Tour hierher planen Tour kopieren
E-Bike Top

"Genuss Tour" Althofen - Glödnitz

E-Bike · St. Veit
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusregion Mittelkärnten GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rast in Weitensfeld
    / Rast in Weitensfeld
    Foto: Ferdinand Neumüller, CC BY, Tourismusregion Mittelkärnten GmbH
  • / Schloss Pöckstein
    Foto: Ferdinand Neumüller, CC BY, Tourismusregion Mittelkärnten
  • / Genuss Tour
    Foto: Tourismusregion Mittelkärnten, Tourismusregion Mittelkärnten GmbH
  • / Naturbad Glödnitz
    Foto: Tourismusregion Mittelkärnten, .
m 800 700 600 500 60 50 40 30 20 10 km Schatzkammer Gurk Schatzkammer Gurk Naturbad Glödnitz Altstadt Althofen Altstadt Althofen Dom zu Gurk Dom zu Gurk
Mit dem Rad geht’s durch die Genussregion „Gurktaler Luftgeselchter Speck“ – eine kulinarische Rarität, die österreichweit ihresgleichen sucht. Vorbei an zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten führt die Tour zum Gurker Dom – Grabmal der heiligen Hemma und lohnenswertes Ziel für viele Pilger entlang der Hemma-Pilgerwege bis nach Glödnitz am Fuße der Flattnitz. Das schöne Kärntner Straßburg liegt direkt am Weg dieser wunderschönen Radtour – und wer will, erlebt mit der Gurktaler Museumsbahn echte Schmalspurromantik.
mittel
70 km
6:45 h
345 hm
346 hm
Profilbild von Tourismusregion Mittelkärnten
Autor
Tourismusregion Mittelkärnten
Aktualisierung: 20.10.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
827 m
Tiefster Punkt
586 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Die Umsetzung des Projektes „e-biken in Mittelkärnten“ wurde im Rahmen des Österreichischen Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums im Schwerpunkt 4 – LEADER gefördert. Der Förderbetrag in Höhe von € 91.000,- setzt sich aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Kärnten zusammen.

Start

Bahnhof Althofen (611 m)
Koordinaten:
DG
46.868610, 14.464059
GMS
46°52'07.0"N 14°27'50.6"E
UTM
33T 459155 5190702
w3w 
///luken.beantragen.spannend

Ziel

Bahnhof Althofen

Wegbeschreibung

Die Route folgt den Kärntner Landesradwegen, eine Zusatzbeschilderung hilft Ihnen an relevanten Stellen bei der Routenfindung!

 

Die Abschnitte im Detail:

  • R7B „Kappelerweg“: Bhf. Treibach-Althofen – Mölbling
  • R7 „Friesacherweg“: Mölbling – Pöckstein-Zwischenwässern
  • R5B „Gurkweg“: Pöckstein-Zwischenwässern – Gurk – Weitensfeld – Altenmarkt
  • Altenmarkt – Glödnitz
  • hin und retour

 

Die Tour hat ihren Ausgangspunkt am Vorplatz des Bahnhofs Treibach-Althofen. Die Altstadtanlage von Althofen mit dem Auer-von-Welsbach-Museum ist für Sportliche auch mit dem Rad erreichbar.

Vom Vorplatz des Bahnhofs führt die Route nach rechts und nach etwa 300 Meter scharf nach links stadtauswärts auf dem R7B „Kappelerweg“ Richtung Mölbling. Kurz vor Mölbling unterqueren Sie die Schnellstraße, bevor die Tour in Mölbling nach rechts auf den R7 „Friesacherweg“ abzweigt. Parallel zur Schnellstraße führt die Tour erst auf Nebenstraßen, dann am Radweg nach Pöckstein-Zwischenwässern. Ein Tipp für Genießer: Fahren Sie den Abschnitt zwischen Althofen und Pöckstein-Zwischenwässern mit der Gurktal Museumsbahn und genießen Sie echte Schmalspurromantik oder besuchen Sie die Brauerei Hirt , welche über den R7 erreichbar ist! Kurz nach Pöckstein-Zwischenwässern, vor der Brücke über die Gurk, verlassen Sie den „R7 Friesacherweg“ und folgen ab nun dem R5B „Gurkweg“ ins schöne Gurktal. Nahe der Gurk radeln Sie fernab der Straße auf einem schönen Radweg, bevor dieser wieder parallel der Hauptstraße etwa 6 km bis ins Kärntner Straßburg führt. Schon von Weitem ist Straßburg auf der markanten Erhebung zu erkennen. Über eine Stiege kann man die Museen auf Schloss Straßburg erreichen.

Es geht weiter Richtung Gurk, der schön ausgebaute Radweg lässt Radlerherzen höher schlagen. Auf den nächsten 4 km Richtung Gurk ist der Dom zu Gurk mit dem Grab der Heiligen Hemma bereits von Weitem sichtbar. Eine imposante Erscheinung im beschaulichen Gurktal! Stärken Sie sich beieinem der Kräuterwirte, bevor es weiter nach Weitensfeld geht. Von hier führt die Route bis Altenmarkt auf der Hauptstraße und zweigt dann vom R5B ab. Durch eine kleine Einsattelung geht es verkehrsberuhigt nach Glödnitz. Ein Sprung ins kühle Nass des Naturbads Glödnitz ist ideal vor der Rückfahrt auf selber Strecke bis nach Althofen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Anfahrt mit der Bahn: Haltestelle Treibach-Althofen, Umstieg von Fernzügen in Regionalzüge in Friesach oder St. Veit an der Glan notwendig
  • Fahrradmitnahme möglich, in allen Zügen außer den Regionalzügen besteht Reservierungspflicht für Fahrräder, Detailauskünfte unter www.oebb.at

Anfahrt

  • aus Norden: über Leoben – Judenburg – Neumarkt – Friesach - Althofen
  • aus Osten: über Leoben – Judenburg – Neumarkt – Friesach - Althofen
  • aus Süden: über Klagenfurt – St. Veit an der Glan - Althofen
  • aus Westen: über Villach – Klagenfurt – St. Veit an der Glan - Althofen

Parken

  • Parkplätze im Stadtgebiet, teilweise in Kurzparkzonen

Koordinaten

DG
46.868610, 14.464059
GMS
46°52'07.0"N 14°27'50.6"E
UTM
33T 459155 5190702
w3w 
///luken.beantragen.spannend
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
70 km
Dauer
6:45 h
Aufstieg
345 hm
Abstieg
346 hm
Hin und zurück kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.