Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Hochuferweg

· 7 Bewertungen · Wanderung · Insel Rügen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismuszentrale Rügen GmbH Explorers Choice 
  • Blick über die atemberaubende Kreideküste
    / Blick über die atemberaubende Kreideküste
    Foto: Lück, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • Wanderer auf der Viktoria-Sicht
    / Wanderer auf der Viktoria-Sicht
    Foto: outdoor-visions.com, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • Wanderung durch die Buchenwälder des Nationalparkes Jasmund
    / Wanderung durch die Buchenwälder des Nationalparkes Jasmund
    Foto: outdoor-visions.com, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • Wanderer am Fuße des Königsstuhls
    / Wanderer am Fuße des Königsstuhls
    Foto: Grundner/Werk3, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • Wanderer am Kieler Bach
    / Wanderer am Kieler Bach
    Foto: outdoor-visions.com, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • Wandern über den Kreidefelsen Rügens
    / Wandern über den Kreidefelsen Rügens
    Foto: outdoor-visions.com, Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
0 150 300 m km 2 4 6 8 10 12

Ostsee, Buchenwälder und Kreideküste

mittel
12,6 km
5:07 h
335 hm
321 hm

Bei Trekkingfreunden besonders beliebt ist der Hochuferweg über die weißen Kreidefelsen von Rügen, die mit 118 Metern höchste Steilküste im südlichen Ostseeraum. Die Tour führt Wanderer parallel zur Kreideküste durch die prachtvollen Buchenwälder des UNESCO Weltnaturerbes im Nationalpark Jasmund. Wiederholt wurde der Hochuferweg unter die Top 10 der schönsten deutschen Wanderwege gewählt.

Autorentipp

Atemberaubende Aussicht: Am Blick entlang der Kreideküste und über die Ostsee können sich die Augen nicht sattsehen.

outdooractive.com User
Autor
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Aktualisierung: 08.04.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
118 m
7 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Steilufer sind besondere Küstenabschnitte und unterliegen laufend Veränderungen. Ausspühlungen und Abbrüche sind ständig zu beobachten. Zur eigenen Sicherheit ist darauf zu achten, Abstand zu den Abbruchkanten zu halten, nur die ausgewiesenen Wege zu benutzen und Warnschilder zu beachten.

Weitere Infos und Links

Kartenempfehlung

Verlag Grünes Herz: Halbinsel Jasmund, ISBN 978-3-935621-23-6

Nordland Verlag: Nationalpark Jasmund, ISBN 3-928397-10-9

Start

Parkplatz oberhalb des Tierparks Sassnitz in der Stubbenkammerstraße (30 m)
Koordinaten:
Geographisch
54.520247, 13.664675
UTM
33U 413567 6042227

Ziel

Parkplatz oberhalb des Tierparks Sassnitz in der Stubbenkammerstraße

Wegbeschreibung

Ostsee, Buchenwälder und Kreideküste

Bei Trekkingfreunden besonders beliebt ist der Hochuferweg über die weißen Kreidefelsen von Rügen, die mit 118 Metern höchste Steilküste im südlichen Ostseeraum. Die Tour führt Wanderer parallel zur Kreideküste durch die prachtvollen Buchenwälder des UNESCO Weltnaturerbes im Nationalpark Jasmund. Wiederholt wurde der Hochuferweg unter die Top 10 der schönsten deutschen Wanderwege gewählt.

