Wanderung empfohlene Tour

Kruth - Chalet Benoit - Schaffert - Grieb

Wanderung · Kruth
Verantwortlich für diesen Inhalt
Club Vosgien Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Refuge Saint-Benoit
    / Refuge Saint-Benoit
    Foto: Jean-Pierre Schlatter, Club Vosgien
  • / Feu de Saint-Jean
    Foto: Jean-Pierre Schlatter, Club Vosgien
  • / Au début du Chemin du Wingwald
    Foto: Jean-Pierre Schlatter, Club Vosgien
  • / Le village de Kruth
    Foto: Jean-Pierre Schlatter, Club Vosgien
m 1000 900 800 700 600 500 400 8 6 4 2 km
Eine schöne Wanderung, die Sie in die Höhen von Kruth im hinteren Tal der Thur mit herrlichem Blick auf die umliegenden Gipfel der Hochvogesen führt.

Vom "Balkon" des Schaffert hat man einen schönen Blick auf den  Frenz, den Schlossberg und den oberen Teil des Kruth-Wildenstein-Sees.

mittel
Strecke 9,5 km
4:00 h
560 hm
560 hm
983 hm
491 hm
Ab der Kirche von Kruth durchqueren Sie das Dorf, durch den Wald bis zur Schutzhütte Saint-Benoit (schöne Aussicht). Nach einem guten Aufstieg erreichen Sie die Ferme-Auberge Schaffert.

Auf dem Weg nach unten kommen Sie am Grieb vorbei.

Autorentipp

Die Wanderung kann das ganze Jahr über gemacht werden, achten Sie jedoch von Dezember bis Februar, auf die Wetterbedingungen, besonders Schneefällen.
Profilbild von Jean-Pierre Schlatter
Autor
Jean-Pierre Schlatter
Aktualisierung: 17.07.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
983 m
Tiefster Punkt
491 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Vor dem Wandern hier einige Sicherheitstipps:

 

  • Informieren Sie sich über die allgemeine Begebenheiten  und die  aktuellen  Wetterverhältnisse vor Ort.
  • Holen Sie Informationen über den Weg, die Höhe der Route, die Dauer der Wanderung und Ausweichmöglichkeiten ein(IGN-Karte, GPS, Topo-Guide usw.).
  • Bewerten Sie mögliche Risiken
  • Informieren Sie ihre Umgebung über Ihr Ziel und setzen Sie sich im Falle einer Änderung erneut mit ihr in Verbindung: Abfahrts- und Ankunftszeiten, Anzahl der Teilnehmer mit der jeweiligen Telefonnummer, Fahrzeug (e), Parkplatz
  • Vermeiden Sie es, alleine zu gehen, und verwenden Sie nur Ausrüstung , das der Tätigkeit entspricht und in gutem Zustand ist,wie  zum Beispiel knöchelhohe Schuhe mit Profil, Stirnlampen, komplettes Erste-Hilfe-Set, Überlebensdecke usw.

 

Im Falle eines Problems

Europäische Notrufnummer : 112

5 wichtige Punkte, um Ihren Notruf zu übermitteln:

 

  • Wo? Standort, Route, Höhe     
  • Wer? Identität, Telefonnummer
  • Was ? Unfallart, Opferzahl,
  • Wann? Zeit des Unfalls
  • Wetter?  Wind, Sicht

Weitere Infos und Links

Kleidung an die Jahreszeit und Wetterbedingungen (kalt, warm, feucht...) angepassen

Dem Gelände angepasste Wanderschuhe (auch für Kinder!)

Teleskopwanderstöcke  (nützlich für Stabilität und zur Entlastung der Gelenke)

Handy und Ersatzakkus

 

IM RUCKSACK     

 

Pro Person ein Rucksack: 20 Liter für einen halben Tag, ungefähr 30 Liter für einen ganzen Tag, aber nicht mehr als 10-15% des Gewichts des Trägers. 

Einen Schutz gegen Regen (Cape, Regenschirm ...), Kälte (Jacke, Mütze , Handschuhe, Lippenschutz ...), Sonne (Sonnencreme, Hut ...); 

Müllsack (um alle Abfälle wieder mitnehmen zu können!)

Papiertaschentücher, Toilettenpapier     

Messer     

Erste-Hilfe-Set  (Verbandszeug, Desinfektionsmittel, Arnika-Creme)     

Überlebensdecke     

Wasser und Lebensmittel

 

 

Dazu eventuell    

 

Kompass und / oder ein GPS Gerät     

Kamera oder Fernglas     

Stirnlampe oder Taschenlampe     

Pfeife (um andere Mitglieder der Gruppe zu alarmieren)

Gelbe Warnweste mit Reflexstreifen (wenn es notwendig ist, einer Straße zu folgen)

 

DER WANDERER BENIMMT SICH RESPEKTVOLL

 

Er respektiert :

 

  • Natur und Umwelt, Fauna, Flora, Artenvielfalt
  • Schutzgebiete (Nationalparks, Naturschutzgebiete usw.)
  • Die Orten, die er besichtigt
  • Die andere Wanderer     
  • Die andere Nutzer des Waldes und des öffentlichen Raumes
  • Grundlegende Sicherheitsregeln
  • In einer Gruppe die Anweisungen des Reiseleiters/ Wanderführers, öffentliche oder private Eigentümer und ihr Eigentum: Es schließt Zäune und Barrieren die sein Eigentum umschließen bzw. absperren mit ein.

