Wanderung empfohlene Tour

Rundwanderung Wesserling - Markstein (Treh)

Wanderung · Husseren-Wesserling
Verantwortlich für diesen Inhalt
Club Vosgien Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Francis Fleurot
m 1200 1000 800 600 400 200 16 14 12 10 8 6 4 2 km
mittel
Strecke 16,9 km
6:00 h
847 hm
847 hm
1.219 hm
440 hm
Diese Wanderung ist hin und zurück im Schatten der Bäume auf den Hügel des Thurtals, und erst wenn Sie die Weiden von Markstein und Treh erreicht haben entdecken Sie dann einen weiten Teil der Vogesen: den Grund des Thurtals, dessen Gletscherprofil in Mulde offensichtlich ist, das Panorama auf das Ventronmassiv und darüber hinaus bis zu den Ballons von Elsass und Servance und, auf der anderen Seite, zum Breitfirst Ridge - Petit Ballon, wo der Klintzkopf seinen Höhepunkt erreicht.

Die Alpen sind an einem klaren Tag sichtbar.

Profilbild von Yamina Benali
Autor
Yamina Benali 
Aktualisierung: 19.07.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Markstein, 1.219 m
Tiefster Punkt
440 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 6,78%Schotterweg 20,73%Naturweg 46,43%Pfad 20,92%Straße 4,09%
Asphalt
1,1 km
Schotterweg
3,5 km
Naturweg
7,8 km
Pfad
3,5 km
Straße
0,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Vor dem Wandern hier einige Sicherheitstipps:

 

  • Informieren Sie sich über die allgemeine Begebenheiten  und die  aktuellen  Wetterverhältnisse vor Ort.
  • Holen Sie Informationen über den Weg, die Höhe der Route, die Dauer der Wanderung und Ausweichmöglichkeiten ein(IGN-Karte, GPS, Topo-Guide usw.).
  • Bewerten Sie mögliche Risiken
  • Informieren Sie ihre Umgebung über Ihr Ziel und setzen Sie sich im Falle einer Änderung erneut mit ihr in Verbindung: Abfahrts- und Ankunftszeiten, Anzahl der Teilnehmer mit der jeweiligen Telefonnummer, Fahrzeug (e), Parkplatz
  • Vermeiden Sie es, alleine zu gehen, und verwenden Sie nur Ausrüstung , das der Tätigkeit entspricht und in gutem Zustand ist,wie  zum Beispiel knöchelhohe Schuhe mit Profil, Stirnlampen, komplettes Erste-Hilfe-Set, Überlebensdecke usw.

 

Im Falle eines Problems

Europäische Notrufnummer : 112

 

5 wichtige Punkte, um Ihren Notruf zu übermitteln:

  • Wo? Standort, Route, Höhe     
  • Wer? Identität, Telefonnummer
  • Was ? Unfallart, Opferzahl,
  • Wann? Zeit des Unfalls

Wetter?  Wind, Sicht

Start

Parkplätze am Bahnhof von Wesserling (439 m)
Koordinaten:
DD
47.888835, 6.998747
GMS
47°53'19.8"N 6°59'55.5"E
UTM
32T 350398 5305883
w3w 
///tragbar.bedacht.vieler
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplätze am Bahnhof von Wesserling

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz von dem Bahnhof Wesserling folgen Sie dem rot-weiß-rotes Rechteck, über die Eisenbahnbrücke und den markierten botanischen Pfades (3/4 Stunde  - etwa sechzig Arten Pflanzen  werden vorgestellt).

Mit einem Hin-und Zurück Ausstecher zum Malakoff Felsen können Sie einen schönen Blick auf den Park von Wesserling genießen.

Dieser Park ist auf dem Gelände einer ehemaligen Textilfabrik als Museumsraum und Gärten umgestaltet. Das Thema wird  jährlich während der Sommersaison erneuert ( „Gemischte Gärten“), und auch Verkauf von lokalen Produkten.

Am Ende des Botanischenpfades, in der Nähe des Dorfes Pfaffmatt, bis auf die kleine Straße gehen, die zum Tal (roter Punkt) aufsteigt.

Auf der Höhe des Teiches du Miss, lassen Sie die Straße und nehmen Sie die Forststraße Bruscherrunz entlang. Ca. 1 km weiter erreicht man den Wasserfall Bruscher. Nach vielen Kurven, führt der rote Punkt an der Schutzhütte  Boesch Platz und nach einem gewaltigen Anstieg zurm Ferme-auberge du Markstein (alt. 1170 m).

