinen zu wandern. Sie steigen über die "Oberi Meiggu" nach Jeizinen ab. Vom Heruhubel aus haben Sie eine einmalige Panoramaaussicht auf das Rhone- und das Lötschental. In Jeizinen (an der Flanke des Rhonetals) angekommen, können Sie die Luftseilbahn nach Gampel benützen. Von dort zum Beispiel Rückfahrt mit dem PostAuto ins Lötschental. Diese Wanderung ist auch in umgekehrter Richtung sehr empfehlenswert.

Autorentipp

Mit der Wanderkarte 1:25'000 sind Sie perfekt ausgestattet für einen unvergesslichen Wandertag im Lötschental. Erhältlich bei der Infostelle Lötschental in Wiler oder unter www.loetschental.ch/webshop

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2315 m
Tiefster Punkt
1505 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Planen Sie jede Bergwanderung sorgfältig!
  • Achten Sie auf eine geeignete und vollständige Ausrüstung!
  • Gehen Sie nie allein auf eine Bergwanderung!
  • Informieren Sie Angehörige, Bekannte, den Hüttenwart oder den Hotelportier über Ihre Tour. Melden Sie sich bei der Ankunft am Ziel zurück!
  • Beobachten Sie ständig die Wetterentwicklung!
  • Beachten Sie den Grundsatz "Im Zweifel umkehren"!

Start

Parkplatz Fafleralp (1767 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.434710, 7.861860
UTM
32T 412564 5142977

Ziel

Jeizinen

Wegbeschreibung

Fafleralp  - Schwarzsee - Tellistafel - Weritzstafel - Lauchernalp - Hockenalp - Kummenalp - Restialp - Faldumalp - Oberi Meiggu - Jeizinen

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Gampel/Steg bzw. Goppenstein bringt Sie das PostAuto stündlich nach Fafleralp. PostAutohaltestelle "Fafleralp".

Anfahrt

Von Goppenstein aus fahren Sie ins Lötschental, vorbei an den Dörfern Ferden, Kippel, Wiler, Blatten bis zum Parkplatz Fafleralp.

Parken

Sie können Ihr Auto am Parkplatz Fafleralp (gebührenpflichtig) parkieren.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Bernhard Moser
20.08.2013 · Community
Es empfiehlt sich, die Tour im Sommer bei guter Kondition in umgekehrter Reihenfolge zu machen. Dazu hilft auch die Seilbahn von Gampel nach Jeizinen, Man wandert dann in der Kühle des Morgens von der Mittelmeer- Klimaregion im Verlauf des Tages in die gemäßigte Klimazone.
mehr zeigen
Gemacht am 17.08.2013

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
27,3 km
Dauer
7:20 h
Aufstieg
1130 hm
Abstieg
1390 hm
Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.