Streckentour mit Wanderbusanbindung: 8-12 km

Startpunkt der Tour ist der Parkplatz oberhalb des Tierparks Sassnitz in der Stubbenkammerstraße. Vom Ende der Weddingstraße geht es mit Blick auf die Ostsee entlang der Steilküste. Der Hochuferweg (Symbol: blauer Balken) führt Sie direkt ans Hochufer. Der erste Aussichtspunkt ist die Bläse, eine hervortretende Kreidewand. Nur ein Stück weiter treffen Sie auf die sagenumwobene Piratenschlucht. Der legendäre Seeräuber Klaus Störtebeker soll hier seinen Rückzugsort gehabt haben. In der Piratenschlucht führt eine Treppe hinunter zum Strand. Es lohnt sich aber, weiter auf dem Hochuferweg zu bleiben. Über den Lenzer Bach gelangen Sie zu den Wissower Klinken, dem einstigen Wahrzeichen Rügens. 2005 rutschten die beiden bis zu 20 Meter hohen Hauptzinnen der Kreideformation ins Meer. Gleich dahinter lädt das Gasthaus »Waldhalle« zur Einkehr. Der Weg führt Sie zur Ernst-Moritz-Arndt-Sicht, von der Sie weite Teile der Kreideküste überblicken. Über das 60 Meter hohe Ufer geht es zum Kieler Bach, der sich als Wasserfall in die Ostsee stürzt. Eine steile Treppe führt direkt neben dem Wasserfall hinab zum Kieler Ufer. Durch die prachtvollen Buchenwälder des UNESCO Weltnaturerbes, über das Kollicker Ufer und am Kollicker Ort vorbei führt Sie der Hochuferweg zur kleinen Stubbenkammer mit der Victoria-Sicht. Hier genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf den Königsstuhl, den Sie nur wenig später erreichen. Der Königstuhl ist der höchste und bekannteste Felsen der Rügener Kreideküste. 118 Meter ragt der weiße Riese aus dem Meer empor. Im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl in unmittelbarer Nähe erleben Sie eine multimediale Ausstellung der besonderen Art. Ranger geben Auskunft zu Wanderwegen, Tieren und Pflanzen und bieten geführte Wanderungen an. Im Nationalpark-Bistro werden regionale und ökologische Speisen angeboten. Wer nicht am Strand zurück wandern möchte, kann den Wanderbus (www.rpnv.de) zurück nach Sassnitz nehmen. Oder dem Hochuferweg an der Bushaltestelle noch für ca. 6 km rechts bis in den Küstenort Lohme folgen.

Sehenswert: Hafen Sassnitz, Kieler Bach, Victoria-Sicht, UNESCO Weltnaturerbe Buchenwald, Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL,
Fischerort Lohme

Abstecher: Auf dem barrierefreien Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrums RÜGEN können Sie sich mit mächtigen Baumkronen urwüchsiger Buchen auf Augenhöhe bewegen. | Unter www.ruegen.de/wandern finden Sie zahlreiche weitere Wandertouren auf der Insel Rügen.

 

www.auf-nach-mv.de/wandern-hochuferweg 

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Tourismuszentrale Rügen GmbH
Ringstraße 113-115 | 18528 Bergen
fon +49 3838 80 77 80
fax +49 3838 25 44 40
info@ruegen.de
www.ruegen.de

 

Weitere Informationen:

Nationalpark Jasmund
Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL
Stubbenkammer 2 | 18546 Sassnitz
fon +49 38392 66 17 66
fax +49 38392 66 17 40
info@koenigsstuhl.com
www.koenigsstuhl.com
www.nationalpark-jasmund.de 

Öffentliche Verkehrsmittel

RE von Berlin nach Sassnitz, IC oder RE von Hamburg nach Sassnitz | www.bahn.de

Busanbindung vor Ort: www.rpnv.de

Anfahrt

A20 bis Greifswalder Chaussee/B96 in Stralsund nehmen; B96 bis Sassnitz folgen

Parken

gebührenpflichtiger Parkplatz oberhalb des Tierparks Sassnitz in der Stubbenkammerstraße

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kartenempfehlung

Verlag Grünes Herz: Halbinsel Jasmund, ISBN 978-3-935621-23-6

Nordland Verlag: Nationalpark Jasmund, ISBN 3-928397-10-9


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu Schwierigkeit, Öffnungszeiten oder Ausrüstung? Dann stelle sie hier.


7 Bewertungen

5,0
Sandro Klausner
11.04.2018 · Community
Uneingeschränkt zu empfehlen!
mehr zeigen
Berit Gebelein
31.12.2017 · Community
Wirklich ein sehr eindrucksvoller Weg. Wir wanderten ihn schon mehrfach. Den am Ende der Weddingstrasse beschriebenen Parkplatz gibt es allerdings schon lange nicht mehr . Dafür den Grossparkplatz Waldhalle. Von dort den Bus bis Stubbenkammer nehmen und zurück nach Sassnitz über den Hochuferweg wandern. Ca. 10km
mehr zeigen
Sonntag, 31. Dezember 2017 11:06:00
Foto: Berit Gebelein, Community
Heike Schäfer
18.05.2017 · Community
Einfach nur traumhaft schön
mehr zeigen
Grandios
Foto: Heike Schäfer, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,6 km
Dauer
5:07 h
Aufstieg
335 hm
Abstieg
321 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.