 

  • Er trägt seinen Müll wieder mit nach Hause.
  • Er bewahrt Orte und Wege und bleibt auf den markierten Wegen
  • Er informiert über die auf den Strecken festgestellten Schäden, indem er über das entsprechende Formular Schäden meldet: Link zum Formular "Zwischenfälle auf den Wanderwegen  melden"
  • Er bevorzugt öffentliche Verkehrsmittel und Fahrgemeinschaften

Restauration : Ferme-Auberge Schaffert (April bis November)

Vielen Dank an den Vogesenclubn für die Markierung und Wartung der Wege.

Besuchen Sie die Website des Club Vosgien Vallée de Saint-Amarin

Start

Place de l'Eglise in 68820 Kruth (490 m)
Koordinaten:
DD
47.930237, 6.964860
GMS
47°55'48.9"N 6°57'53.5"E
UTM
32T 347986 5310550
w3w 
///genützt.löschzug.vermerkt

Ziel

Retour au point de départ

Wegbeschreibung

  1. Folgen Sie, vom Parkplatz an der Kirche aus, die rot/weiß/rote Markierung, die Strecke führt Sie entlang der D138 / Grand 'Rue bis zum Kreuz hinauf, biegen Sie rechts ab und folgen Sie die Rue de la Croix auf 600 m.     
  2. Biegen Sie links in die Rue des Chênes ab und folgen Sie das blaue Kreuz, überqueren Sie die Rue de la Croix und gehen Sie den Weg hinauf zur Schutzhütte Saint-Benoit (wunderschöner Blick auf das Tal).     
  3. Vor der Schutzhütte gehen Sie durch ein Portal und dann links abbiegen auf dem Weg mit dem blauen Kreuz bis zur D27 / Marksteinstraße.
  4. Überqueren Sie die Straße und folgen Sie ihr auf 120 m leicht bergab, dann biegen Sie rechts in den Chemin du Wingwald ein.
  5. Nach einem Aufstieg von 600 m, biegen Sie am Ende der Kurve rechts auf den mit dem gelben Punkt markierten Weg Richtung Schaffert ab.     
  6. Nach einer Steigung von 1,3 km überqueren Sie die Schaffertstraße und folgen Sie dem Weg, der zu einem Pfad führtFolgen Sie diesen Pfad bis zum Chemin du Hell.
  7. Überqueren Sie den Weg und steigen Sie zur Ferme-Auberge du Schaffert auf.     
  8. Nach einer Halt an der Ferme-Auberge, gehen Sie bis zum Chemin du Hell hinunter, biegen links ab und folgen Sie dann dem Pfad, mit dem blauen Punkt.
  9. Gehen Sie am Grieb vorbei, überqueren Sie die D27 und biegen Sie am Ende der Kurve links ab
  10. Am Runsche, beim ersten Haus, die Straße überqueren, die Schikane passieren und die Wiese hinuntergehen.
  11. Biegen Sie links ab, folgen Sie die Sauwas Straße auf 50 m, biegen Sie rechts ab und gehen Sie durch einen Innenhof mit einem Brunnen.
  12. Gehen Sie die Straße zurück, die Treppe hinunter und dann den Weg, um zur Kirche zurückzukehren, über die Rue de la Croix und die Grand'Rue.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

TER Mulhouse - Kruth

Anfahrt

Mulhouse - Thann - Wesserling par RN66

Wesserling - Kruth par D13B

Parken

Parking de l'église de Kruth

Koordinaten

DD
47.930237, 6.964860
GMS
47°55'48.9"N 6°57'53.5"E
UTM
32T 347986 5310550
w3w 
///genützt.löschzug.vermerkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Kleidung an die Jahreszeit und Wetterbedingungen (kalt, warm, feucht...) angepassen
  • Dem Gelände angepasste Wanderschuhe (auch für Kinder!)
  • Teleskopwanderstöcke  (nützlich für Stabilität und zur Entlastung der Gelenke)
  • Handy und Ersatzakkus

 

IM RUCKSACK     

 

  • Pro Person ein Rucksack: 20 Liter für einen halben Tag, ungefähr 30 Liter für einen ganzen Tag, aber nicht mehr als 10-15% des Gewichts des Trägers. 
  • Einen Schutz gegen Regen (Cape, Regenschirm ...), Kälte (Jacke, Mütze , Handschuhe, Lippenschutz ...), Sonne (Sonnencreme, Hut ...); 
  • Müllsack (um alle Abfälle wieder mitnehmen zu können!)
  • Papiertaschentücher, Toilettenpapier     
  • Messer     
  • Erste-Hilfe-Set  (Verbandszeug, Desinfektionsmittel, Arnika-Creme)     
  • Überlebensdecke     
  • Wasser und Lebensmittel

 

Dazu eventuell    

  • Kompass und / oder ein GPS Gerät     
  • Kamera oder Fernglas     
  • Stirnlampe oder Taschenlampe     
  • Pfeife (um andere Mitglieder der Gruppe zu alarmieren)
  • Gelbe Warnweste mit Reflexstreifen (wenn es notwendig ist, einer Straße zu folgen)

 

 

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
560 hm
Abstieg
560 hm
Höchster Punkt
983 hm
Tiefster Punkt
491 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights Heilklima Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.