Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radtour

Radfahren im Lieper Winkel auf Usedom

· 2 Bewertungen · Radtour · Usedom
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Die St. Johannes Kirche in Liepe wurde schon um das Jahr 1216 errichtet, hat aber auch moderne Kunst zu bieten.
    / Die St. Johannes Kirche in Liepe wurde schon um das Jahr 1216 errichtet, hat aber auch moderne Kunst zu bieten.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Am Lieper Winkel mischt sich der Peenestrom mit dem Achterwasser.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Die acht kleinen Dörfer im Lieper Winkel zeigen weitgehend noch das unverfälschte Ortsbild alter Fischerdörfer.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Schilfbestandene Verlandungsflächen bieten seltenen Vogelarten am Grüssower Ort Überlebensmöglichkeiten.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Von Liepe bis Rankwitz führt unsere Radtour durch eine herrliche Kastanienallee.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Eine Jacht segelt zwischen Lieper Winkel und der Südspitze der Halbinsel Gnitz hindurch.
    Foto: Outdooractive Redaktion
0 150 300 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 16,2 km Asphalt 4,4 km Weg 4,1 km Pfad Heimathof Museum Alte Fischerdörfer in Warthe Hafen Rankwitz

Die Abgeschiedenheit und Ursprünglichkeit des Lieper Winkels macht diese Radtour zu einem ganz besonderem Highlight auf Usedom.
mittel
24,7 km
2:15 h
74 hm
74 hm
Im Sattel erkunden wir die Ruhe und Natur des Lieper Winkels.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
8 m
Tiefster Punkt
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz in Morgenitz gegenüber der Kirche (7 m)
Koordinaten:
Geographisch
53.925780, 13.965116
UTM
33U 432044 5975760

Wegbeschreibung

Bevor wir die Radtour starten, können wir uns auf der gegenüberliegenden Seite des Parkplatzes die Kirche Morgenitz ansehen. Am Friedhof finden wir dort Mahlsteintröge, die aus der Bronzezeit stammen. Vom Parkplatz geht es dann links über grobes Kopfsteinpflaster aus dem Ort hinaus. Wir erreichen den Ort Krienke. An der Kreuzung biegen wir rechts ab und fahren durch eine Allee geradeaus bis zum Hafen Rankwitz (1). Hier können wir Halt machen und einen Blick auf den Peenestrom werfen. Danach führt uns die Tour weiter bis zum Ort Rankwitz. Wir biegen am Ortseingang nach links ab und entdecken den Heimathof (2) - ein Museum. Wir radeln am Ufer des Peenestroms entlang und durchfahren Quilitz. Wir genießen immer wieder herrliche Ausblicke über den Strom und das weite ebene Land. So erreichen wir schließlich Kusenberg (3). Hier lohnt ein Abstecher an das Ufer mit Rastplatz. Der Peenestrom vereint sich hier mit dem Achterwasser und wir erblicken im Norden die Halbinsel Gnitz. Wir fahren wieder auf den Weg zurück und erreichen das Örtchen Warthe (4) mit wunderschön restaurierten Fischerhäusern. In der Ortsmitte halten wir uns links und kommen dem Achterwasser sehr nahe. Wir fahren durch breite Schilfgürtel und erreichen immer wieder einsame Strandregionen, bis wir in Grüssow wieder auf Besiedelung stoßen. Dort führt uns ein Wegweiser nach Liepe, das wir auf der Straße erreichen. Wir können uns im schattigen Kirchhof der St. Johannes Kirche (5) ein wenig ausruhen, ehe unsere Tour wieder durch eine Kastanienallee zurück nach Rankwitz führt. Hier machen wir im Gasthof Rankwitz Halt und stärken uns für den Rest der Strecke, die uns über Krienke wieder zurück nach Morgenitz führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

B110, weiter nach Morgenitz

Parken

Parkplatz in Morgenitz gegenüber der Kirche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Hildegard Brem
24.05.2016 · Community
Um den Lieper Winkel sehr anspruchsvoll zu fahren! Sehr schmale Pfade mit tiefen Sandfurchen, viel Kraft ist erforderlich. Landschaftlich sehr empfehlenswert.
mehr zeigen
Gemacht am 23.05.2016
Olaf Köcher 
13.07.2015 · Community
Wunderschöne Fahrradtour sehr nah an der Natur. Der größte Teil der Tour führt über unbefestigte "Deichwege". Dann zum Schluss im Hafen von Rankwitz einkehren und ein Fischbrötchen, im Restaurant oder ein leckeres Stück Kuchen (Tip: heidelbeertarte) genießen.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,7 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
74 hm
Abstieg
74 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.