Community
Sprache auswählen
Wanderung empfohlene Tour

Entdecke die Biosphäre Schaalsee. Mikrokosmos vor der Haustür

· 1 Bewertung · Wanderung · Mecklenburg-Schwerin
Profilbild von Frank Strauß & Familie
Verantwortlich für diesen Inhalt
Frank Strauß & Familie
  • Alljährlich bewohnt: Storchennest in Dechow
    Alljährlich bewohnt: Storchennest in Dechow
    Foto: Frank Strauß & Familie, Community
m 40 35 30 6 5 4 3 2 1 km
Dieser kleine Spaziergang im nahen Dechow bietet auf kleinstem Raum größtmögliche Biodiversität in unterschiedlichsten und in ihrer Ursprünglichkeit überraschenden Landschaftsformen, als da wären: der Röggeliner See nebst Badesteg, das renaturierte Borgmoor, zahlreiche Kleingewässer, beidseitig von Haselnusshecken gesäumte alte Landwege und ja, schlussendlich, eines der reizvollsten Dörfer weit und breit.
leicht
Strecke 6,1 km
1:15 h
14 hm
14 hm
43 hm
30 hm

Dechow: Bis zum zweiten Weltkrieg gehörte das 1194 erstmals erwähnte Dorf zum Herzogtum Lauenburg. Innerhalb eines Gebietsaustausches im November 1945 fiel es von der britischen in die sowjetische Besatzungszone, worauf beinahe alle Einwohner ihre alte Heimat verlassen haben, während sudetische Flüchtlinge in die leerstehenden Gebäude einquartiert wurden. Das Leben in der 5-Km-Sperrzone bis zu der nahezu unüberwindbaren deutsch-deutschen Grenze war in der Folgezeit außerordentlichen Beschränkungen unterworfen. Heute leben in Dechow vor allem Menschen, die nach der Wiedervereinigung aus Ost und West zugezogen sind. Das bäuerliche Kulturerbe aus historischen Fachwerkhäuser wurde mit viel Liebe zum Detail und großem ehrenamtlichen Engagement denkmalgerecht saniert, was 2014 in dem Bundeswettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« als schönstes Dorf Mecklenburg-Vorpommerns gewürdigt wurde.

Röggeliner See: Der reich gegliederte Flachwassersee mit seinem Umfang von etwa 8 Kilometern wird von zahlreichen Wasservögeln bevölkert, besonders die auf einer Insel befindlichen Kormorankolonie in der Mitte des Sees fasziniert uns immer wieder. Die abgestorbenen Horstbäume, durch den Kot der Vögel geweißt, sind mit dem Fernglas von dem Badesteg in Dechow gut zu erkennen. Aber unsere Stars der Lüfte sind die am Westufer erfolgreich brütenden Seeadler.

Kuhlrader Moor: Eine beinahe einzigartiges Relikt der ehemals strukturreichen Landschaft ist westlich des Röggeliner Sees erhalten geblieben. Es gilt mit seinen Hecken, Feldgehölzen und Redder (Niederdeutsche Bezeichnung für einen Weg, der beidseitig von einer Hecke begrenzt wird) als eines der großen zusammenhängenden artenreiche Grünlandgebiete des Biosphärenreservates. Eine naturnahe Landschaft mit zahlreichen Kleingewässern, Moorwaldbereichen und der Nähe zum Röggeliner See bieten verschiedensten Vogelarten wie Kraniche, Feldlerchen, Wiesenpiepern und Bekassinen eine Heimat. Der alljährlich in Dechow brütende Weißstorch findet in den Feuchtgebieten zahlreich vorkommenden Amphibien wie Rotbauchunke, Teichfrosch und Moorfrosch ein vielseitiges Nahrungsangebot.

Autorentipp

Zeit lassen! Ausgestattet mit genußvoll zusammengestellten Picknick (köstliches weitgehend regional erzeugtes Brot, Käse, Wurst, Butter, Wein & Bier in bester Bioqualität bekommt Ihr am Start der Tour in der »Gläsernen Meierei«) lässt sich der Spaziergang auf sonnenwarmen Holzbohlen des Stegs an der Badestelle in Dechow mühelos zu einer Halbtagestour ausweiten. Badesachen und Ferngläser nicht vergessen!
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
43 m
Tiefster Punkt
30 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Übernachten Wer möchte, kann gerne bei uns hier im Biosphärenreservat Schaalsee, in schönster Natur eine ruhige Unterkunft finden, wir vermieten in einer denkmalgeschützten, ehemaligen Landarbeiterkate, zwei mit historischen Möbeln eingerichtete Ferienwohnungen. In der benachbarten Fachwerkscheune erwartet Euch, neben einem weiteren Apartment, auch ein kleines Heuhostel und B&B. www.bauernkate-klein-thurow.de

Bewertet und kommentiert gerne die Touren, wir sind für alle Hinweise dankbar!

Start

Kostenlose Parkplätze an der »Gläsernen Meierei« (34 m)
Koordinaten:
DD
53.720308, 10.917817
GMS
53°43'13.1"N 10°55'04.1"E
UTM
32U 626546 5954111
w3w 
///regel.dabei.charismatischer
Auf Karte anzeigen

Ziel

Hier endet die Tour

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
53.720308, 10.917817
GMS
53°43'13.1"N 10°55'04.1"E
UTM
32U 626546 5954111
w3w 
///regel.dabei.charismatischer
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Mit der Premium Version von der Outdooractive-App lässt sich die Tour offline herunterladen, dank GPS-Ortung geht keiner verloren. Wer's analog mag: »Schaalsee«, offizielle Rad und Wanderkarte, Maßstab 1:50.000, Maiwald-Verlag

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Hedwig Landleben 
26.07.2022 · Community
Gemacht am 26.07.2022

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,1 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
14 hm
Abstieg
14 hm
Höchster Punkt
43 hm
Tiefster Punkt
30 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.