Im Gegensatz zu dem, was der Titel vermuten lassen könnte, vermeidet diese Wanderung den Ansturm der Station Markstein, indem Sie auf der Seite des  Thurtal bleiben. Die Resort und Wintersportausrüstung sind im wahren auf dem Jungfrauenkopf (1268 m) installiert, der Marksteinkopf (1241 m), ersten Gipfel südlich der Kreuzung des Marksteins, bleibt von jeder Ausrüstung unversehrt. Auf seinem Stoppel, grasen manchmal Schafe.

Vom Bauernhof Markstein führt das rot-weiß-rotes Rechteck zum Treh (Bauernhaus).

Der Treh ist sehr beliebt von Geologie Fans, sowie von  Gleitschirmen. In der Nähe des Bauernhofes und dem Haus der Freunde der Natur, stößt man auf besonders interessante Felsen insbesondere kann grün Schiefer und rote Schiefer, beobachtet werden, sowie auch Grauwacke, schwarz schistose Grauwacke. Diese Felsen zählen  zu den ältesten in den südlichen Vogesen .

Abstieg nach RANSPACH auf dem roten Dreieck . Am botanischen Pfad angekommen, können Sie einen Umweh (blauer Ring) zum Dengelberg und seine schöne Holzkapelle, dann wieder auf den botanischen Pfad zum Parkplatz zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Erreichbar mit dem Zug TER: Linie Mulhouse - Kruth

Anfahrt

Wesserling liegt an der N 66 Thann - Bussang Pass

Parken

Parkplatz am Bahnhof von Wesserling

Koordinaten

DD
47.888835, 6.998747
GMS
47°53'19.8"N 6°59'55.5"E
UTM
32T 350398 5305883
w3w 
///tragbar.bedacht.vieler
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

In Maßstab 1/50 000 : CV n° 6/8

In Maßstab 1/25 000:  TOP 25  3619 OT

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Kleidung an die Jahreszeit und Wetterbedingungen (kalt, warm, feucht...) angepassen

Dem Gelände angepasste Wanderschuhe (auch für Kinder!)

Teleskopwanderstöcke  (nützlich für Stabilität und zur Entlastung der Gelenke)

Handy und Ersatzakkus

 

IM RUCKSACK     

 

  • Pro Person ein Rucksack: 20 Liter für einen halben Tag, ungefähr 30 Liter für einen ganzen Tag, aber nicht mehr als 10-15% des Gewichts des Trägers. 
  • Einen Schutz gegen Regen (Cape, Regenschirm ...), Kälte (Jacke, Mütze , Handschuhe, Lippenschutz ...), Sonne (Sonnencreme, Hut ...); 
  • Müllsack (um alle Abfälle wieder mitnehmen zu können!)
  • Papiertaschentücher, Toilettenpapier     
  • Messer     
  • Erste-Hilfe-Set  (Verbandszeug, Desinfektionsmittel, Arnika-Creme)     
  • Überlebensdecke     
  • Wasser und Lebensmittel

Dazu eventuell    

  • Kompass und / oder ein GPS Gerät     
  • Kamera oder Fernglas     
  • Stirnlampe oder Taschenlampe     
  • Pfeife (um andere Mitglieder der Gruppe zu alarmieren)
  • Gelbe Warnweste mit Reflexstreifen (wenn es notwendig ist, einer Straße zu folgen)

 

DER WANDERER BENIMMT SICH RESPEKTVOLL

 

Er respektiert :

 

  • Natur und Umwelt, Fauna, Flora, Artenvielfalt
  • Schutzgebiete (Nationalparks, Naturschutzgebiete usw.)
  • Die Orten, die er besichtigt
  • Die andere Wanderer     
  • Die andere Nutzer des Waldes und des öffentlichen Raumes
  • Grundlegende Sicherheitsregeln
  • In einer Gruppe die Anweisungen des Reiseleiters/ Wanderführers, öffentliche oder private Eigentümer und ihr Eigentum: Es schließt Zäune und Barrieren die sein Eigentum umschließen bzw. absperren mit ein.

 

Er trägt seinen Müll wieder mit nach Hause.

Er bewahrt Orte und Wege und bleibt auf den markierten Wegen

Er informiert über die auf den Strecken festgestellten Schäden, indem er über das entsprechende Formular Schäden meldet: Link zum Formular "Zwischenfälle auf den Wanderwegen  melden"

Er bevorzugt öffentliche Verkehrsmittel und Fahrgemeinschaften


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,9 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
847 hm
Abstieg
847 hm
Höchster Punkt
1.219 hm
Tiefster Punkt
440 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.